Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook arbeitet an neuem Snapchat-Klon.
Facebook arbeitet an neuem Snapchat-Klon. (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Foto-App: Facebook arbeitet an Snapchat-Klon

Nachdem Snapchat das Milliardenangebot von Facebook abgelehnt hat, arbeitet das Netzwerk nun offenbar an einer eigenen Instant-Messaging-Anwendung.

Anzeige

Facebook arbeite an einem neuen Konkurrenten für die Instant-Messaging-App Snapchat, heißt es in einem Bericht der britischen Financial Times. Die Anwendung, die unter dem Projektnamen Slingshot entwickelt werde, solle Fotos und Videos ähnlich wie Snapchat nur für wenige Sekunden auf dem Gerät des Empfängers anzeigen.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg überwache das Projekt für die App persönlich, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Kreise. Facebook arbeitet demnach bereits seit mehreren Monaten an der App, die noch im Mai 2014 veröffentlicht werden könnte.

Facebook war bei Snapchat erfolglos

Facebook hatte im November 2013 für Snapchat 3 Milliarden US-Dollar geboten. Die Gründer der schnell wachsenden Foto-App hatten das Angebot jedoch abgelehnt. Snapchat wurde 2011 von Evan Spiegel und Bobby Murphy gegründet. Inzwischen verschicken Nutzer nach Angaben des Dienstes täglich mehr als 350 Millionen Fotos und Videos.

Facebook kämpft seit langem mit der Abwanderung vor allem junger Nutzer, die Dienste wie Snapchat, Twitter und Instagram bevorzugen. Das Netzwerk hatte die Foto-App Instagram im Frühjahr 2012 für 1 Milliarde US-Dollar übernommen.

Facebook hatte Poke kürzlich eingestellt

Bereits 2012 hatte Facebook mit Poke einen ersten Versuch gestartet, eine App im Stil von Snapchat zu bauen. Vor wenigen Wochen hatte das Unternehmen die App jedoch wegen Erfolgslosigkeit eingestellt. Slingshot soll sich in seiner Funktionsweise stärker an der App Taptalk des Berliner Startups Wit Dot Media orientieren. Bei TapTalk müssen Nutzer das Profilbild eines Kontakts gedrückt halten, um Bilder oder Videos zu senden.


eye home zur Startseite
Prinzeumel 19. Mai 2014

Ups. ^^ Stimmt. Sind natürlich dann 350.000 bilder/videos am tag, bei 0, 1 % brauchbarem...

F4yt 19. Mai 2014

Naja... eingeklammert halt... eher Anführungszeichen. Und das zurecht, da man Profile...

Meinige 19. Mai 2014

Haha ja^^ Aber der Sinn hinter Snap ist Bilder zu verschicken welcher den Empfänger...

Anonymer Nutzer 19. Mai 2014

Stimmt auch wieder ;-) Wahrscheinlich sah der Patentantrag so aus.^^ http://gutenberg...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Saarlouis
  4. Bilfinger SE, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 70,02€
  2. 99,90€ + 4,95€ Versand (Vergleichspreis 124€)
  3. 229,00€ zzgl. 5€ Versand (USK 18)

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Top stabile Server Distro

    ArcherV | 00:27

  2. Re: Wie wärs mit öffentlichen Verkehrsmitteln?!

    Fotobar | 30.04. 23:51

  3. Re: Abgehoben

    theonlyone | 30.04. 23:31

  4. Re: 1 Dollar Gehalt

    theonlyone | 30.04. 23:24

  5. Re: Ähnlichkeit...

    User_x | 30.04. 23:12


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel