Abo
  • Services:

iTunes 8 verursacht Totalabsturz unter Windows Vista (Upd.)

Fehlerkorrektur von Apple lässt auf sich warten

Nach der Installation von iTunes 8 auf einem Rechner mit Windows Vista kann es zu einer bösen Überraschung kommen: Sobald ein iPod oder ein iPhone an den Rechner angeschlossen wird, verabschiedet sich das System mit einem Totalabsturz. Eine Fehlerkorrektur gibt es bislang nicht, aber verschiedene Vorschläge, die das Problem durch Komforteinbußen beseitigen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

In Apples Support-Forum beklagen sich einige Nutzer von Windows Vista über Probleme nach der Installation von iTunes 8. Alle berichten übereinstimmend, dass es zu einem Blue Screen - also einem Totalabsturz - kommt, sobald ein iPod oder ein iPhone mit dem Rechner verbunden wird. Bislang hatte keiner der betroffenen Anwender jemals einen Blue Screen auf den Vista-Systemen gehabt. Außerdem verschwinden bei einigen Nutzern die CD- bzw. DVD-Laufwerke aus dem Explorer und sind damit nicht mehr nutzbar.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Zwei Wege könnten nach den Erfahrungen in Apples Support-Forum den Absturz beseitigen: Es soll helfen, die Vorversion 7.7 von iTunes zu installieren. Dies kann allerdings dazu führen, dass einige iPhone-Applikationen dabei gelöscht werden. Es stellt sich allerdings das Problem, dass Apple die frühere Version von iTunes gar nicht mehr regulär als Download anbietet.

Wer iTunes 8 noch nicht installiert hat, sollte die vorhandene iTunes-Installation vollständig löschen und erst dann die neue Version aufspielen. Das könnte das Auftreten der Abstürze verhindern. Vorher ist allerdings ein Backup ratsam. Denn bei der Deinstallation gehen wohl alle iTunes-Daten verloren, so dass diese dann erst wieder hergestellt werden müssen.

Nach wie vor wird bei der Installation von iTunes 8 ohne Rückfrage ein Eintrag in der Systemsteuerung für MobileMe angelegt. Allerdings lässt sich neuerdings der MobileMe-Eintrag über die Deinstallationsroutine von Windows wieder entfernen, berichtet BetaNews.com.

Bislang hat Apple nicht reagiert, so dass es keine Fehlerkorrektur für iTunes 8 gibt, um die Probleme zu beseitigen. Auch ist die Ursache des Fehlers nicht bekannt, so dass auch nicht feststeht, wie viele Vista-Nutzer davon betroffen sind.

Nachtrag vom 12. September 2008, 16:11 Uhr:
Apple hat den Fehler in iTunes 8 mittlerweile korrigiert. Allerdings gibt es die Fehlerkorrektur nicht als Patch, so dass die Behebung des Problems mit erheblichem Aufwand für die betroffenen Anwender verbunden ist. Sie müssen das aufgespielte iTunes 8 komplett deinstallieren. Daher ist es ratsam, zuvor ein Backup der iTunes-Daten anzulegen, um diese später wieder zurückspielen zu können. Außerdem muss in der Systemsteuerung die Komponente "Apple Mobile Device Support" deinstalliert werden. Vor der Neuinstallation muss das iTunes-8-Archiv dann neu heruntergeladen werden. Apple machte keine Angaben dazu, ob der Fehler auch in der deutschen Version von iTunes 8 beseitigt wurde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

karl-gustav... 20. Apr 2009

hatte auch das Problem das itunes unter vista immer abgestürzt ist. seitdem ich die...

dontcare 10. Mär 2009

Windows ist schlecht, aber Apple ist nicht das Los aller Lose. Nur weil Apple so teuer...

dumpfbacke 15. Sep 2008

Braucht es dazu noch einen Kommentar? LG Dumpfbacke (Mit Linux wäre das nicht passiert...

klaus applaus 15. Sep 2008

Hier sind über 9000 "Kommentare" zu dem Thema wo einfach nur einseitig auf Apple bzw. MS...

:-) 15. Sep 2008

Wenn der seit 4 Jahren mit 10m/s^2 stürzt, was mag der jetzt wohl für eine...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /