Abo
  • Services:

Sexting und Slices: Snapchat will an die Börse

Snapchat hat einen Plan für einen Börsengang. Den brauche der Messaging-Dienst, um unabhängig zu bleiben. Der Wert wurde in einer Finanzierungsrunde mit 19 Milliarden US-Dollar angegeben. Außer Sexting sind bei Snapchat Slices populär.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbefoto von Snapchat
Werbefoto von Snapchat (Bild: Snapchat/Screenshot: Golem.de)

Snapchat wird an die Börse gehen. Der Messaging-Dienst brauche einen Börsengang, um unabhängig zu bleiben, sagte Gründer und Firmenchef Evan Spiegel auf der Code Conference von Recode im kalifornischen Rancho Palos Verdes in der vergangenen Nacht. "Wir brauchen ein IPO. Wir haben einen Plan, wie wir das machen werden", sagte er. Zu einer Zeitplanung für den Börsengang wollte sich Spiegel noch nicht äußern.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit, Bonn, Nürnberg, München
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Snapchat habe täglich 100 Millionen Nutzer, von denen 65 Prozent selbst Fotos sendeten, erklärte Spiegel. Der Wert des Messaging-Dienstes wurde in einer aktuellen Finanzierungsrunde mit 16 bis 19 Milliarden US-Dollar angegeben. Damit war Snapchat eines der am höchsten bewerteten Privatunternehmen.

Snapchat gab Ende 2014 bekannt, dass das Unternehmen bislang 485,6 Millionen US-Dollar von 23 Investoren erhalten habe, darunter Yahoo, Kleiner Perkins Caufield & Byers, Lightspeed Venture Partners, Benchmark und Institutional Venture Partners.

Slices - animierte Tagebücher

Das Unternehmen Snapchat wurde im Jahr 2011 von drei Studenten der Stanford University gegründet. Eine typische Nachricht ist dort für 10 Sekunden sichtbar. Zudem bietet Snapchat ein mobiles Zahlungssystem, das innerhalb der Snapchat-App läuft. Das Unternehmen hat sich dafür mit Square zusammengetan, einem erfahrenen Anbieter im Bereich des mobilen Bezahlens.

Über Snapchat können Nutzer Bilder verschicken, die automatisch verschwinden, wenn der Adressat sie angesehen hat. Wegen dieses Versprechens versenden vor allem Jugendliche mit der Smartphone-App gern erotische Selfies, was Sexting genannt wird. Die Aufnahmen sind aber nicht geschützt, sie können über Apps von Drittanbietern gespeichert werden oder einfach per Screenshot.

Inzwischen wird Snapchat aber mehr für seine Slices, animierte Tagebücher, genutzt, die auch nach einigen Stunden verschwinden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Anonymer Nutzer 28. Mai 2015

... wie soll man da erwarten, dass das mit Snapchat noch was wird? Ich glaube es gibt...

Anonymer Nutzer 28. Mai 2015

Wenn die derzeitigen Eigner die Mehrheit behalten, dann ist aus deren Sicht die...

limo_ 27. Mai 2015

Na ja Geld ist das Wert was ein anderer dir dafür gibt, d.h. wenn ich 1¤ Stücke in...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /