Abo
  • Services:
Anzeige
Ein iPhone 7 wird von iFixit zerlegt.
Ein iPhone 7 wird von iFixit zerlegt. (Bild: iFixit)

Ersatzteile für alle: Apple soll gegen "Recht auf Reparatur" kämpfen

Ein iPhone 7 wird von iFixit zerlegt.
Ein iPhone 7 wird von iFixit zerlegt. (Bild: iFixit)

Ein Gesetzesvorhaben in einigen US-Bundesstaaten soll Apple auf den Plan gerufen haben: Wird der Entwurf zum Gesetz, könnte Apple verpflichtet werden, Ersatzteile und Reparaturanleitungen für seine Geräte zu liefern. Andere Hersteller wehren sich ebenfalls gegen die Pläne.

Im US-Bundesstaat Nebraska wurde ein Gesetzesvorhaben vorgelegt, das eine Pflicht für Hersteller von Elektronik vorsieht, Ersatzteile und Reparaturanleitungen auch an nicht autorisierte Serviceunternehmen zu verkaufen.

Anzeige

Heutige Elektronik ist meist schwer zu reparieren, wie die regelmäßigen Berichte der Website iFixit zeigen, die ihrerseits aber am Verkauf von Reparaturwerkzeugen verdient. Unbestritten ist aber, dass Apples Hardware schwer zu reparieren ist, zumal das Unternehmen selbst keine Ersatzteile anbietet. Die Teile, die inoffizielle Reparaturbetriebe verbauen, stammen von ausgeschlachteten Geräten oder aus Fabriken aus Asien.

Nach einem Bericht der Website Motherboard will sich Apple gegen das Gesetzesvorhaben wehren und führt ins Feld, dass die Akkus zu gefährlich sind, um von Laien ausgetauscht zu werden. Wenn ein Akku punktiert wird, könnte es einen Brand geben.

Gegen das geplante Gesetz in Nebraska will Apple dem Bericht nach angeblich im März 2017 Stellung beziehen. Unternehmen wie der Traktorhersteller John Deere sind ebenfalls gegen die Pläne. Auch in sieben weiteren US-Bundesstaaten soll es entsprechende Gesetzesvorschläge geben, heißt es bei Motherboard.

Die Idee für das "Recht auf Reparatur" entspringt ebenfalls Unternehmen und nicht etwa Verbraucherschützern. Der Verband repair.org, in dem sich unabhängige Reparaturwerkstätten organisiert haben, steht hinter der Kampagne. Sollten mehreren US-Bundesstaaten entsprechend handeln, könnte daraus eine nationalweite De-facto-Regelung werden. Das geschah 2012 schon einmal, als in Massachusetts ein ähnliches Gesetz für Autos verabschiedet wurde. Die Autohersteller entschlossen sich, überall in den USA das Gesetz zu befolgen.


eye home zur Startseite
Niyak 21. Feb 2017

Auch in den USA gilt die Unschuldsvermutung und die Beweislast liegt beim Staatsanwalt.

tokiox 17. Feb 2017

Habe gerade erst einen Flachbildferseher gerettet. 2 defekte Kondensatoren ausgetauscht...

Peter Brülls 17. Feb 2017

Vor 20 Jahren waren die Geräte deutlich weniger kompakt. Nur ist das hier kein 3rd...

User_x 16. Feb 2017

white boxes waren schon immer ein dorn, selbst in der pc-sparte. anstatt einen eigenen pc...

opodeldox 16. Feb 2017

Lass mich raten, du hast aber Ahnung und sagt mir gleich was zu tun ist? Ich würde sagen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  4. NEVARIS Bausoftware GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 25,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ zzgl. 3€ Versand)
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  2. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:42

  3. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  4. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  5. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel