Abo
  • Services:
Anzeige
Bild aus "Murks? Nein danke."
Bild aus "Murks? Nein danke." (Bild: Murks? Nein danke.)

Geplante Obsoleszenz "Smartphones werden als Wegwerfartikel gebaut"

Freiwillige Selbstverpflichtungen für die Smartphone-Hersteller reichen nicht aus, um sie dazu zu bringen, langlebige Geräte herzustellen. "Die Wirtschaft wird dies alleine nicht umsetzen", so der Chef der Umwelthilfe. "Schließlich verdient sie daran, wenn Dinge häufiger neu gekauft werden müssen."

Anzeige

Die Deutsche Umwelthilfe kritisiert Smartphone-Hersteller, weil sie die Geräte bewusst so herstellten, dass sie nach wenigen Jahren nicht mehr funktionierten. In einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung sagte Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch: "Handys werden etwa durch die kurze Lebensdauer des Akkus so konzipiert, dass sie nur wenige Jahre nutzbar sind." Dadurch nähmen Verbraucher Smartphones verstärkt als Wegwerfprodukt wahr. Es ist ein bekanntes Problem, dass die Bauteile in mobilen Geräten wie Tablet-PCs oder Smartphones verklebt werden und Akkus sich nicht austauschen lassen.

Resch lobte die Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union (EU) als richtigen Schritt. Sie lege bei bestimmten Gütergruppen wie Fernsehern bereits Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung fest. "Dieses Prinzip muss die Bundesregierung über die Vorgaben der EU hinaus ausweiten", forderte Resch. "Dadurch können Verbraucher vor Wegwerfprodukten geschützt werden, die eigentlich die teuersten überhaupt sind." Freiwillige Selbstverpflichtungen für die Hersteller reichten nicht aus, um dieses Ziel zu erreichen, betonte Resch. "Die Wirtschaft wird dies alleine nicht umsetzen", so der Chef der Umwelthilfe. "Schließlich verdient sie daran, wenn Dinge häufiger neu gekauft werden müssen." Deshalb sei der Gesetzgeber in der Pflicht.

Holger Krumme, Technikchef beim Bensheimer Testhaus HTV, hatte im Juni 2013 konkrete Beispiele für geplante Obsoleszenz in der Elektronik genannt. HTV vergibt für langlebige Modelle ein Gütesiegel.

Krumme: "Wir haben eine Vielzahl von Beispielen für Produkte, die unserer Meinung nach eingebaute Sollbruchstellen enthalten: Besonders auffällig ist zum Beispiel die Verwendung besonders hitzeempfindlicher Bauteile in direkter Nähe zu Hitzequellen. Bei einer Vielzahl der unterschiedlichsten Bildschirme oder LCD-Fernseher befinden sich Elektrolytkondensatoren unmittelbar neben Leistungsbauteilen, die über 100 °C warm werden. Die Lebensdauer der Kondensatoren beträgt dann nur noch wenige Tausend Stunden. Nach zwei bis drei Jahren fallen diese aus, mit dem Resultat, dass der gesamte Bildschirm aufgrund zu hoher Reparaturkosten auf den Müll wandert."

Die starke Alterung von Kondensatoren bei hoher Temperatur wird seiner Ansicht nach auch gezielt bei Computerplatinen renommierter Hersteller angewendet, bei denen sich diese Bauteile genau im Heißluftstrom der Prozessorkühlung befinden.


eye home zur Startseite
Trollversteher 11. Dez 2013

Edit: Sorry, verwechslung, die Teufel-Gatantie galt damals "nur" für 12 Jahre, nicht 15...

myxter 11. Dez 2013

Dein Ernst..?

Fuchs 11. Dez 2013

Dann liegt das Problem aber nicht beim Hersteller, sondern beim Kunden. Ein Retro-Jesus...

Immanueltheorginal 11. Dez 2013

hängt ab von wem :P (von Samsung eher nicht ;) )

borg 11. Dez 2013

Niedrigere Lohnkosten tuns auch. Für den Neuerwerb bietet MM uns Niedriglohnjobbern den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Schmitz-Stelzer Datentechnik GmbH, Geilenkirchen
  3. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover
  4. Innoventis GmbH, Würzburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab nur 739€
  2. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  3. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Windows vs Mac OS

    Der Rechthaber | 21:29

  2. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    VigarLunaris | 21:28

  3. Absolut demokratisch!*hust*

    ustas04 | 21:24

  4. Re: Hätte ich auch gern...

    Der Held vom... | 21:22

  5. Re: Listenpreis vs. Marktpreis

    VigarLunaris | 21:16


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel