• IT-Karriere:
  • Services:

RIM lizenziert BlackBerry-Technik an andere PDA-Hersteller

BlackBerry-Server künftig über Symbian-Smartphones und WindowsCE-Geräte nutzen

Auf der CTIA Wireless 2003 Show in New Orleans gab Research In Motion (RIM) das BlackBerry Connect Licensing Program bekannt, wonach andere PDA-Hersteller ihre Geräte mit der BlackBerry-Technik ausstatten können. Dies erlaubt den Zugriff auf BlackBerry Enterprise Server über eine sichere drahtlose Infrastruktur und liefert die Daten automatisch auf das mobile Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der CTIA Wireless 2003 Show wurde darüber hinaus eine enge Zusammenarbeit zwischen RIM und der Symbian-Plattform beschlossen. So trat RIM dem Symbian Platinum Partner Program bei, während SymbianOS-Geräte künftig BlackBerry-Dienste nutzen können, wenn die entsprechenden Hersteller dies in ihre Geräte integrieren.

Zudem sollen die BlackBerry-Dienste auf künftigen WindowsCE-Geräten zum Einsatz kommen. Dazu will RIM entsprechende Werkzeuge für die Einbindung der BlackBerry-Dienste in die WindowsCE-Versionen PocketPC sowie Smartphone anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
    •  /