• IT-Karriere:
  • Services:

O2: Neue Tarife für BlackBerry-Dienst

Neue Preise für BlackBerry-Gerät bekannt gegeben

O2 erweitert die Tarife für den E-Mail-Pager BlackBerry, so dass man zwischen den beiden Datenmengen 1 oder 5 MByte wählen kann. Ferner wurden neue Preise für den BlackBerry von RIM (Research In Motion) genannt, der mit und ohne Vertragsbindung erhältlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die niedrigsten monatlichen Grundgebühren von 39,90 Euro erhält man beim O2-Data-Tarif mit einem Datenvolumen von 1 MByte. Beträgt das Datenvolumen 5 MByte, fallen monatliche Gebühren von 48,52 Euro an. Die beiden Datenmengen bietet O2 zudem in Verbindung mit den Verträgen Select, Select Profi, Genion sowie Genion Profi an. Die höchsten Gebühren fallen bei Genion Profi an, der mit 1 MByte 62,70 Euro kostet und deren Preis bei 5 MByte Datenvolumen auf 71,32 Euro klettert.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Frankfurt am Main

O2 gibt an, dass Kunden ab sofort auch E-Mail-Anhänge auf dem BlackBerry lesen können, indem diese konvertiert werden. Dazu müssen die betreffenden E-Mails an eine spezielle E-Mail-Adresse in der Firma versendet werden, wohinter sich der Attachment Reader von ONSET METAmessage verbirgt, der Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente in normalen Text wandelt und diesen als Antwort an den BlackBerry-Nutzer versendet. Für die Nutzung dieses Dienstes fallen einmalig Gebühren von 23,- Euro pro Nutzer an.

O2 bietet den BlackBerry ab sofort mit Vertrag zum Preis von 599,- Euro an. Ohne Mobilfunkvertrag kostet das Gerät 718,80 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 314€ (Bestpreis!)
  2. 219€ (Bestpreis!)
  3. 183,32€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 431,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

    •  /