RIM stellt neue BlackBerry-Pläne auf der PC Expo vor

Neue Handhelds, Unternehmenssoftware und Partnerschaften

Auf der PC Expo in New York will Research In Motion (RIM) neue Hardware und Software sowie die aktuellsten Dienste für die BlackBerry-Plattform vorstellen. Ferner sollen Lösungen vorgestellt werden, mit deren Hilfe Firmenkunden mittels drahtloser Kommunikation besser arbeiten können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die BlackBerry-Plattform verwenden bereits über 14.000 Unternehmen. Jetzt will RIM die nächste Generation mobiler Lösungen mit Sprach- und Datendiensten für Unternehmen vorstellen. "Der Einsatz von 2,5-G-Technologien stellt zusammen mit den allgemein anerkannten Standards für Anwendungsentwicklung und Unternehmenskonnektivität einen wichtigen Meilenstein für die Mobilfunkbranche dar. Zukünftige 3-G-Technologien werden zwar sicherlich Vorteile in der weiteren Entwicklung mit sich bringen, aber wir verfügen bereits über die nötigen Geräte-, Plattform- und Netzwerkstandards, um Unternehmensinformationssysteme mit einer weitreichenden drahtlosen Konnektivität zu revolutionieren", erklärte Jim Balsillie, Chairman und Chief Executive Officer bei Research In Motion.

Stellenmarkt
  1. ERP Specialist (m/w/d)
    Torqeedo GmbH, Gilching (Home-Office möglich)
  2. Java-Entwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

RIM plant eine Erweiterung seines GSM-/GPRS-Angebots mit einer neuen Auswahl an Handhelds, die unter anderem eine "World-Band"-Version umfasst. Dieser Handheld soll mobile Daten- und Sprachdienste in GSM-/GPRS-Netzwerken sowohl in Nordamerika (Frequenz: 1900 MHz) als auch in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum (Frequenz: 900 MHz) unterstützen. Weitere Funktionen sind ein integrierter Lautsprecher und ein Mikrofon sowie ein austauschbarer Akku. Dieser Handheld wird voraussichtlich im Herbst auf den Markt kommen.

RIM entwickelt derzeit zudem einen neuen mobilen BlackBerry-Handheld, der in iDEN-Netzwerken in den USA betrieben werden kann. Der neue Handheld soll auf der BlackBerry-E-Mail-Lösung basieren, die zusätzlich über folgende Funktionen verfügen wird: digitales Cellular-Netzwerk, digitaler Zweiwege-Radiodienst, Text-Paging, numerisches Paging, Browser, integrierter Lautsprecher/Mikrofon, austauschbarer Akku und externe Antenne. Der auf J2ME basierende neue Handheld soll Geschäftsanwendungen für vertikale Segmente wie Bau-, Finanz- und Produktionswesen unterstützen. Dieser neue Handheld wird voraussichtlich Ende dieses Jahres auf den Markt kommen.

RIM fährt außerdem mit seiner Entwicklung Java-betriebener BlackBerry-Handhelds für CDMA-/1xRTT-Netzwerke fort. Die Handhelds werden Daten- und Sprachunterstützung inklusive E-Mail-, Telefon-, SMS-, Browser- und Organizer-Anwendungen bieten. Mit Hilfe des Standards CDMA/1xRTT können langsame, leitungsvermittelte Netzwerke zu paketvermittelten Hochgeschwindigkeits-Netzwerken weiterentwickelt werden. BlackBerry für CDMA-/1xRTT-Netzwerke wird voraussichtlich Ende dieses Jahres auf den Markt kommen.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der BlackBerry Enterprise Server wird verschiedene Standards für drahtlose Netzwerke (inklusive Mobitex, DataTAC, GSM/GPRS, iDEN und CDMA/1xRTT) unterstützen. Dies ermöglicht es, gemischte Umgebungen von bestehenden Kunden zu unterstützen, ohne dass sie dafür ihre Back-End-Infrastruktur verändern müssen. Der neue mobile Datendienst des BlackBerry Enterprise Server soll einen ständigen push-basierten Zugriff auf Unternehmensanwendungen und -informationen mit Hilfe des BlackBerry-Handhelds und -Browsers sowie der BlackBerry-Software-Entwicklungs-Tools erlauben.

Zusätzlich zur Unterstützung für Microsoft Exchange und Lotus Domino hat RIM kürzlich eine neue Internet-basierte Anwendung namens BlackBerry Web Client entwickelt. Mit Hilfe des BlackBerry Web Client können Anwender über das POP3-Protokoll und die E-Mail-Weiterleitungsfunktion von einem einzigen BlackBerry-Handheld auf verschiedene vorhandene E-Mail-Konten (einschließlich ISP-Konten) zugreifen. Zusätzlich wird mit jedem Handheld automatisch ein Internet-E-Mail-Konto zur Verfügung gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /