63 Snapchat Artikel
  1. The Snappening: 13 GByte privater Fotos von Snapchat im Umlauf

    The Snappening: 13 GByte privater Fotos von Snapchat im Umlauf

    Angeblich von Snapchat-Anwendern gestohlene, private Fotos werden auf diversen Plattformen zum Download angeboten. Wie die Daten gestohlen werden konnten, ist noch nicht ganz klar. Vermutlich wurden sie über einen Drittanbieter entwendet. Snapsave weist jede Schuld von sich.

    10.10.2014105 Kommentare
  2. Sexting-Dienst: Snapchat hat 100 Millionen Nutzer

    Sexting-Dienst: Snapchat hat 100 Millionen Nutzer

    Bei einer aktuellen Finanzierungsrunde ist herausgekommen, dass Snapchat 100 Millionen Nutzer im Monat hat. Damit kommt der Messenger langsam in den Bereich von Twitter.

    27.08.201485 Kommentare
  3. Sims Me: Deutsche Post macht Whatsapp und Snapchat Konkurrenz

    Sims Me: Deutsche Post macht Whatsapp und Snapchat Konkurrenz

    Die Deutsche Post kündigt einen Messaging-Dienst an, der unter dem gewöhnungsbedürftigen Titel Sims Me End-to-End-Verschlüsselung und Nachrichten mit Selbstzerstörungsfunktion anbieten soll.

    13.08.2014195 Kommentare
  4. 10-Milliarden-US-Dollar-Bewertung: Alibaba will Anteile an Sexting-Dienst Snapchat

    10-Milliarden-US-Dollar-Bewertung: Alibaba will Anteile an Sexting-Dienst Snapchat

    Alibaba verhandelt über eine Beteiligung an Snapchat. Das Startup mit seinem 24-jährigen Chef wird dabei mit 10 Milliarden US-Dollar bewertet. Umsatz erzielt Snapchat praktisch noch keinen.

    31.07.201430 Kommentare
  5. Foto-App: Facebook arbeitet an Snapchat-Klon

    Foto-App: Facebook arbeitet an Snapchat-Klon

    Nachdem Snapchat das Milliardenangebot von Facebook abgelehnt hat, arbeitet das Netzwerk nun offenbar an einer eigenen Instant-Messaging-Anwendung.

    19.05.201430 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Migratec Netzwerktechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau


  1. Sexting: Yahoo kauft Snapchat-Konkurrenten und schließt den Dienst

    Sexting: Yahoo kauft Snapchat-Konkurrenten und schließt den Dienst

    Yahoo hat den Anbieter für selbst-löschende Instant-Messaging-Nachrichten Blink gekauft und den Dienst stillgelegt. Das Team, das an Spontaneität in der Online-Kommunikation glaubt, wechselt komplett zu Yahoo.

    14.05.201412 Kommentare
  2. Sexting: Snapchat kommt für 20 Jahre unter Datenschutzaufsicht

    Sexting: Snapchat kommt für 20 Jahre unter Datenschutzaufsicht

    Snapchat muss sich nach dem spektakulären Hack zum Jahresende 2013 nun mit der FTC auseinandersetzen. Die Versprechungen zur Privatsphäre der oft jugendlichen Nutzer sollen jetzt von einem Datenschutzexperten durchgesetzt werden.

    09.05.20148 Kommentare
  3. Instant Messaging: Snapchat-Entwickler entschuldigen sich für Sicherheitspanne

    Instant Messaging: Snapchat-Entwickler entschuldigen sich für Sicherheitspanne

    Die Snapchat-Entwickler haben sich in einem Blogeintrag für Sicherheitslücken entschuldigt, die das Ausspähen von Nutzern ermöglichten. Gleichzeitig veröffentlichten sie eine neue Version ihrer App.

    10.01.20145 Kommentare
  4. Snapchat: "Security-Forscher haben Missbrauch unserer API erleichtert"

    Snapchat: "Security-Forscher haben Missbrauch unserer API erleichtert"

    Den Experten von Gibson Security wirft Snapchat nach dem Hack vor, den Missbrauch der Funktion Find Friends erleichtert zu haben. Eine Entschuldigung an die 4,6 Millionen gehackten Nutzer findet sich dagegen nicht in dem Blogbeitrag.

    03.01.201417 Kommentare
  5. Snapchat-Hack: "Snapchat hätte das leicht verhindern können"

    Snapchat-Hack: "Snapchat hätte das leicht verhindern können"

    Durch Anpassung von zehn Zeilen Code hätte Snapchat die Sicherheitslücke schließen können, so Gibson Security. Doch die Warnungen wurden weitgehend ignoriert. Jetzt wurden 4,6 Millionen Snapchat-Nutzerdaten veröffentlicht, offenbar, indem die Find-Friend-Funktion ausgenutzt wurde.

    02.01.201416 Kommentare
  1. Snapchat: Sicherheitslücke ermöglicht Ausspähen von Nutzern

    Snapchat: Sicherheitslücke ermöglicht Ausspähen von Nutzern

    Sicherheitsforscher haben für den Kurznachrichtendienst Snapchat eine zuvor undokumentierte Programmierschnittstelle und den Quellcode von zwei Sicherheitslücken veröffentlicht. Damit lassen sich Nutzerdaten abfangen und Fake Accounts herstellen. Die Betreiber wurden bereits vor vier Monaten informiert.

    25.12.201318 Kommentare
  2. Snapchat: Google wollte Facebook angeblich überbieten

    Snapchat: Google wollte Facebook angeblich überbieten

    Gerüchten zufolge wollte Google 4 Milliarden US-Dollar für den Kurznachrichtendienst Snapchat zahlen - 1 Milliarde mehr als Facebook. Doch nun will Snapchat wohl vorerst gar nicht verkaufen.

    15.11.201322 Kommentare
  3. Sexting: Facebook bietet 3 Milliarden US-Dollar für Snapchat

    Sexting: Facebook bietet 3 Milliarden US-Dollar für Snapchat

    Facebook will die Sexting-App Snapchat für 3 Milliarden US-Dollar kaufen. Das Unternehmen hat keinen Umsatz und kein Geschäftsmodell, lehnt das Angebot aber ab. Facebook verliert jugendliche Nutzer und will sie mit Snapchat zurückkaufen.

    14.11.2013123 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #