Abo
  • Services:

BlackBerry-Software für Symbian-Smartphone P900 geplant

Genaues Erscheinungsdatum unklar; neue Opera-Version für P800/P900 erhältlich

Wie Research In Motion (RIM) auf dem 3GSM World Congress im französischen Cannes ankündigte, will das Unternehmen BlackBerry-Funktionen für das Symbian-Smartphone P900 von Sony Ericsson im Laufe des Jahres zur Verfügung stellen. Für das Sony Ericsson P800 und P900 erschien zudem eine neue Version des Browsers Opera.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Unternehmen haben kürzlich ein Abkommen geschlossen, nachdem in die Symbian-Smartphones von Sony Ericsson die Möglichkeit integriert wird, sich mit dem BlackBerry Enterprise Server und dem BlackBerry Web Client für Unternehmen und Endnutzer zu verbinden. Das versetzt Nutzer des P900 in die Lage, E-Mails und Web-Daten über den Push-Service der BlackBerry-Server auf das mobile Gerät zu bekommen. Es wurde bislang kein genauer Termin für eine solche Lösung genannt; bekannt ist derzeit nur, dass es noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Der Web-Browser Opera steht ab sofort in der leicht überarbeiteten Version 6.30 für Sony Ericssons P800 und P900 zum Download bereit. So wurde die Small-Screen-Rendering-Engine überarbeitet, womit Webseiten besser auf dem kleinen Display angezeigt werden können. Die modifizierte Engine erhielt Veränderungen bei der Darstellung von Frames und Tabellen. Zu den weiteren Neuerungen zählen skalierbare Fonts, Smooth Zooming sowie eine zusätzliche Internet-Suche.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Angel 24. Feb 2004

Koennt ihr mir da vielleicht nen guten Online-Tarif nennen? Also Telefonieren ist nicht...

Schubidu 24. Feb 2004

Und du hängst bei der 2er Kombi auch nicht mit deinen evtl. sensiblen Daten ständig am...

snake 23. Feb 2004

ich wäre für p800.mehr phone und mehr pda.der hiptop soll nicht so toll sein bei xonio.de...

Angel 23. Feb 2004

Ich moechte mir jetzt endlich ein Smartphone anschaffen, mit dem ich unterwegs im...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  2. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser
  3. Elektromobilität UPS lässt sich von Thor neuen E-Truck bauen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /