Abo
  • Services:

RIM mit neuen BlackBerrys für Europa

BlackBerry 6210 und 6220 mit erweiterter Softwarefunktion

Research In Motion (RIM) stellt heute zwei neue BlackBerry-Modelle für europäische Kunden vor. Die sprach- und datenfähigen BlackBerry 6210 und BlackBerry 6220 haben ein schmaleres Design und verfügen zudem über mehr Speicher für umfangreichere Anwendungen. Sie unterstützen zudem die drahtlose Synchronisation von E-Mails sowie das integrierte Handling von Anlagen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden BlackBerry 6210 und 6220 bieten Always-on-Datenbetrieb mit einem integrierten Telefon. Sie messen 11,3 x 7,4 x 2,1 cm und wiegen 136 Gramm, verfügen über ein integriertes RIM-Wireless-Modem und eine hochleistungsfähige interne Antenne.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Ennest, Elspe

Beide Handhelds haben eine einfach zu bedienende Daumen-Tastatur, basierend auf dem RIM-Design. Darüber hinaus verfügen sie über ein Trackwheel zur Navigation, 16 MB Flash-Memory sowie 2 MB SRAM, eine wiederaufladbare und austauschbare Lithiumbatterie, einen USB-Anschluss, ein großes Display, eine intuitiv zu bedienende Oberfläche und einen eingebauten Lautsprecher mit Mikrofon und einen Kopfhöreranschluss. Sowohl der Bildschirm als auch die Tastatur haben Hintergrundbeleuchtung.

Der BlackBerry 6210 ist ein World-Band-Gerät, das sowohl über 900/1900-MHz-GSM/GPRS-Wireless-Netze in Nordamerika, Europa, Asien und Lateinamerika betrieben werden kann. Der BlackBerry 6220 ist hingegen ein Dual-Band-Gerät, das über 900/1800-MHz-GSM/GPRS-Wireless-Netze in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum operiert.

Sind die Geräte von RIM hier zu Lande bisher nur über O2 verfügbar, kündigte RIM zur CeBIT auch eine Kooperation mit Vodafone D2 an, die auf Unternehmenskunden abzielt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

blueoceanstorm 12. Mär 2003

Stimmt, die haben die Dinger allerdings (ebenso wie O2) nur für Firmenkunden angeboten...

Jürgen 12. Mär 2003

So ist es. T-Mobile waren sogar die Ersten, O 2 hat seinerzeit nachgezogen.

Checker 12. Mär 2003

Blackberry gibt es doch auch von T-Mobile nicht nur O2 !!!!


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
    Deutsche Darknet-Größe
    Wie "Lucky" demaskiert wurde

    Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
    Von Hakan Tanriverdi

    1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
    2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
    3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

      •  /