Abo
  • IT-Karriere:

Von unterwegs auf eBay mit BlackBerry-Geräten steigern

Abidia Wireless für BlackBerry-Plattform, PalmOS, WindowsCE und Symbian

Das US-Unternehmen Abidia bietet ab sofort die Version 2.5 von Abidia Wireless für BlackBerry-Geräte von Research In Motion (RIM) an. Mit der Software können so gegen eine monatliche Gebühr von unterwegs eBay-Auktionen beobachtet und gesteuert werden. Neben der Version für BlackBerry-Geräte bietet Abidia auch Applikationen für PalmOS, WindowsCE und Symbian an.

Artikel veröffentlicht am ,

Abidia Wireless 2.5 zeigt - natürlich in Echtzeit - den Status einer laufenden Auktion an, so dass man erfährt, ob man einen Zuschlag erhalten hat oder überboten wurde. So kann man auch von unterwegs auf eBay-Auktionen reagieren. Die eBay-Datenbank lässt sich dabei nach beliebigen Begriffen durchsuchen. Zudem lassen sich die Daten mit einem My-eBay-Konto abgleichen.

Abidia Wireless 2.5 kann ab sofort für BlackBerry-Geräte zu einer monatlichen Gebühr von 2,99 US-Dollar über die Abidia-Homepage bestellt werden. Neben dem Client für BlackBerry-Geräte stehen auch Applikationen für PalmOS, WindowsCE und Symbian bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 22,99€
  3. 4,99€

res 02. Mai 2004

Eben! Dank GPRS & Co. ist es im Endeffekt relativ günstig. Ich selber rufe ja unterwegs...

CN 02. Mai 2004

oder einem handy das XHTML kann

D-FENS 01. Mai 2004

Toll. Wie wärs mit wap.ebay.de? Das kostet keine monatl. Abo-Gebühr... :-)

*v* 30. Apr 2004

Vielleicht Leute, die mit eBay-Auktionen Ihr Geld verdienen? Davon gibt es gar nicht so...

Wadelbeisser 30. Apr 2004

genau richtig !!!!!


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /