Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Screenpop können Fotos direkt auf dem Sperrbildschirm des Gesprächspartners angezeigt werden.
Mit Screenpop können Fotos direkt auf dem Sperrbildschirm des Gesprächspartners angezeigt werden. (Bild: Screenpop/Locket)

Screenpop: Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

Mit Screenpop können Fotos direkt auf dem Sperrbildschirm des Gesprächspartners angezeigt werden.
Mit Screenpop können Fotos direkt auf dem Sperrbildschirm des Gesprächspartners angezeigt werden. (Bild: Screenpop/Locket)

Mit Screenpop können sich Nutzer untereinander Fotos schicken, die nach einmaligem Anschauen gelöscht werden. Klingt erst einmal nicht neu - allerdings werden die Bilder direkt auf den Sperrbildschirm des Gesprächspartners gesendet.

Anzeige

Die Macher des Android-Launchers Locket haben mit Screenpop eine neue App vorgestellt. Screenpop ist ein Messenger, dessen Nachrichten - anders als bei anderen Chat-Clients - direkt auf dem Sperrbildschirm des Gesprächspartners angezeigt werden. Beim Anschalten des Smartphones erscheint direkt die Nachricht.

Es können dabei keine Textnachrichten verschickt werden, sondern Fotos. Diese kann der Nutzer vor dem Absenden noch mit Text, Zeichnungen oder Emojis versehen. Der Gesprächspartner kann das Foto nach Erhalt liken, direkt antworten oder einfach sein Smartphone entsperren. Nachdem er das Bild betrachtet hat, wird es auf jeden Fall direkt gelöscht - ähnlich wie bei Snapchat.

  • Screenpop schickt Fotos direkt auf den Sperrbildschirm des Gesprächspartners. (Bild: Screenpop/Locket)
  • Screenpop schickt Fotos direkt auf den Sperrbildschirm des Gesprächspartners. (Bild: Screenpop/Locket)
  • Screenpop schickt Fotos direkt auf den Sperrbildschirm des Gesprächspartners. (Bild: Screenpop/Locket)
Screenpop schickt Fotos direkt auf den Sperrbildschirm des Gesprächspartners. (Bild: Screenpop/Locket)

Die Macher von Screenpop sehen in ihrer App eine einfache Möglichkeit, Freunden gerade erlebte Momente direkt mitteilen zu können. Das Nervpotenzial bei einem Messenger, der seine Nachrichten jedes Mal direkt auf dem Sperrbildschirm anzeigt, ist allerdings nicht gering; Nutzer der App sollten sich gut überlegen, wen sie zu ihrer Freundesliste hinzufügen.

Speichern durch Screenshot möglich

Ob die Screenpop-Fotos nach dem Entsperren tatsächlich für immer verloren sind oder noch in einem Unterverzeichnis wiedergefunden werden können, ist noch nicht bekannt. Wer ein Foto gerne behalten möchte, kann allerdings auf eine recht einfache Möglichkeit zurückgreifen: Unter Android lassen sich auch vom Sperrbildschirm Screenshots anfertigen.

Screenpop ist aktuell nur für Android erhältlich. Ob auch eine Version für iOS geplant ist, ist unbekannt.


eye home zur Startseite
Dwalinn 11. Feb 2015

Hätte gerade fast meinen Bildschirm mit einen feinen Teefilm überzogen. Made my Day^^

Fettoni 11. Feb 2015

Für mich persönlich heißt das Sperrbildschirm, damit ich nicht versehentlich in der...

bazoom 11. Feb 2015

Leute melden sich auch bei Facebook und sonstiger Spyware freiwillig an. Also ja: es ist...

Lazer 11. Feb 2015

ich weiss, das ist bei der heutigen jugend schwer vorstellbar, aber was passiert, wenn...

alee bomaye 11. Feb 2015

Bei gewissen Personen ist es mir lieber kommt das Bild im privaten Chat ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Lufthansa Technik AG, Hamburg
  3. Medion AG, Essen
  4. Dataport - Anstalt des öffentlichen Rechts, Altenholz / Kiel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 14,99€
  3. 10,18€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Stickoxide....

    Reitgeist | 21:36

  2. Re: Oh the irony....

    dschu | 21:34

  3. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    blaub4r | 21:33

  4. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Event Horizon | 21:33

  5. Ähhh Kindergarten oder...

    phinotv | 21:33


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel