Abo
Anzeige
Wafer mit Ryzen-Chip (Bild: AMD), AMD Zen
Wafer mit Ryzen-Chip (Bild: AMD)

AMD Zen

Zen ist AMDs Prozessorarchitektur für 2017. Die Technik soll eine um 40 Prozent höhere Leistung pro Takt erreichen als bisherige AMD-Architekturen. Darauf basierende Prozessoren der Ryzen-Reihe (Summit Ridge) sowie APUs mit integrierter Grafik (Raven Ridge) werden im 14LPP-Verfahren hergestellt und nutzen den Sockel AM4 mit DDR4-Speicher. Für Server plant AMD die Naples-CPUs mit bis zu 32 Kernen.

Artikel

  1. Die Woche im Video: Freiheit, Neuheit, Fürchterlichkeit

    Die Woche im Video

    Freiheit, Neuheit, Fürchterlichkeit

    Golem.de-Wochenrückblick Gute Nachrichten: Die Whistleblowerin Chelsea Manning ist frei und Google und AMD zeigen spannende Neuheiten - nur die große Koalition dreht völlig durch. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

    20.05.20171 KommentarVideo

  1. Raven Ridge: Ryzen Mobile ist viel schneller bei halber Leistungsaufnahme

    Raven Ridge

    Ryzen Mobile ist viel schneller bei halber Leistungsaufnahme

    AMD wird seine Notebook-Prozessoren mit Vega-Grafikeinheit und Zen-Kernen im zweiten Halbjahr 2017 veröffentlichen. Der Hersteller verspricht eine bis zu 50 Prozent höhere Geschwindigkeit, dabei sollen die Chips nur die Hälfte an Energie benötigen.

    17.05.201711 KommentareVideo

  2. AMD Ryzen: Threadripper bringt 16 Kerne für Desktop-PCs

    AMD Ryzen

    Threadripper bringt 16 Kerne für Desktop-PCs

    Doppelt so viele Kerne wie die Ryzen-7-Topmodelle: AMDs Threadripper kann bis zu 32 Threads verarbeiten und setzt eine neue High-End-Plattform voraus. Intel hält mit vorerst zehn Skylake-Kernen und sehr hohem Takt dagegen.

    17.05.2017125 KommentareVideo

Anzeige
  1. Server-CPUs: Aus AMDs Opteron wird AMDs Epyc

    Server-CPUs

    Aus AMDs Opteron wird AMDs Epyc

    Tschüss Opteron: AMD vermarktet seine nächste Generation von Server-CPUs als Epyc. Die Chips mit bis zu 32 Zen-Kernen und sechs DDR4-Kanälen sollen Intels Xeon-Modellen Paroli bieten. Die neue Roadmap sieht Chips mit 7- und 7+-nm-Technik vor.

    16.05.20174 KommentareVideo

  2. Skylake-X: Intel-CPUs könnten als Core i9 erscheinen

    Skylake-X

    Intel-CPUs könnten als Core i9 erscheinen

    Bis zu zwölf Kerne als Core i9 statt als Core i7: Angeblich wird Intel sein Prozessornamensschema nach oben hin erweitern. Die Skylake-X-Modelle wie der Core i9-7900K sollen bis zu 4,5 GHz erreichen und werden gegen AMDs Ryzen 9 positioniert.

    15.05.20175 Kommentare

  3. Roadmap: AMD plant APUs mit DDR4-3200 und 48-Kern-CPUs

    Roadmap

    AMD plant APUs mit DDR4-3200 und 48-Kern-CPUs

    Eine Enterprise-Roadmap für AMDs Partner zeigt, welche Chips mit Zen-Kernen und teilweise auch mit Vega-Grafikeinheit für 2017 bis 2019 zu erwarten sind. Die Pläne sehen vor, dass AMD für die 7-nm-Technik mit Globalfoundries zusammenarbeitet.

    12.05.20176 Kommentare

  1. AMD Zen-APU: Raven Ridge bekommt Vega-Grafik und neuen Video-Core

    AMD Zen-APU

    Raven Ridge bekommt Vega-Grafik und neuen Video-Core

    Die kommenden Raven-Ridge-APUs, die auf AMDs neuer Zen-Architektur basieren, werden eine Vega-Grafikeinheit integrieren. Die SoCs bekommen außerdem einen aktuellen Audio-Chip und einen neuen Teil zum De- und Encoding für Video.

    11.05.201715 Kommentare

  2. Grafikkarte: Weitere Eckdaten zu AMDs Vega bekannt

    Grafikkarte

    Weitere Eckdaten zu AMDs Vega bekannt

    Lisa Su hat bekräftigt, dass AMD-Grafikkarten mit Vega-Architektur noch im zweiten Quartal 2017 veröffentlicht werden sollen. Passend dazu gibt es einen Linux-Patch, der technische Details verrät. Offen ist die spannende Frage, wie sich diese auswirken.
    Von Marc Sauter

    03.05.201744 KommentareVideo

  3. Quartalszahlen: AMD steigert Umsatz dank Polaris und Ryzen

    Quartalszahlen

    AMD steigert Umsatz dank Polaris und Ryzen

    Ein um 18 Prozent höherer Umsatz und weniger Verlust: Vor allem aufgrund der Grafikkarten- und Prozessorsparte überzeugen AMDs Zahlen des ersten Quartals 2017. Das schlägt sich in mehr R&D-Ausgaben für künftige Produkte nieder.

    01.05.201733 Kommentare

  1. Betriebssysteme: Linux 4.11 freigegeben

    Betriebssysteme

    Linux 4.11 freigegeben

    In Version 4.11 des Linux-Kernels sorgen Neuerungen an Dateisystemen für mehr Datensicherheit und eine effizientere Sortierung von Schreibzugriffen auf modernen Datenträgern. Notebooks mit NVMe-Speicher bekommen mehr Akkulaufzeit.

    01.05.201721 Kommentare

  2. UEFI-Update: Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

    UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

    Mittlerweile haben die meisten Mainboard-Hersteller neue UEFI-Versionen für ihre Ryzen-Platinen veröffentlicht. Diese nutzen die Agesa 1004a, die Microcode enthält, der den Systemstart beschleunigt und die DDR4-Kompatibilität verbessert und den FMA3-SMT-Fehler unter Windows behebt.

    23.04.201755 KommentareVideo

  3. Windows 7 und 8: Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

    Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

    Microsoft hat Updates für Kaby-Lake- und Ryzen-CPUs für ältere Windows-Versionen gesperrt. Doch es gibt einen Workaround, den ein Github-Mitglied detailliert beschreibt. Dazu muss eine Dll-Datei verändert werden.

    21.04.2017184 Kommentare

  1. Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig

    Creators Update

    Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig

    Der Spielmodus von Windows 10 ist zweischneidig: Er kann zwar Aussetzer bei Hintergrundlast verringern, wirkt aber noch unausgereift. Denn der Game Mode klappt nicht überall und nach dem Beenden stottert das Betriebssystem vor sich hin.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    21.04.2017106 KommentareVideo

  2. Coffee Lake: Intel will im August 2017 günstige Sechskern-CPUs bringen

    Coffee Lake

    Intel will im August 2017 günstige Sechskern-CPUs bringen

    AMDs Ryzen zwingt Intel offenbar zu einer Reaktion: Früher als ursprünglich geplant sollen sechskernige Prozessoren für das Mainstream-Segment erscheinen. Die Coffee-Lake-Desktop-Chips könnten zwischen 300 und 400 Euro kosten.

    19.04.201724 Kommentare

  3. Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer

    Radeon RX 580 und RX 570 im Test

    AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer

    Etwas mehr Takt plus Firmware-Tuning: Die Radeon RX 580 und die Radeon RX 570 nutzen optimierte Polaris-Technik. Das macht sie zu empfehlenswerten Grafikkarten, Nvidias Geforce GTX 1060 hat aber weiterhin einen klaren Effizienzvorteil.
    Ein Test von Marc Sauter

    18.04.201784 KommentareVideo

  1. Die Woche im Video: Fenster ohne Ausblick und deshalb mehr Gestaltungsspielraum

    Die Woche im Video

    Fenster ohne Ausblick und deshalb mehr Gestaltungsspielraum

    Golem.de-Wochenrückblick Kein Vista mehr, dafür ein Creators Update sowie Handys und Prozessoren mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis im Test: sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

    15.04.20170 KommentareVideo

  2. Windows 7 und 8.1: Ryzen- und Kaby-Lake-Rechner von Updates ausgeschlossen

    Windows 7 und 8.1

    Ryzen- und Kaby-Lake-Rechner von Updates ausgeschlossen

    Microsoft macht offenbar Ernst: Wer einen Rechner mit einem Kaby-Lake-Prozessor von Intel oder Ryzen-Prozessor von AMD hat, bekommt weder unter Windows 7 noch unter Windows 8.1 Sicherheitsupdates. Microsoft will diese Betriebssysteme offensichtlich schnell loswerden.

    14.04.2017347 KommentareVideo

  3. RAM-Overclocking getestet: Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank

    RAM-Overclocking getestet

    Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank

    Wer einen von AMDs Ryzen-Prozessoren kauft, sollte sich schnellen DDR4-Speicher mit in den Warenkorb legen. Die CPUs laufen schon mit günstigem Speicher ziemlich flott - der Trick heißt Dual Rank. Mit hochtaktenden Modulen bei niedrigen Latenzen gibt es noch ein paar Prozent obendrauf, das kostet aber.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    12.04.201764 Kommentare

  4. Ryzen 5 1500X im Test: AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

    Ryzen 5 1500X im Test

    AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

    Der 1500X hat wie alle Ryzen 5 einen Vorteil verglichen mit der Konkurrenz: Der Quadcore-Prozessor unterstützt SMT für acht Threads, was Intels Core i5 nicht beherrschen. Das hilft vor allem in Anwendungen, aber auch bei einigen Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    11.04.201750 Kommentare

  5. Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder

    Ryzen 5 1600X im Test

    Der fast perfekte Desktop-Allrounder

    6 Kerne, 12 Threads, 280 Euro: AMDs neuer Prozessor, der Ryzen 5 1600X, liefert eine hohe Leistung zum fairen Preis. Die Konkurrenz in Form des Core i7-7700(K) kostet mehr und hat Vorteile bei älterer Software. Der Trend geht aber Richtung Multithreading.
    Ein Test von Marc Sauter

    11.04.201794 Kommentare

  6. Prozessor: Intel zieht Kaby Lake X und Skylake-X wegen AMDs Ryzen vor

    Prozessor

    Intel zieht Kaby Lake X und Skylake-X wegen AMDs Ryzen vor

    Ursprünglich war der Spätsommer 2017 angepeilt, nun könnten Intels neue High-End-CPUs schon im Frühsommer erscheinen. Mit Kaby Lake X und Skylake-X möchte der Hersteller den Ryzen etwas entgegenstellen, dort sind jedoch bis zu 16 Kerne geplant.

    11.04.201732 Kommentare

  7. Die Woche im Video: Hass und Höhenflüge

    Die Woche im Video

    Hass und Höhenflüge

    Golem.de-Wochenrückblick Die Regierung ist fleißig und droht den Hatern, die Telekom bleibt womöglich nicht neutral und die AIX-Messe hebt ab. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

    08.04.20171 KommentarVideo

  8. Windows 10: AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

    Windows 10

    AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

    Optimiertes Profil für Ryzen-Prozessoren: AMD bringt einen Energiesparplan für Windows 10, der Core Parking deaktiviert und die CPUs in höhere P-States zwingt. Das bringt mehr Geschwindigkeit, ohne die Leistungsaufnahme sonderlich zu erhöhen.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    06.04.20178 Kommentare

  9. AMD Ryzen 7 1700X und 1700 im Test: Acht Kerne für 350 Euro sind verlockend

    AMD Ryzen 7 1700X und 1700 im Test

    Acht Kerne für 350 Euro sind verlockend

    Wer bisher acht CPU-Kerne kaufen wollte, musste mindestens 1.100 (Intel) oder 500 Euro (AMD) dafür bezahlen. Mit dem R7 1700X und dem R7 1700 gibt es die viel günstiger. Uns gefällt gerade das kleinere Modell, es bekommt aber bald Konkurrenz.
    Ein Test von Marc Sauter

    04.04.2017200 Kommentare

  10. Ashes of the Singularity: Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

    Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

    Entwickler Oxide Games hat das Strategiespiel Ashes of the Singularity Escalation aktualisiert und Optimierungen für AMDs Ryzen-CPUs implementiert. Abseits großer Schlachten fällt der Leistungszuwachs aber wie erwartet geringer aus.

    30.03.20179 KommentareVideo

  11. Erazer-Serie: Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

    Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

    Wichtige Kooperation für AMD: Vorerst drei Systeme mit den neuen Ryzen-Prozessoren sind ab April 2017 bei Medion erhältlich. Die Rechner sind durchaus gut ausbalanciert, setzen allerdings durchgehend auf Nvidia- statt auf AMD-Grafikkarten.

    29.03.201725 Kommentare

  12. Moore's Law: Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

    Moore's Law  

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

    Tick Tock ist tot, Moores Law aber ganz und gar nicht: Intel will weiter jährlich neue Prozessorgenerationen vorstellen, die eigentlichen Strukturbreiten aber nicht regelmäßig verkleinern. Der Kniff dafür heißt Hyperscaling.

    28.03.201752 Kommentare

  13. Prozessoren: AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

    Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

    Während Intel in Form der Skylake-X bisher maximal 10 Kerne für Highend-Desktops plant, arbeitet AMD an 12- und 16-Kernprozessoren mit Zen-Architektur. Dazu gibt es Quadchannel-DDR4 und 44 PCIe-Gen3-Lanes.

    28.03.201743 Kommentare

  14. Prozessor: Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

    Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

    Adobes aktuelle Version von Lightroom CC enthält Optimierungen, dank denen AMD- und Intel-Chips einen Geschwindigkeitsschub erhalten. Andere Entwickler, etwa Valve, haben derweil ihre Software explizit an die neuen Ryzen-Prozessoren von AMD angepasst.

    23.03.201718 Kommentare

  15. Mass Effect Andromeda im Technik-Test: Frostbite für alle Rollenspieler

    Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

    Bioware hat die Frostbite-Engine für Mass Effect Andromeda so angepasst, dass sie auf schwachem System läuft und dennoch sechs Kerne ausnutzt. Bei den Voreinstellungen sollten Spieler aber hinschauen. Geforce-Besitzer freuen sich über die Ansel-Integration, Radeon-Nutzer über ein Tessellation-Profil.
    Ein Test von Marc Sauter

    23.03.201751 KommentareVideo

  16. Ryzen-CPU: Ach AMD!

    Ryzen-CPU

    Ach AMD!

    Drei Wochen nach dem Start der Ryzen-CPUs von AMD gibt es weiter kaputte Benchmarks, Probleme in Spielen und seltsame Bugs. Das führt zu nervigen Spekulationen und falschen Annahmen. Die Geheimniskrämerei von AMD und Microsoft hilft da leider nicht weiter - und das mit Absicht.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    23.03.2017228 Kommentare

  17. Prozessoren: AMD arbeitet an 16C-Ryzen und Intels Skylake-SP zeigen sich

    Prozessoren

    AMD arbeitet an 16C-Ryzen und Intels Skylake-SP zeigen sich

    Der Sockel AM4 ist eine Mittelklasseplattform, AMD aber soll auch einen Ableger seiner Server-Fassung für Desktops planen. Die Ryzen-CPUs mit 16 Kernen wären eine Konkurrenz für Intels Sockel 2066. Noch eine Stufe darüber rangiert Skylake-SP alias Xeon Platinum, Gold, Silver und Bronze für Server. Google setzt diese schon ein und legt Benchmarks der 28-Kern-Prozessoren vor.

    20.03.201724 Kommentare

  18. FMA3-Instruktion: Windows-SMT-Bug lässt Ryzen-Systeme abstürzen

    FMA3-Instruktion

    Windows-SMT-Bug lässt Ryzen-Systeme abstürzen

    Hochoptimierter Code mit der FMA3-Anweisung führt unter Windows 10 zum Absturz von Ryzen-Systemen, wenn diese SMT nutzen - unabhängig vom Compiler. Unter Linux tritt das Problem nicht auf und selbst Wine führt den Code fehlerfrei aus.
    Von Sebastian Grüner

    16.03.201737 KommentareVideo

  19. AMD-Prozessoren: Ryzen-5-Hexacores und -Quadcores ab 11. April erhältlich

    AMD-Prozessoren

    Ryzen-5-Hexacores und -Quadcores ab 11. April erhältlich

    In einem Monat veröffentlicht AMD neue Ryzen-Chips, die weniger als 300 Euro kosten. Die beiden Sechskerner dürften ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, die zwei Vierkerner weisen eine interessante Konfiguration auf.

    16.03.201751 KommentareVideo

  20. Compiler-Baukasten: LLVM 4.0 unterstützt AVR-Microcontroller und Koroutinen

    Compiler-Baukasten

    LLVM 4.0 unterstützt AVR-Microcontroller und Koroutinen

    Mit der Version 4.0 beginnt das LLVM-Projekt ein neues Schema zur Versionierung. Außerdem entfernen die Compiler nun aggressiver als bisher Code, Koroutinen werden experimentell unterstützt und es gibt ein offizielles Backend für Atmel AVR.

    14.03.20170 Kommentare

  21. Ryzen-CPUs: Windows-10-Update dürfte Spieleleistung steigern

    Ryzen-CPUs  

    Windows-10-Update dürfte Spieleleistung steigern

    Die neuen Ryzen-CPUs sind in Anwendungen sehr flott, in Spielen hingegen langsamer als die Intel-Konkurrenz. An einem fehlerhaften Thread-Scheduling liegt das nicht, sondern offenbar am Core-Parking. Demnächst soll daher ein Patch den Ausbalanciert-Energiesparplan von Windows 10 anpassen.

    14.03.201790 KommentareVideo

  22. Naples: AMDs 32-Kern-CPU kommt in Microsofts Project Olympus

    Naples

    AMDs 32-Kern-CPU kommt in Microsofts Project Olympus

    AMD kann im Serverbereich einen großen Erfolg vermelden. Die High-End-CPU Naples, basierend auf der Zen-Architektur, kann Kernstück in Microsofts Open-Hardware-Projekt Olympus werden. Mit bis zu 32 Kernen verspricht der Prozessor, eine starke Konkurrenz zu Intels Xeons zu werden.

    09.03.20171 KommentarVideo

  23. Naples-Prozessor: Wie AMD Intel im Serversegment übertrumpfen will

    Naples-Prozessor

    Wie AMD Intel im Serversegment übertrumpfen will

    Mit 32 Kernen und acht Speicherkanälen ist Naples ein Chip, den AMD als Hoffnungsträger bezeichnet: Die Zen-basierten Server-CPUs werden in 2-Sockel-Systemen gegen Intels Xeon E5 v4 (Broadwell-EP) und später gegen die Xeon E5 v5 (Skylake-EP) positioniert und sollen zumindest deutlich besser sein als die erstgenannten Prozessoren.

    07.03.201724 KommentareVideo

  24. Betriebssysteme: Linux 4.11rc1 erhöht die Datensicherheit

    Betriebssysteme

    Linux 4.11rc1 erhöht die Datensicherheit

    In Version 4.11 des Linux-Kernels sorgen Neuerungen an Dateisystemen für mehr Datensicherheit und ein Mechanismus sortiert Schreibzugriffe auf Datenträgern effizienter. Notebooks mit NVMe-Speicher bekommen mehr Akkulaufzeit.

    06.03.201716 Kommentare

  25. Die Woche im Video: Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!

    Die Woche im Video

    Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!

    Golem.de-Wochenrückblick Die Rückkehr der Nokia-Dumbphones auf dem MWC, Games, Grafikkarten und VR auf der GDC und vor allem: der beste Launchtitel für eine Nintendo-Konsole seit Mario 64. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

    04.03.201712 KommentareVideo

  26. Ryzen: AMD kündigt Hexa-/Quadcore-CPUs und APUs an

    Ryzen

    AMD kündigt Hexa-/Quadcore-CPUs und APUs an

    In den kommenden Wochen wird AMD die Ryzen 5 mit bis zu sechs Zen-Kernen für unter 300 US-Dollar veröffentlichen. Im zweiten Halbjahr 2017 folgen die Ryzen 3 mit vier Kernen und Ryzen-Chips mit integrierter Grafik, intern Raven Ridge genannt.

    03.03.201748 Kommentare

  27. Freie Firmware: AMD prüft Coreboot-Support für Ryzen

    Freie Firmware

    AMD prüft Coreboot-Support für Ryzen

    Aufgrund der großen Nachfragen will AMD offiziell prüfen, ob es künftig die freie Firmware Coreboot für die Ryzen-CPUs unterstützen möchte. Damit würde sich AMD deutlich von Intel im Server- und Workstation-Segment absetzen.

    03.03.201760 Kommentare

  28. Ryzen 7 1800X im Test: "AMD ist endlich zurück"

    Ryzen 7 1800X im Test

    "AMD ist endlich zurück"

    In Spielen etwas langsamer, dafür in Anwendungen oft gleichauf mit Intels doppelt so teurem Achtkerner: AMDs neuer Octacore-Prozessor für den Sockel AM4, der Ryzen 7 1800X, gefällt uns als Gesamtpaket. Preislich noch attraktiver sind die beiden niedriger getakteten Modelle.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    02.03.2017347 KommentareVideo

  29. AMD Radeon RX Vega: FP16-Haar-Berechnung und Bethesda-Kooperation

    AMD Radeon RX Vega

    FP16-Haar-Berechnung und Bethesda-Kooperation

    GDC 17 Die erste Karte basierend auf der Vega-Architektur heißt Radeon RX Vega. In San Francisco hat AMD eine Demo für die schnelle FP16-Berechnung alias Rapid Packed Math gezeigt und bekannt gegeben, Ingenieure für Bethesda-Spiele abzustellen, die Optimierungen für Radeon-Karten und Ryzen-CPUs vornehmen sollen. Dishonored 2 läuft auf den Prozessoren bereits exzellent.

    28.02.201714 KommentareVideo

  30. Die Woche im Video: Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

    Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

    Golem.de-Wochenrückblick Wenig anregende Gespräche mit Alexa, dafür Spielspaß mit der Nintendo Switch, angeblich superschnelle CPUs von AMD und der ultimative Angriff auf SHA-1: Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

    25.02.20175 KommentareVideo

  31. AMD Ryzen 7: AM4-Mainboards für Ryzen bereits im Handel

    AMD Ryzen 7

    AM4-Mainboards für Ryzen bereits im Handel

    AMD lässt den gestrigen Ankündigungen direkt Produkte folgen: Erste Mainboards für Ryzen-7-Prozessoren sind im Onlinehandel verfügbar.

    23.02.201723 KommentareVideo

  32. Ryzen 7: AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

    Ryzen 7  

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

    AMD hat die ersten Ryzen-CPUs mit technischen Daten und Preisen vorgestellt. Das Topmodell kostet 560 Euro, die beiden kleineren Chips werden für 440 und 360 Euro verkauft. Die Leistung pro Takt fällt höher aus als ursprünglich angekündigt.

    22.02.2017361 KommentareVideo

  33. Prozessor: Datum und Modelle zu AMDs Ryzen

    Prozessor

    Datum und Modelle zu AMDs Ryzen

    Offenbar plant AMD, seine Ryzen-Prozessoren in der ersten Märzwoche zu verkaufen. Die Preise für die Acht-, Sechs und Vierkerner dürften attraktiv sein: AMD greift Intels Mittelklasse- und High-End-Plattform an.

    16.02.201725 KommentareVideo

  34. Prozessor: Intel stellt 8-Kerner ein und neuen 24-Kerner vor

    Prozessor

    Intel stellt 8-Kerner ein und neuen 24-Kerner vor

    Seit 2014 erhältlich, in ein paar Wochen Auslaufmodelle: Intel stellt die Produktion der Haswell-E wie den beliebten Core i7-5820K ein, denn im Sommer erscheint die nächste Generation. Für Server gibt es mit dem Xeon E7-8894 v4 für fast 9.000 US-Dollar ein neues Topmodell.

    10.02.201722 Kommentare

  35. AMD A12-9800 im Test: Bristol Ridge kann alles besser, aber ...

    AMD A12-9800 im Test

    Bristol Ridge kann alles besser, aber ...

    Wer einen Mini-PC bauen möchte, sollte sich Bristol Ridge für Sockel AM4 anschauen: Die integrierte Radeon-GPU ist dank DDR4-Speicher ziemlich flott, die CPU-Geschwindigkeit nur mäßig. Bei Platz im Gehäuse gibt es anderswo für den gleichen Preis mehr.
    Ein Test von Marc Sauter

    09.02.201751 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
Anzeige

Empfohlene Artikel
  1. Ryzen 7 1800X im Test
    "AMD ist endlich zurück"
    Ryzen 7 1800X im Test: "AMD ist endlich zurück"

    In Spielen etwas langsamer, dafür in Anwendungen oft gleichauf mit Intels doppelt so teurem Achtkerner: AMDs neuer Octacore-Prozessor für den Sockel AM4, der Ryzen 7 1800X, gefällt uns als Gesamtpaket. Preislich noch attraktiver sind die beiden niedriger getakteten Modelle.

  2. AMD Ryzen 7 1700X und 1700 im Test
    Acht Kerne für 350 Euro sind verlockend
    AMD Ryzen 7 1700X und 1700 im Test: Acht Kerne für 350 Euro sind verlockend

    Wer bisher acht CPU-Kerne kaufen wollte, musste mindestens 1.100 (Intel) oder 500 Euro (AMD) dafür bezahlen. Mit dem R7 1700X und dem R7 1700 gibt es die viel günstiger. Uns gefällt gerade das kleinere Modell, es bekommt aber bald Konkurrenz.

  3. Ryzen 5 1600X im Test
    Der fast perfekte Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder

    6 Kerne, 12 Threads, 280 Euro: AMDs neuer Prozessor, der Ryzen 5 1600X, liefert eine hohe Leistung zum fairen Preis. Die Konkurrenz in Form des Core i7-7700(K) kostet mehr und hat Vorteile bei älterer Software. Der Trend geht aber Richtung Multithreading.

  4. Ryzen 5 1500X im Test
    AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz
    Ryzen 5 1500X im Test: AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

    Der 1500X hat wie alle Ryzen 5 einen Vorteil verglichen mit der Konkurrenz: Der Quadcore-Prozessor unterstützt SMT für acht Threads, was Intels Core i5 nicht beherrschen. Das hilft vor allem in Anwendungen, aber auch bei einigen Spielen.

  5. AMD-Prozessor
    Ryzen ist bei 3,4 GHz schneller als Intels Octacore-i7
    AMD-Prozessor: Ryzen ist bei 3,4 GHz schneller als Intels Octacore-i7

    AMDs neue Desktop-CPUs mit Zen-Kernen heißen Ryzen. Die Taktrate der Achtkerner soll 3,4 GHz plus Boost betragen. Im Benchmark transkodierte ein Ryzen-Chip ein Video minimal flotter als ein Core i7-6900K und benötigte dabei ähnlich viel Energie.

  6. Summit Ridge
    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen
    Summit Ridge: Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

    Größere Buffer sowie Caches samt Hyperthreading, skalierbar von passiv gekühlten Tablets bis hin zu Supercomputern und keine Module mehr: Die Zen-Architektur wird die Basis fast aller AMD-Prozessoren der nächsten Jahre bilden. Ein erster Überblick.

  7. Summit Ridge
    AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
    Summit Ridge: AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7

    Was für eine Show! AMD hat Summit Ridge vorgestellt und den Zen-basierten Prozessor gegen Intels neuen Achtkern-i7 antreten lassen. Beide Chips sind gleich flott, womit AMD nach über zehn Jahren wieder im High-End-Segment ein würdiger Gegner zu sein scheint.


Gesuchte Artikel
  1. Luxuslimousine
    S-Klasse als Plug-in Hybrid mit 2,8 Litern Verbrauch
    Luxuslimousine: S-Klasse als Plug-in Hybrid mit 2,8 Litern Verbrauch

    Mercedes hat mit dem S 500 Plug-in Hybrid seine erste Limousine mit Steckdosenanschluss und Akku vorgestellt. Ein V6-Biturbo-Motor ist allerdings ebenfalls eingebaut. Rein elektrisch kommt das Fahrzeug bis zu 33 km weit und verbraucht nach Herstellerangaben auf 100 km nur 2,8 Liter Sprit.
    (Luxuslimousine)

  2. Test The Evil Within
    Horror mit Hindernissen
    Test The Evil Within: Horror mit Hindernissen

    Resident-Evil-Erfinder Shinji Mikami schickt uns in The Evil Within erneut in einen Albtraum voll mit Blut, Zombies und tausenden Toten - und leider auch mit Kameraproblemen sowie weiteren Designmacken.
    (The Evil Within)

  3. Jawbone UP3
    Neues stromsparendes Fitness-Armband kostet 180 Euro
    Jawbone UP3: Neues stromsparendes Fitness-Armband kostet 180 Euro

    Mit dem UP3 hat Jawbone ein neues Fitnessarmband vorgestellt, das stromsparend die Herzfrequenz und weitere Merkmale des Nutzers misst. Zudem soll das Design des Wearables umfassend konfigurierbar sein - in Deutschland aber bisher nicht.
    (Jawbone Up3)

  4. Nokia Here
    Android-App mit Offline-Navigation erreicht Play Store
    Nokia Here: Android-App mit Offline-Navigation erreicht Play Store

    Nokia bietet seine Offline-Navigations-App Here für Android nun auch im Play Store an. Damit ist die Installation der Gratis-App einfacher geworden, aber ohne Nokia-Konto lässt sie sich nur eingeschränkt nutzen.
    (Nokia Here)

  5. Dating
    Parship muss hohe Nachforderung an Exnutzer zurückzahlen
    Dating: Parship muss hohe Nachforderung an Exnutzer zurückzahlen

    Parship muss einem ehemaligen Kunden 336 Euro zurückzahlen, hat ein Gericht in Hamburg entschieden. Die Dating-Plattform will aber weiter vor dem Oberlandesgericht Hamburg um ihre Forderungen an Kunden streiten, die den Vertrag kündigen.
    (Parship)


Verwandte Themen
AMD Vega, Bristol Ridge, Noctua, Kaby Lake, Ashes of the Singularity, Xbox One S, AMD Polaris, Mass Effect Andromeda, Blender, Skylake, F2FS, USB 3.1, Micro-ATX, Golem-Wochenrückblick

RSS Feed
RSS FeedAMD Zen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige