• IT-Karriere:
  • Services:

Obsoleszenz: Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

Turnusgemäß entzieht Apple seinen Geräten nach einigen Jahren die Unterstützung und bietet keine Reparaturen mehr an. Wer danach Hilfe braucht, muss sich an andere Anbieter wenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Air 2011
Macbook Air 2011 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Apple beendet jedes Jahr den Support für zahlreiche ältere Geräte aus dem eigenen Programm. In diesem Jahr sind Macbook Pro und Macbook Air aus dem Jahr 2011, Airport-Express-Hardware sowie ein iPhone betroffen.

Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Wer ein defektes Gerät aus dieser Liste besitzt und es von Apple oder einem autorisierten Dienstleister reparieren lassen will, sollte sich sputen. Apple nimmt die Geräte nur noch bis zum 30. Juni 2017 an.

Ab dem 1. Juli 2017 werden folgende Notebooks von Apple nicht mehr repariert:

  • Macbook Air (11 Zoll, Mitte 2011)
  • Macbook Air (13 Zoll, Mitte 2011)
  • Macbook Pro (13 Zoll, Ende 2011)
  • Macbook Pro (15 Zoll, Ende 2011)
  • Macbook Pro (17 Zoll, Ende 2011)

Neben den Macbook-Pro und Macbook-Air-Modellen wird Apple auch die erste Generation des Airport Express mit 802.11n nicht mehr unterstützen. Die Hardware wurde seit 2008 verkauft.

Apple wird ab 1. Juli 2017 auch das iPhone 3GS mit 16 und 32 GByte Speicher nicht mehr reparieren. Das Unternehmen erklärt die Modelle für obsolet.

Wer nach dem Support-Ende Reparaturen durchführen lassen will, muss sich an einen der spezialisierten Reparaturbetriebe wenden, die teilweise aus Altgeräten Ersatzteile ausbauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

rsaddey 31. Mai 2017

Are you really sure? Do not be mistaken... Googlen nach "apple vintage obsolete" führt...

rsaddey 31. Mai 2017

Kann schlicht auch meine Schuld sein - bin anglophil und weiß nicht mal genau, wie sie...

itprofi2017 30. Mai 2017

Na gut - die komplette PC-Architektur basiert darauf, dass man die RAM-Module als...

recluce 30. Mai 2017

Kein Problem bei Dell (Business Reihe, die Consumer-Geräte kenne ich nicht), da sind...

recluce 30. Mai 2017

Mein Dell Precision M4500 aus 2010 hatte bis Ende November 2016 international gültige NBD...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /