BlackBerry für PalmOS-Geräte kommt Mitte/Ende 2004 (Update)

PalmSource und RIM entwickeln BlackBerry-Software für Palm OS

Dass PalmSource und Research in Motion (RIM) gemeinsam an einem Software-Client arbeiten, der RIMs mobilen E-Mail-Dienst BlackBerry auch auf Smartphones und PDAs mit PalmOS nutzbar macht, ist schon seit Mai 2003 bekannt. Nun ist aber angegeben worden, dass die in Entwicklung befindliche BlackBerry-Connectivity-Lösung für PalmOS-Lizenznehmer bis zur zweiten Jahreshälfte 2004 fertig sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Software sollen die Kunden ihre PalmOS-basierten PDAs und Smartphones über dieselbe mobile E-Mail-Push-Architektur und Infrastruktur an den BlackBerry-Enterprise-Server anschließen können, die derzeit noch speziellen BlackBerry-PDAs vorbehalten ist. Auch für Symbian-Smartphones und WindowsCE-Geräte wurde bereits im März 2003 eine BlackBerry-Unterstützung angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
Detailsuche

"Mit der Entwicklung von BlackBerry-Connectivity für PalmOS bieten wir unseren Lizenznehmern und Carrier-Partnern eine stabile Lösung und zeigen unser Engagement hinsichtlich mobiler Daten und Unternehmenslösungen", so David Nagel, President und CEO von PalmSource. Man glaube, dass PalmOS zusammen mit BlackBerry-Vernetzung den wachsenden Bedürfnissen der eigenen Kunden und PalmOS-Entwickler entspreche.

Über ein Abkommen bezüglich des Vertriebs der BlackBerry-Connectivity-Lösung soll zu einem späteren Zeitpunkt verhandelt werden.

In Deutschland bieten O2, T-Mobile und Vodafone jeweils auf BlackBerry basierende E-Mail-Push-Dienste über GSM/GPRS an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

JKy 20. Dez 2003

Lotus Notes 6 wird schon lange unterstuetzt. Notes 6.5 geht auch schon auf den Mail...

Target 19. Dez 2003

Wir benutzen schon seit einem 3/4 Jahr diese äusserst tollen Blackberrys und verwenden...

Luke 19. Dez 2003

vodafone bietet ebenfalls den blackberry. sogar mit einer lösung für exchange/notes freie...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /