Abo
  • Services:
Anzeige
Werbefoto von Snapchat
Werbefoto von Snapchat (Bild: Snapchat/Screenshot: Golem.de)

Sexting und Slices: Snapchat will an die Börse

Werbefoto von Snapchat
Werbefoto von Snapchat (Bild: Snapchat/Screenshot: Golem.de)

Snapchat hat einen Plan für einen Börsengang. Den brauche der Messaging-Dienst, um unabhängig zu bleiben. Der Wert wurde in einer Finanzierungsrunde mit 19 Milliarden US-Dollar angegeben. Außer Sexting sind bei Snapchat Slices populär.

Anzeige

Snapchat wird an die Börse gehen. Der Messaging-Dienst brauche einen Börsengang, um unabhängig zu bleiben, sagte Gründer und Firmenchef Evan Spiegel auf der Code Conference von Recode im kalifornischen Rancho Palos Verdes in der vergangenen Nacht. "Wir brauchen ein IPO. Wir haben einen Plan, wie wir das machen werden", sagte er. Zu einer Zeitplanung für den Börsengang wollte sich Spiegel noch nicht äußern.

Snapchat habe täglich 100 Millionen Nutzer, von denen 65 Prozent selbst Fotos sendeten, erklärte Spiegel. Der Wert des Messaging-Dienstes wurde in einer aktuellen Finanzierungsrunde mit 16 bis 19 Milliarden US-Dollar angegeben. Damit war Snapchat eines der am höchsten bewerteten Privatunternehmen.

Snapchat gab Ende 2014 bekannt, dass das Unternehmen bislang 485,6 Millionen US-Dollar von 23 Investoren erhalten habe, darunter Yahoo, Kleiner Perkins Caufield & Byers, Lightspeed Venture Partners, Benchmark und Institutional Venture Partners.

Slices - animierte Tagebücher

Das Unternehmen Snapchat wurde im Jahr 2011 von drei Studenten der Stanford University gegründet. Eine typische Nachricht ist dort für 10 Sekunden sichtbar. Zudem bietet Snapchat ein mobiles Zahlungssystem, das innerhalb der Snapchat-App läuft. Das Unternehmen hat sich dafür mit Square zusammengetan, einem erfahrenen Anbieter im Bereich des mobilen Bezahlens.

Über Snapchat können Nutzer Bilder verschicken, die automatisch verschwinden, wenn der Adressat sie angesehen hat. Wegen dieses Versprechens versenden vor allem Jugendliche mit der Smartphone-App gern erotische Selfies, was Sexting genannt wird. Die Aufnahmen sind aber nicht geschützt, sie können über Apps von Drittanbietern gespeichert werden oder einfach per Screenshot.

Inzwischen wird Snapchat aber mehr für seine Slices, animierte Tagebücher, genutzt, die auch nach einigen Stunden verschwinden.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 28. Mai 2015

... wie soll man da erwarten, dass das mit Snapchat noch was wird? Ich glaube es gibt...

Anonymer Nutzer 28. Mai 2015

Wenn die derzeitigen Eigner die Mehrheit behalten, dann ist aus deren Sicht die...

limo_ 27. Mai 2015

Na ja Geld ist das Wert was ein anderer dir dafür gibt, d.h. wenn ich 1¤ Stücke in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Einfach aufhören

    p4m | 08:08

  2. Telekom lügt sogar im Kleinen

    Juge | 08:06

  3. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Jhomas5 | 08:01

  4. Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    ingocnito | 08:00

  5. Re: Ach RockStar ...

    DerSchwarzseher | 07:53


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel