Abo
  • Services:
Anzeige

Norweger Johansen ermöglicht iTunes-Songs auch unter Linux

Nutzung von VideoLAN erlaubt Abspielen auf diversen Betriebssystemen

Wer bisher den Musik-Downloadservice iTunes von Apple nutzen wollte, musste entweder über einen Windows-PC oder einen Mac verfügen - andere Betriebssysteme wurden von Apple ausgeschlossen. Der umtriebige norwegische Programmierer Jon Lech Johansen - den meisten auf Grund seiner Mitarbeit an der DVD-Entschlüsselungssoftware DeCSS bekannt - hat nun einen Weg gefunden, diese Beschränkung zu umgehen und via iTunes erworbene Songs auch unter anderen Betriebssystemen wie Linux, Solaris, BeOS oder FreeBSD abspielen zu können.

Anzeige

Johansen war es bereits im November 2003 gelungen, das Digital Rights Management (DRM) von iTunes unter Windows auszuhebeln. Wie er in einer E-Mail dem Magazin The Register mitteilte, brauchte er nur ein wenig mehr Zeit, um auch einen Weg zu finden, bei iTunes gekaufte Songs unter fast jedem Betriebssystem zum Laufen zu bringen. Dazu setzte er auf den Open-Source-Mediaplayer VideoLAN, der für zahlreiche Betriebssysteme verfügbar ist.

Apple stellt unter normalen Umständen mit Hilfe einer System-ID sicher, dass bei iTunes heruntergeladene Musik an einen bestimmten PC gebunden ist. Diese System-ID wird dabei von vier verschiedenen Faktoren bestimmt: der Seriennummer des C:-Laufwerks, der Version des BIOS, dem Namen der CPU sowie der Windows Product ID. "Sobald man nun den VideoLAN-Client unter Windows ausführt, schreibt er diese System-ID in eine Datei. Diese ID ist dann systemunabhängig und kann so von den GNU/Linux-Versionen der VideoLAN-Clients genutzt werden", so Johansen gegenüber The Register.

Johansen erwartet nun gespannt eine Reaktion von Apple: "Jetzt werden wir herausfinden, wie ernst es Apple mit dem "Fair Use" wirklich ist."


eye home zur Startseite
Berghutze 13. Jan 2004

Das ist wohl nur unglücklich ausgedrückt. DRM erzeugt Signaturen auf Basis verschiedener...

Jack Stern 07. Jan 2004

Hacker handeln nicht zum eigenen Wohl...sie sind sozusagen die widersacher der...

Jack Stern 07. Jan 2004

Und du hast einen!? Den will ich mal sehen du möchtegern!

Fred(erik) 07. Jan 2004

Können sich ja auch, hab ich kein Problem mit: Wenn sie ihr eigenes geistiges Eigentum...

Gratis-Zugangstool 07. Jan 2004

Ihr habt alle keinen Plan...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-47%) 31,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: "Terroranschlag"

    SelfEsteem | 20:25

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Tuxgamer12 | 20:23

  3. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    crazypsycho | 20:23

  4. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    david_rieger | 20:14

  5. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel