Abo
  • Services:
Anzeige

iTunes 8 verursacht Totalabsturz unter Windows Vista (Upd.)

Fehlerkorrektur von Apple lässt auf sich warten

Nach der Installation von iTunes 8 auf einem Rechner mit Windows Vista kann es zu einer bösen Überraschung kommen: Sobald ein iPod oder ein iPhone an den Rechner angeschlossen wird, verabschiedet sich das System mit einem Totalabsturz. Eine Fehlerkorrektur gibt es bislang nicht, aber verschiedene Vorschläge, die das Problem durch Komforteinbußen beseitigen sollen.

In Apples Support-Forum beklagen sich einige Nutzer von Windows Vista über Probleme nach der Installation von iTunes 8. Alle berichten übereinstimmend, dass es zu einem Blue Screen - also einem Totalabsturz - kommt, sobald ein iPod oder ein iPhone mit dem Rechner verbunden wird. Bislang hatte keiner der betroffenen Anwender jemals einen Blue Screen auf den Vista-Systemen gehabt. Außerdem verschwinden bei einigen Nutzern die CD- bzw. DVD-Laufwerke aus dem Explorer und sind damit nicht mehr nutzbar.

Anzeige

Zwei Wege könnten nach den Erfahrungen in Apples Support-Forum den Absturz beseitigen: Es soll helfen, die Vorversion 7.7 von iTunes zu installieren. Dies kann allerdings dazu führen, dass einige iPhone-Applikationen dabei gelöscht werden. Es stellt sich allerdings das Problem, dass Apple die frühere Version von iTunes gar nicht mehr regulär als Download anbietet.

Wer iTunes 8 noch nicht installiert hat, sollte die vorhandene iTunes-Installation vollständig löschen und erst dann die neue Version aufspielen. Das könnte das Auftreten der Abstürze verhindern. Vorher ist allerdings ein Backup ratsam. Denn bei der Deinstallation gehen wohl alle iTunes-Daten verloren, so dass diese dann erst wieder hergestellt werden müssen.

Nach wie vor wird bei der Installation von iTunes 8 ohne Rückfrage ein Eintrag in der Systemsteuerung für MobileMe angelegt. Allerdings lässt sich neuerdings der MobileMe-Eintrag über die Deinstallationsroutine von Windows wieder entfernen, berichtet BetaNews.com.

Bislang hat Apple nicht reagiert, so dass es keine Fehlerkorrektur für iTunes 8 gibt, um die Probleme zu beseitigen. Auch ist die Ursache des Fehlers nicht bekannt, so dass auch nicht feststeht, wie viele Vista-Nutzer davon betroffen sind.

Nachtrag vom 12. September 2008, 16:11 Uhr:
Apple hat den Fehler in iTunes 8 mittlerweile korrigiert. Allerdings gibt es die Fehlerkorrektur nicht als Patch, so dass die Behebung des Problems mit erheblichem Aufwand für die betroffenen Anwender verbunden ist. Sie müssen das aufgespielte iTunes 8 komplett deinstallieren. Daher ist es ratsam, zuvor ein Backup der iTunes-Daten anzulegen, um diese später wieder zurückspielen zu können. Außerdem muss in der Systemsteuerung die Komponente "Apple Mobile Device Support" deinstalliert werden. Vor der Neuinstallation muss das iTunes-8-Archiv dann neu heruntergeladen werden. Apple machte keine Angaben dazu, ob der Fehler auch in der deutschen Version von iTunes 8 beseitigt wurde.


eye home zur Startseite
karl-gustav... 20. Apr 2009

hatte auch das Problem das itunes unter vista immer abgestürzt ist. seitdem ich die...

dontcare 10. Mär 2009

Windows ist schlecht, aber Apple ist nicht das Los aller Lose. Nur weil Apple so teuer...

dumpfbacke 15. Sep 2008

Braucht es dazu noch einen Kommentar? LG Dumpfbacke (Mit Linux wäre das nicht passiert...

klaus applaus 15. Sep 2008

Hier sind über 9000 "Kommentare" zu dem Thema wo einfach nur einseitig auf Apple bzw. MS...

:-) 15. Sep 2008

Wenn der seit 4 Jahren mit 10m/s^2 stürzt, was mag der jetzt wohl für eine...


nexem.info - Der News-Blog / 15. Sep 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Dann eben nicht

    matzems | 10:11

  2. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Bouncy | 10:10

  3. Re: Bahn schneller machen

    qwertz347 | 10:06

  4. Re: Harte Realität:

    Bouncy | 10:06

  5. Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein "Sichtfeld...

    derdiedas | 10:05


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel