Abo
Geplante Obsoleszenz würde die steigenden Mengen an Elektroschrott erklären (Bild: Tyrone Siu/Reuters), Geplante Obsoleszenz
Geplante Obsoleszenz würde die steigenden Mengen an Elektroschrott erklären (Bild: Tyrone Siu/Reuters)

Geplante Obsoleszenz

Geplante Obsoleszenz nennt man es, wenn ein Unternehmen die Betriebsdauer von Produkten verringert, ohne dies zu publizieren. Das steht für eine Produktstrategie, die die Haltbarkeit und Nutzbarkeit von Produkten absichtlich verringert und verkürzt. Ein Hersteller von technischen Geräten würde zum Beispiel die Wartbarkeit seiner Geräte erschweren, wenige oder gar keine Ersatzteile anbieten und stärker verschleißende Materialien verwenden, die nach einem Zeitraum von beispielsweise zwei Jahren die Nutzbarkeit der Geräte deutlich einschränken würden. Der Hersteller kann so damit rechnen, nach zwei Jahren wieder ein neues Gerät verkaufen zu können. Damit entspricht die geplante Obsoleszenz als Produktstrategie natürlich nicht dem Nachhaltigkeitsgedanken. Allerdings konnte bislang auch noch nicht empirisch bewiesen werden, dass Unternehmen diese Strategie nutzen. Hier finden Sie alle Artikel von Golem.de zum Thema geplante Obsoleszenz.

Artikel
  1. Die Woche im Video: Das muss doch einfach schneller gehen!

    Die Woche im Video: Das muss doch einfach schneller gehen!

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben diese Woche Grund zur Ungeduld: Provider liefern fast nie die versprochene Geschwindigkeit, und die CPU-Sicherheitslücken könnten uns noch Jahre begleiten. Und das ist nicht die einzige schlechte Nachricht aus dem Security-Bereich.

    20.01.20183 KommentareVideo
  2. Geplante Obsoleszenz: Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

    Geplante Obsoleszenz: Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

    Die italienische Wettbewerbsschutzbehörde hat Ermittlungen gegen Apple und Samsung eingeleitet. Beide Unternehmen stehen in Verdacht, bei Geräten geplante Obsoleszenz anzuwenden.

    19.01.201865 Kommentare
  3. Tim Cook: Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

    Tim Cook: Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

    Apple gibt dem öffentlichen Druck nach und wird die iPhone-Drosselung abschaltbar machen. Als einziger Hersteller von Smartphones hat Apple keine Lösung dafür, dass ein iPhone mit einem älteren Akku dann auch mal unvermittelt ausgehen kann.

    18.01.2018148 KommentareVideo
  4. Akkutausch: US-Regierung befragt Apple zur iPhone-Drosselung

    Akkutausch: US-Regierung befragt Apple zur iPhone-Drosselung

    Die bewusst hervorgerufene iPhone-Drosselung wird Apple noch eine Weile beschäftigen. Ein Senator aus dem US-Handelsausschuss hat Apple eine Reihe von Fragen dazu gestellt. Bisher hat das Unternehmen nicht darauf reagiert.

    11.01.20186 Kommentare
  5. Apple: Frankreichs Justiz ermittelt wegen iPhone-Drosselung

    Apple: Frankreichs Justiz ermittelt wegen iPhone-Drosselung

    Die iPhone-Drosselung kann für Apple auch in Europa noch ein juristisches Nachspiel haben. In Frankreich ist eine Verkürzung der Produktlebenszeit strafbar; die Justiz hat bereits Ermittlungen eingeleitet. Apple-Managern drohen bis zu zwei Jahre Haft.

    09.01.201852 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  3. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  4. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München


  1. Geplante Obsoleszenz: Frankreichs Justiz prüft Vorwürfe gegen Epson

    Geplante Obsoleszenz: Frankreichs Justiz prüft Vorwürfe gegen Epson

    Die französische Justiz prüft, ob der Druckerhersteller Epson die Lebenszeit von Produkten absichtlich verkürzt hat. Dabei geht es um falsche Angaben zum Füllstand von Druckerpatronen.

    29.12.201759 Kommentare
  2. iPhone-Drosselung: Apple entschuldigt sich und plant vergünstigten Akkutausch

    iPhone-Drosselung: Apple entschuldigt sich und plant vergünstigten Akkutausch

    Nach Sammelklagen in den USA entschuldigt sich Apple für die jahrelang geheimgehaltene Drosselung bei iPhones - und will zeitweilig den Akkutausch günstiger anbieten. In Europa ist die erste Sammelklage eingereicht worden.

    29.12.2017116 Kommentare
  3. Geplante Obsoleszenz: Reparatur von Elektronik wird verhindert

    Geplante Obsoleszenz: Reparatur von Elektronik wird verhindert

    Hersteller sollten laut Verbraucherschützern Ersatzteile und Reparaturanleitungen zur Verfügung stellen müssen, um geplante Obsoleszenz zu verhindern. Elektronik könnte dann erheblich länger halten.

    06.06.201764 Kommentare
  4. Lobbyismus: Apple will "Recht auf Reparatur" verhindern

    Lobbyismus: Apple will "Recht auf Reparatur" verhindern

    Apple will ein Gesetzesvorhaben in New York stoppen, das Unternehmen verpflichten soll, Ersatzteile, Werkzeuge und Reparaturanleitungen für seine Geräte an Interessierte zu liefern. Andere Hersteller versuchen ebenfalls, das Gesetz zu verhindern.

    19.05.2017117 KommentareVideo
  5. Ersatzteile für alle: Apple soll gegen "Recht auf Reparatur" kämpfen

    Ersatzteile für alle: Apple soll gegen "Recht auf Reparatur" kämpfen

    Ein Gesetzesvorhaben in einigen US-Bundesstaaten soll Apple auf den Plan gerufen haben: Wird der Entwurf zum Gesetz, könnte Apple verpflichtet werden, Ersatzteile und Reparaturanleitungen für seine Geräte zu liefern. Andere Hersteller wehren sich ebenfalls gegen die Pläne.

    16.02.201768 Kommentare
  1. Elektroaltgeräte: Umwelthilfe fordert, dass Apple Radiowecker zurücknimmt

    Elektroaltgeräte: Umwelthilfe fordert, dass Apple Radiowecker zurücknimmt

    Die Gesetzeslage ist klar, aber Apple weigert sich, seiner Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten nachzukommen. "Wir sind Apple" lautet die angebliche Begründung. Doch Apple widerspricht dieser Darstellung.

    22.09.2016174 Kommentare
  2. Antrag: Drei Jahre Mindesthaltbarkeit für Smartphones und IT

    Antrag: Drei Jahre Mindesthaltbarkeit für Smartphones und IT

    Verbraucherexperten von der Linken, der SPD und den Grünen wollen Mindestnutzungszeiten für Elektronik. Drei Jahre sollen Geräte mindestens funktionieren. Auch das Umweltbundesamt hatte eine Forderung zu Elektronikschrott und geplanter Obsoleszenz eingereicht.

    21.07.2016169 Kommentare
  3. Die Woche im Video: Ärger bei Apple, Lücke bei Linux, Scheibe als Speicher

    Die Woche im Video: Ärger bei Apple, Lücke bei Linux, Scheibe als Speicher

    Golem.de-Wochenrückblick Glas soll jede Menge Daten speichern können, und zwar dreimal so lang, wie unser Sonnensystem alt ist! Apple soll dem FBI helfen und will nicht. Und Linux ist angreifbar. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

    20.02.20169 KommentareVideo
  1. Geplante Obsoleszenz: Gerätehersteller sollen Lebensdauer von Geräten angeben

    Geplante Obsoleszenz: Gerätehersteller sollen Lebensdauer von Geräten angeben

    Das Umweltbundesamt fordert, dass Hersteller von Elektronikgeräten die zu erwartende Funktionsdauer in Stunden angeben sollen. " Viele Geräte haben eine zu kurze Lebensdauer", erklärte die Behördenchefin über die Studie zu geplanter Obsoleszenz.

    15.02.2016256 Kommentare
  2. Geplante Obsoleszenz: Diese Software lässt Computer rasend schnell altern

    Geplante Obsoleszenz: Diese Software lässt Computer rasend schnell altern

    Forscher haben ein Programm entwickelt, das Prozessoren in kurzer Zeit so abnutzt, dass sie unbrauchbar werden. Mögliche Nutznießer: Hersteller, Kunden - oder Militärs.

    22.10.2015169 Kommentare
  3. Geplante Obsoleszenz: Umweltbundesamt will Mindestbetriebsdauer für Elektrogeräte

    Geplante Obsoleszenz: Umweltbundesamt will Mindestbetriebsdauer für Elektrogeräte

    Das Umweltbundesamt traut sich endlich, gegen die geplante Obsoleszenz vorzugehen. Zumindest gibt es Pläne für ein Label mit einer Mindestbetriebsdauer von Elektronik und Elektrogeräten.

    25.06.2015217 Kommentare
  1. Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein

    Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein

    Bürorechner müssen keine großen Kisten sein, moderne Mini-PCs sind leistungsfähig genug. Wir haben uns aktuelle Minis angesehen und sie auch geöffnet: HPs Elitedesk 800 Mini, Lenovos Thinkcentre Tiny M93p, Dells Optiplex 9020 Micro sowie Fujitsus Esprimo Q520.
    Von Andreas Sebayang

    17.03.201588 KommentareVideo
  2. Die Woche im Video: Zwei große Messen und Trauer um Spock

    Die Woche im Video: Zwei große Messen und Trauer um Spock

    Golem.de-Wochenrückblick Viel Interessantes haben wir auf dem Mobile World Congress und der Games Developer Conference gesehen - und um Spock-Darsteller Leonard Nimoy getrauert: Sieben Tage, viele Meldungen und ein guter Überblick.

    07.03.201510 KommentareVideo
  3. Geplante Obsoleszenz: Ein Viertel aller Flat-TVs wird wegen Defekt ausgetauscht

    Geplante Obsoleszenz: Ein Viertel aller Flat-TVs wird wegen Defekt ausgetauscht

    Das Umweltbundesamt hat in einer noch laufenden Studie noch keine Belege für geplante Obsoleszenz gefunden. Doch ein Viertel der Nutzer musste die Geräte wegen Defekten austauschen.

    02.03.2015290 Kommentare
  1. Golem.de: Ein Blick in unsere Zahlen

    Golem.de: Ein Blick in unsere Zahlen

    Wie jedes Jahr haben wir zum Jahreswechsel einen Blick in unser Zahlenwerk geworfen und gehen den Fragen nach: Was waren die erfolgreichsten Artikel? Wie hat sich das Verhalten der Leser verändert?

    04.01.2014181 KommentareVideo
  2. Geplante Obsoleszenz: "Smartphones werden als Wegwerfartikel gebaut"

    Geplante Obsoleszenz: "Smartphones werden als Wegwerfartikel gebaut"

    Freiwillige Selbstverpflichtungen für die Smartphone-Hersteller reichen nicht aus, um sie dazu zu bringen, langlebige Geräte herzustellen. "Die Wirtschaft wird dies alleine nicht umsetzen", so der Chef der Umwelthilfe. "Schließlich verdient sie daran, wenn Dinge häufiger neu gekauft werden müssen."

    10.12.2013175 Kommentare
  3. Geplante Obsoleszenz: Surface Pro 2 kann fast nicht repariert werden

    Geplante Obsoleszenz: Surface Pro 2 kann fast nicht repariert werden

    Das Surface Pro 2 ist nicht reparaturfreundlicher als sein Vorgänger. "Unmengen von Klebstoff halten alles an seinem Platz, auch das Display und den Akku", klagt das Team von iFixit.

    23.10.201392 KommentareVideo
  1. Geplante Obsoleszenz: Tablets lassen sich kaum reparieren

    Geplante Obsoleszenz: Tablets lassen sich kaum reparieren

    Tablets lassen sich meist nicht öffnen, ohne dass dabei etwas kaputtgeht. Das ergab ein Test des Fraunhofer-Instituts von 21 Tablets. Bei Geräten, bei denen das Display gut austauschbar ist, ist die Batterie meistens schlecht zugänglich und umgekehrt.

    19.09.201358 Kommentare
  2. Geplante Obsoleszenz: Umweltbundesamt sucht nach Sollbruchstellen in Elektronik

    Geplante Obsoleszenz: Umweltbundesamt sucht nach Sollbruchstellen in Elektronik

    Nach vielen konkreten Berichten über geplante Obsoleszenz reagiert jetzt auch das Umweltbundesamt. Eine Studie des Öko-Instituts soll belastbare wissenschaftliche Daten bringen.

    19.08.2013106 Kommentare
  3. Geplante Obsoleszenz: Wo die Sollbruchstellen in der Elektronik liegen

    Geplante Obsoleszenz: Wo die Sollbruchstellen in der Elektronik liegen

    Das Testhaus HTV untersucht mit 170 Mitarbeitern Elektronik auf geplante Obsoleszenz. Mit Röntgenuntersuchung, Rasterelektronenmikroskopie und Infrarotspektroskopie werden absichtliche Sollbruchstellen gefunden. Der Technikchef erzählt, wo sie liegen.

    21.06.2013506 Kommentare
  4. Geplante Obsoleszenz: Regierung lehnt Mindestnutzungsdauer von Technikprodukten ab

    Geplante Obsoleszenz: Regierung lehnt Mindestnutzungsdauer von Technikprodukten ab

    Die Regierungsmehrheit hat im Umweltausschuss verhindert, dass das Verkleben von im Macbook Pro eingebauten Komponenten verboten wird. Diese Praxis erschwert laut einem Gutachten einen Austausch oder eine Reparatur.

    15.05.2013128 Kommentare
  5. Geplante Obsoleszenz: Gesetz soll Mindestnutzungsdauer für Elektronik erzwingen

    Geplante Obsoleszenz: Gesetz soll Mindestnutzungsdauer für Elektronik erzwingen

    Ein neues Gesetz der Opposition soll eine Mindestnutzungsdauer für Produkte durchsetzen, um die Umwelt und den Konsumenten zu schonen. "Blattzähler zur Funktionseinstellung bei Druckern" sollen beispielsweise verboten werden.

    18.04.2013292 Kommentare
  6. Geplante Obsoleszenz: Grünen-Gutachten kritisiert verklebtes Macbook Pro

    Geplante Obsoleszenz: Grünen-Gutachten kritisiert verklebtes Macbook Pro

    Ein Gutachten nennt Beispiele für vorzeitigen Verschleiß von elektronischen Geräten. Im Macbook Pro schränkten Verklebungen eine Reparatur erheblich ein. Weitere Beispiele sind Elektrolytkondensatoren, die so positioniert werden, dass sie einen frühen Wärmetod sterben.

    21.03.2013283 Kommentare
  7. Craft Camera: Pappkamera mit Arduino-Modul

    Craft Camera: Pappkamera mit Arduino-Modul

    Die Craft Camera ist eine einfache Kamera, die auf dem Arduino-Uno-Modul basiert und aus Open-Source-Hardware besteht. Ihr Gehäuse besteht aus stabiler Pappe und kann leicht nachgebaut werden. Einige Nachteile hat die Selbstbauhardware aber trotzdem.

    26.02.201312 Kommentare
  8. Golem.de guckt: Aufs Meer

    Golem.de guckt: Aufs Meer

    Die Radio- und TV-Woche vom 16. bis 22. Juli zeigt was mit Robotern, videospielbegeisterten Franzosen, Arbeitsplätze am Meer und lässt den Leser die Titelmusik von Ghostbusters mitsummen.

    14.07.20120 KommentareVideo
  9. Golem.de guckt: Obsoleszenz und geschätzte Adoleszenz

    Golem.de guckt: Obsoleszenz und geschätzte Adoleszenz

    Thomas Knüwer fordert, Monika Piel und Volker Herres sollen den Mubarak machen. Bei der Berichterstattung über den Mubarak-Rücktritt hat das ÖR aber noch im letzten Moment die Kurve bekommen, der MDR hat sogar während einer Kochsendung per Laufband berichtet! Auf geht es also in die TV-Woche vom 14. bis zum 20. Februar.

    12.02.20115 KommentareVideo
Empfohlene Artikel
  1. Geplante Obsoleszenz
    Wo die Sollbruchstellen in der Elektronik liegen
    Geplante Obsoleszenz: Wo die Sollbruchstellen in der Elektronik liegen

    Das Testhaus HTV untersucht mit 170 Mitarbeitern Elektronik auf geplante Obsoleszenz. Mit Röntgenuntersuchung, Rasterelektronenmikroskopie und Infrarotspektroskopie werden absichtliche Sollbruchstellen gefunden. Der Technikchef erzählt, wo sie liegen.


Gesuchte Artikel
  1. Sony Xperia i1 Honami
    5-Zoll-Smartphone mit 20,7-Megapixel-Kamera
    Sony Xperia i1 Honami: 5-Zoll-Smartphone mit 20,7-Megapixel-Kamera

    Sony wird voraussichtlich zur Ifa 2013 das Xperia i1 Honami vorstellen. Das 5-Zoll-Smartphone hat eine 20,7-Megapixel-Kamera, einen Quad-Core-Prozessor mit 2,2 GHz und ist wie die aktuellen Xperia-Topmodelle gegen Staub und Wasser geschützt.
    (Sony Xperia Honami)

  2. 1&1
    Bundesweite Ausfälle bei DSL-Kunden
    1&1: Bundesweite Ausfälle bei DSL-Kunden

    DSL-Kunden von 1&1 melden seit Mitternacht bundesweite Ausfälle. Es gebe Probleme mit der Infrastruktur des Partners Vodafone, meldet der Kundenservice von 1&1.
    (1&1)

  3. Nokia Asha 501
    Erstes Asha-Smartphone für 100 Euro vorgestellt
    Nokia Asha 501: Erstes Asha-Smartphone für 100 Euro vorgestellt

    Nokia hat mit dem Asha 501 nicht nur ein neues Mobiltelefon, sondern auch gleich eine neue Smartphoneplattform vorgestellt. Sie geht auf Nokias Übernahme von Smarterphone zurück und ermöglicht Java- und Web-Apps. Das Asha 501 kommt für 100 Euro auf den Markt.
    (Nokia Asha 501)

  4. Test Ubuntu 13.04
    Raring Ringtail geht's langsam an
    Test Ubuntu 13.04: Raring Ringtail geht's langsam an

    Mit Raring Ringtail veröffentlicht Canonical eine Ubuntu-Version mit unerwartet wenigen Neuerungen, da viele verschoben werden mussten. Zudem sind weder Mir noch die Qt-Portierung von Unity einsatzbereit.
    (Ubuntu 13.04)

  5. Proliant Microserver N54L
    Neuer günstiger Miniserver von HP
    Proliant Microserver N54L: Neuer günstiger Miniserver von HP

    In Preisvergleichen ist ein leicht verbessertes Modell des bei Bastlern beliebten Microserver N40L von HP gelistet worden. Der N54L besitzt eine schnellere CPU und bleibt weiterhin günstig. Das Leergehäuse ist durchaus eine Alternative zu NAS-Systemen oder dem privaten Heimserver.
    (Hp Microserver)

  6. Digital-Sofortbildkamera
    Polaroid Z2300 druckt Fotos an Ort und Stelle aus
    Digital-Sofortbildkamera: Polaroid Z2300 druckt Fotos an Ort und Stelle aus

    Polaroid besinnt sich auf alte Traditionen und hat eine Kamera vorgestellt, die kurz nach der Aufnahme ein Foto zu Papier bringt. Die Z2300 wirft das Foto allerdings nicht nach vorne aus.
    (Sofortbildkamera)

  7. Cloud-Speicher
    Fraunhofer-Forscher warnen vor Dropbox & Co.
    Cloud-Speicher: Fraunhofer-Forscher warnen vor Dropbox & Co.

    Cloud-Speicherdienste bieten oft eine unzureichende Sicherheit. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-Institut für sichere Informationstechnologie, das die Dienste Dropbox, Cloudme, Crashplan, Mozy, Teamdrive, Ubuntu One und Wuala getestet hat.
    (Sicherheit Crashplan)


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #