415 Blackberry Artikel
  1. T-Mobile bietet BlackBerry für Privatkunden an

    T-Mobile bietet BlackBerry für Privatkunden an

    Ab sofort bietet T-Mobile auch Privatkunden und kleineren Unternehmen die Möglichkeit, einen RIM BlackBerry zu erwerben, um darüber unterwegs bequem E-Mails abrufen zu können. Neben einem neuen Modell mit Monochrom-Display steht auch eine neue Variante mit Farb-Display zur Verfügung. Beide Geräte werden in Verbindung mit einem T-Mobile-Vertrag angeboten.

    02.06.20030 Kommentare
  2. PalmSource kooperiert bei BlackBerry-Vermarktung mit RIM

    Research In Motion (RIM) und PalmSource gaben bekannt, dass beide Unternehmen gemeinsam die BlackBerry-Connect-Lösung an PalmOS-Lizenznehmer vermarkten wollen. Damit erhalten PalmOS-Geräte über einen entsprechenden Client die Möglichkeit, den Push-basierten E-Mail-Dienst von RIM nutzen zu können.

    07.05.20030 Kommentare
  3. RIM lizenziert BlackBerry-Technik an andere PDA-Hersteller

    Auf der CTIA Wireless 2003 Show in New Orleans gab Research In Motion (RIM) das BlackBerry Connect Licensing Program bekannt, wonach andere PDA-Hersteller ihre Geräte mit der BlackBerry-Technik ausstatten können. Dies erlaubt den Zugriff auf BlackBerry Enterprise Server über eine sichere drahtlose Infrastruktur und liefert die Daten automatisch auf das mobile Gerät.

    18.03.20030 Kommentare
  4. RIM mit neuen BlackBerrys für Europa

    Research In Motion (RIM) stellt heute zwei neue BlackBerry-Modelle für europäische Kunden vor. Die sprach- und datenfähigen BlackBerry 6210 und BlackBerry 6220 haben ein schmaleres Design und verfügen zudem über mehr Speicher für umfangreichere Anwendungen. Sie unterstützen zudem die drahtlose Synchronisation von E-Mails sowie das integrierte Handling von Anlagen.

    12.03.20030 Kommentare
  5. O2 zeigt mobile Unternehmensdienste

    O2 zeigt mobile Unternehmensdienste

    O2 stellt zur CeBIT 2003 zwei neue Unternehmensdienste vor, die den drahtlosen Zugriff auf Unternehmensdaten erleichtern sollen. Jeweils ein Dienst funktioniert nur mit dem BlackBerry von RIM, während das andere Angebot mit dem WindowsCE-Smartphone xda verwendet wird.

    11.03.20030 Kommentare
Stellenmarkt
  1. procilon Group GmbH, Berlin
  2. Hays AG, München
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart


  1. Handspring erwägt Einsatz von BlackBerry-Software

    In einem Gespräch mit der kanadischen Tageszeitung Toronto Star erklärte Ed Colligan, President und Chief Operating Officer bei Handspring, dass man plane, die BlackBerry-Software von Research In Motion (RIM) an das PalmOS-Smartphone Treo anzupassen. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen Handspring und Research In Motion sei aber noch nicht getroffen.

    13.01.20030 Kommentare
  2. O2: Neue Tarife für BlackBerry-Dienst

    O2 erweitert die Tarife für den E-Mail-Pager BlackBerry, so dass man zwischen den beiden Datenmengen 1 oder 5 MByte wählen kann. Ferner wurden neue Preise für den BlackBerry von RIM (Research In Motion) genannt, der mit und ohne Vertragsbindung erhältlich ist.

    06.11.20020 Kommentare
  3. Neue BlackBerry-Modelle von RIM mit Telefoniefunktionen

    Neue BlackBerry-Modelle von RIM mit Telefoniefunktionen

    Research In Motion (RIM) hat erst kürzlich den deutschen Markt mit den BlackBerry-Geräten betreten und aktualisiert die Produktreihe um zwei neue Modelle, die über ein Mikrofon samt Lautsprecher verfügen und bequem zum Telefonieren genutzt werden können. Den eher auf die Datenkommunikation abgestimmten Geräten fehlten solche Möglichkeiten bislang.

    22.10.20020 Kommentare
  4. RIM stellt neue BlackBerry-Pläne auf der PC Expo vor

    Auf der PC Expo in New York will Research In Motion (RIM) neue Hardware und Software sowie die aktuellsten Dienste für die BlackBerry-Plattform vorstellen. Ferner sollen Lösungen vorgestellt werden, mit deren Hilfe Firmenkunden mittels drahtloser Kommunikation besser arbeiten können.

    27.06.20020 Kommentare
  5. T-Mobile startet BlackBerry-Dienst in Deutschland

    T-Mobile hat den Dienst BlackBerry in Deutschland für Unternehmenskunden gestartet. BlackBerry ermöglicht unterwegs via GPRS eine Zweiwegekommunikation mit E-Mail- und Kalenderfunktionen über den BlackBerry 5820 Handheld. T-Mobile bietet Unternehmen diese mobile Datenlösung auch mit Sprach- sowie Browserfunktion an und ermöglicht dem Gerät den Zugriff auf Informationen über das T-Mobile-online-Portal.

    13.06.20020 Kommentare
  1. BlackBerry-Pager soll Entwicklern näher gebracht werden

    Das kanadische Unternehmen Research In Motion (RIM) bietet künftig ein "BlackBerry Reference Design Program" an. Mit dieser standardisierten Plattform sollen Hersteller mobile Endgeräte schneller und einfacher entwickeln und bereitstellen können. Die im Rahmen des Programms angebotenen Lösungen und Tools fußen auf der zertifizierten Java-basierten E-Mail-Pager-BlackBerry-Plattform.

    12.04.20020 Kommentare
  2. Auch T-Mobile nimmt BlackBerry-Pager ins Programm

    Wie T-Mobile mitteilt, will der Mobilfunkanbieter den E-Mail-Pager BlackBerry ab Sommer 2002 ebenfalls in Deutschland anbieten. Vor kurzem gab Viag Interkom als erster Anbieter bekannt, den E-Mail-Pager noch in diesem Jahr in Deutschland auf den Markt zu bringen.

    19.02.20020 Kommentare
  3. BlackBerry-Pager demnächst bei Viag Interkom

    BlackBerry-Pager demnächst bei Viag Interkom

    Wie Viag Interkom mitteilt, will der Mobilfunkanbieter den E-Mail-Pager BlackBerry noch in diesem Jahr auch in Deutschland anbieten. Damit empfängt der Handheld Firmen-E-Mails mittels GPRS-Push-Verfahren, ohne dass eine Einwahl nötig wäre. Nähere Details will das Unternehmen aber erst zur Computermesse CeBIT in Hannover mitteilen.

    30.01.20020 Kommentare
  1. IBM will Firmenkunden Wireless-Lösung BlackBerry anbieten

    Im Rahmen einer Kooperation mit dem US-Unternehmen Research In Motion Limited (RIM) will IBM die von dem Unternehmen entwickelte Wireless-Lösung BlackBerry an Firmenkunden vermarkten, deren Mitarbeiter damit drahtlos von unterwegs E-Mails abrufen können.

    25.01.20010 Kommentare
  2. Compaq iPAQ - Reihenweise neue Internet Devices

    Compaq iPAQ - Reihenweise neue Internet Devices

    Compaq macht in Internet-Appliances und stellt diese unter der Marke Compaq iPAQ vor. Dabei handelt es sich um eine ganze Reihe neuer und unterschiedlicher Produkte, vom iPAQ Personal Audio Player bis zum schon bekannten iPAQ Pocket PC.

    16.08.20000 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #