Abo
  • Services:

T-Mobile gibt offiziellen UMTS-Start bekannt

RIMs BlackBerry-Dienst für weitere Endgeräte angekündigt

Auf der CeBIT 2004 kündigte T-Mobile den offiziellen Start des UMTS-Netzes für Mai 2004 an. Mit dem UMTS-Start will das Unternehmen zudem die Dienste GPRS, W-LAN und UMTS zusammenführen. Als Weiteres verkündete T-Mobile, dass ab dem zweiten Halbjahr 2004 weitere mobile Geräte den E-Mail-Push-Dienst von BlackBerry verwenden können.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Mobile plant zum offiziellen Marktstart von UMTS im Mai 2004 eine Netzabdeckung in Deutschland von 40 Prozent der Bevölkerung. Bis Jahresende soll das Netz auf bis zu 50 Prozent ausgebaut werden. T-Mobile verkündet stolz, dass man damit deutlich die Vorgaben bei dem Erwerb der UMTS-Lizenz überbieten werde.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Mit dem UMTS-Start will T-Mobile seinen Kunden den mobilen Zugang ins Internet erleichtern, was das Kürzel TM3 alias "T-Mobile Multimedia" verdeutlichen soll. So werden die Dienste GPRS, W-LAN und UMTS gebündelt, so dass der Nutzer nahtlos darauf wird zugreifen können, verspricht der Anbieter. Es wird ein überordnendes Tarifmodell geben, so dass der Kunde keinen Unterschied bemerkt, ob er per GPRS, W-LAN oder UMTS ins Internet geht.

Wie T-Mobile auf der CeBIT 2004 weiterhin ankündigte, will das Unternehmen den E-Mail-Push-Dienst BlackBerry im zweiten Halbjahr 2004 auch für das WindowsCE-Smartphone MDA 2 sowie für die Symbian-Smartphones SonyEricsson P900 und Nokia 6820 anbieten. Damit lassen sich die bislang nur über ein Endgerät von RIM nutzbaren Dienste auch mit anderen Endgeräten verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
      Jurassic World Evolution im Test
      Das Leben findet einen Weg

      Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
      2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
      3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

        •  /