Gesichtserkennung

Das Gesicht ist eines der wichtigsten biometrischen Merkmale des Menschen. Bei der computergestützten Gesichtserkennung sollen Algorithmen zunächst ein menschliches Gesicht in einem Bild lokalisieren und es dann anhand von Merkmalen wie Hauttextur- und -farbe oder der geometrischen Anordnung von Augen, Mund und Nase identifizieren. Das Anwendungsgebiet von Gesichtserkennung ist breit: Digitalkameras können sie nutzen, um Gesichter in einem Motiv zu finden und darauf zu fokussieren. Unternehmen können den Zugang zu ihren Räumlichkeiten per Gesichtserkennung kontrollieren. Es ist auch möglich, Überwachungskameras im öffentlichen Raum mit solchen Systemen auszustatten.

Artikel
  1. Gesichtserkennung: Hamburger Polizei löscht Gesichtsdatenbank

    Gesichtserkennung: Hamburger Polizei löscht Gesichtsdatenbank

    Die Datenbank wurde nach dem G20-Gipfel angelegt. Dem Datenschutzbeauftragten reicht die Löschung nicht.

    28.05.20200 Kommentare
  2. Cornonavirus: Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig

    Cornonavirus: Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig

    Eine Entwicklergruppe hatte den Datensatz für KI-Training erstellt und gute Ergebnisse erzielt - allerdings aus Selfies von Instagram.

    26.05.20208 Kommentare
  3. Nordkorea und Corona: Homeschooling ohne Internet

    Nordkorea und Corona: Homeschooling ohne Internet

    Auch in Nordkorea sind aus Vorsicht vor Covid-19 die Schulen geschlossen worden. Nun findet die Lehre über Computer statt. Allerdings sind die Hürden im Land groß. Vielen Schülern dürfte der Zugang fehlen.
    Von Felix Lill

    05.05.20206 KommentareVideo
  4. Apple: iOS 13.5 erhält Gesichtsmaskenerkennung

    Apple: iOS 13.5 erhält Gesichtsmaskenerkennung

    Mit einer Maske lassen sich iPhones per Face ID nicht entsperren. Apple bietet in iOS 13.5 eine Lösung dafür.

    30.04.202056 Kommentare
  5. Qualcomm 3D Sonic Max: BOE baut Fingerabdrucksensor in OLED-Panels

    Qualcomm 3D Sonic Max: BOE baut Fingerabdrucksensor in OLED-Panels

    Durch die direkte Integration sollen Snapdragon-Smartphones günstiger werden.

    15.04.20200 Kommentare
Stellenmarkt
  1. TWINSOFT GmbH & Co. KG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. ADMIRAL ENTERTAINMENT GmbH, Bingen
  4. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall


  1. Microsoft: Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden

    Microsoft: Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden

    Das Startup Anyvision bekommt kein Geld mehr. Das zeigt, dass Microsoft bei der Überwachung von Bürgern tatsächlich die Grenze zieht.

    30.03.20206 Kommentare
  2. Gesichtserkennung: Datenschützer rechnet mit Millionen Clearview-Betroffenen

    Gesichtserkennung: Datenschützer rechnet mit Millionen Clearview-Betroffenen

    Der US-Anbieter Clearview bekommt Post vom Hamburger Datenschützer wegen der umstrittenen Gesichtserkennungs-App.

    24.03.20200 Kommentare
  3. Galaxy S20 Ultra im Test: Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht

    Galaxy S20 Ultra im Test: Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht

    Das Galaxy S20 Ultra hat eine hochauflösende Kamera und ist riesig. Wegen dieser Eigenschaften und eines Preises weit jenseits der 1.000-Euro-Grenze kommt Samsungs Smartphone in unserem Test nicht besonders gut weg.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    18.03.202037 KommentareVideo
  4. KI-Strategie der EU: "Man muss sich nur entscheiden, wen man diskriminiert"

    KI-Strategie der EU: "Man muss sich nur entscheiden, wen man diskriminiert"

    Die EU-Kommission will die Bürger vor Risiken der künstlichen Intelligenz schützen. Für den Informatikprofessor Peter Liggesmeyer stecken im KI-Weißbuch teilweise falsche Vorstellungen von den Möglichkeiten der KI sowie das Problem, Algorithmen nicht von neuronalen Netzen unterscheiden zu können.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    10.03.202013 Kommentare
  5. Clearview AI: Kunden nutzen Gesichtserkennung als Party-Gag

    Clearview AI: Kunden nutzen Gesichtserkennung als Party-Gag

    Statt zur Verbrechersuche haben Kunden der Gesichtserkennungssoftware Clearview AI ihren Zugang wohl auch für private Zwecke verwendet. Eigentlich sollten Polizisten die Software für Untersuchungen nutzen.

    06.03.202031 Kommentare
  1. Clearview AI: FBI, Walmart und Interpol nutzen unsichere Gesichtserkennung

    Clearview AI: FBI, Walmart und Interpol nutzen unsichere Gesichtserkennung

    Mehr als 2.000 Kunden in 27 Ländern haben sich für die App von Clearview AI entschieden. Diese ist erst kürzlich durch ein Datenleck aufgefallen. Neben Sicherheitsbehörden setzen auch Supermarktketten auf die umstrittene Gesichtserkennungssoftware.

    28.02.20202 Kommentare
  2. Gesichtserkennung: Kundendaten von Clearview abgegriffen

    Gesichtserkennung: Kundendaten von Clearview abgegriffen

    Das US-Unternehmen Clearview ist durch seine enorme Datenbank für Gesichtserkennung bekanntgeworden. Nach einem Datenleck könnte die Öffentlichkeit erfahren, wer wie häufig dessen Dienste nutzt.

    27.02.20208 Kommentare
  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.

    19.02.20204 Kommentare
  1. Künstliche Intelligenz: EU rückt von Verbot automatischer Gesichtserkennung ab

    Künstliche Intelligenz: EU rückt von Verbot automatischer Gesichtserkennung ab

    Die EU-Kommission steht dem Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung weiter kritisch gegenüber. Über deren Einsatz könnten jedoch die Mitgliedstaaten künftig selbst entscheiden.

    12.02.202010 KommentareVideo
  2. Streamcam: Logitech bringt Webcam mit USB-C

    Streamcam: Logitech bringt Webcam mit USB-C

    Logitech hat mit der Streamcam eine Webcam speziell für Nutzer vorgestellt, die Inhalte vom Schreibtisch aus streamen. Die Kamera arbeitet mit 1080p und wird per USB-C angeschlossen.

    12.02.202020 Kommentare
  3. Seehofer: Mehr Telekommunikationsüberwachung und Datenaustausch

    Seehofer: Mehr Telekommunikationsüberwachung und Datenaustausch

    Die Sicherheitsbehörden sollten die gleichen Rechte im analogen wie im digitalen Raum haben, forderte Bundesinnenminister Horst Seehofer auf dem europäischen Polizeikongress. Auch auf seine Sicherheitspläne zur kommenden EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands ging er ein.

    04.02.202027 Kommentare
  1. Microsoft: Windows 10 macht Paint, Notepad und Wordpad optional

    Microsoft: Windows 10 macht Paint, Notepad und Wordpad optional

    Die einfachen Programme Paint, Notepad und Wordpad sind in jeder Windows-10-Installation fester Bestandteil. Das soll sich mit dem kommenden Update 20H1 ändern: Die drei Anwendungen können künftig als optionale Features deinstalliert werden.

    04.02.202089 Kommentare
  2. Coronavirus: China setzt Drohnen zur Kontrolle der Bevölkerung ein

    Coronavirus : China setzt Drohnen zur Kontrolle der Bevölkerung ein

    Die chinesische Polizei verfolgt Passanten mit Drohnen und fordert sie auf, einen Mundschutz zu tragen, wie ein Video der Global Times zeigt. Gleichzeitig soll es an eben jenen Masken in China mangeln.

    03.02.202056 Kommentare
  3. Überwachung: Polizei speichert 5,8 Millionen Gesichtserkennungsbilder

    Überwachung: Polizei speichert 5,8 Millionen Gesichtserkennungsbilder

    Polizeibehörden können auf Millionen Gesichtsbilder zugreifen und ein Gesichtserkennungssystem des BKA nutzen. Letzteres soll bereits seit 1998 im Einsatz sein und wird rege genutzt, wie die Bundesregierung auf Anfrage verrät.

    30.01.20207 Kommentare
  1. Seehofer: Doch keine automatische Gesichtserkennung auf Bahnhöfen?

    Seehofer : Doch keine automatische Gesichtserkennung auf Bahnhöfen?

    Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Gesichtserkennung an Bahnhöfen und Flughäfen aus einem Gesetzentwurf entfernt. In der Union bleibt die Frage weiter umstritten. Kritiker sehen in der automatischen Gesichtserkennung eine "Hochrisikotechnologie".

    24.01.20201 KommentarVideo
  2. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

    19.01.202035 Kommentare
  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.

    19.01.202042 KommentareVideo
  1. Überwachung: Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung

    Überwachung: Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung

    Organisationen wie der CCC und die Digitale Gesellschaft fordern ein generelles Verbot automatischer Gesichtserkennung. Die Überwachung sei eine "Hochrisikotechnologie".

    09.01.202034 KommentareVideo
  2. Videoüberwachung: SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung

    Videoüberwachung: SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung

    In der Koalition bahnt sich ein Streit über die Videoüberwachung an Bahnhöfen und Flughäfen an. Während Innenminister Seehofer die Gesichtserkennung breit ausrollen will, gibt es Widerstand aus der SPD.

    06.01.202011 KommentareVideo
  3. Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

    Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

    Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
    Von Miroslav Stimac

    06.01.20207 KommentareVideo
  4. Machine Learning: Microsoft trainiert KI durch menschliches Lächeln

    Machine Learning: Microsoft trainiert KI durch menschliches Lächeln

    Lernen durch Algorithmen und bald auch durch menschliches Lächeln: Microsoft arbeitet an einem Machine-Learning-System, das seine Entscheidungen anhand von Gesichtsausdrücken und Emotionen gewichtet. Erste kleine Experimente scheinen Erfolg zu versprechen.

    02.01.20200 Kommentare
  5. Ohne Google-Apps: Huawei verkauft Mate 30 Pro in Deutschland

    Ohne Google-Apps: Huawei verkauft Mate 30 Pro in Deutschland

    In begrenzter Stückzahl bringt Huawei das Mate 30 Pro in Deutschland auf den Markt. Es wird dabei ohne Googles Play Store laufen - auch die typischen Google-Apps fehlen.

    10.12.201935 KommentareVideo
  6. Maschinelles Lernen: Chinas Behörden verbieten Deep Fakes

    Maschinelles Lernen: Chinas Behörden verbieten Deep Fakes

    Der Austausch von Gesichtern und andere Mogeleien sind in China ab dem 1. Januar 2020 kennzeichnungspflichtig. Die Veröffentlichung nicht gekennzeichneter Deep Fakes wird für Urheber und Diensteanbieter strafbar.

    02.12.201933 KommentareVideo
  7. China: Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    China: Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    Neben einem gültigen Ausweis und Foto werden Chinesen künftig ihr komplettes Gesicht scannen müssen, um sich für einen Mobilfunkvertrag anzumelden. Das diene laut der Regierung dem Schutz vor Kriminalität im Netz. Einige sehen das aber als weiteren Schritt zur Generalüberwachung.

    02.12.201954 Kommentare
  8. Australien: Kameras erkennen Handy-Nutzung im Straßenverkehr

    Australien: Kameras erkennen Handy-Nutzung im Straßenverkehr

    Australien hat Überwachungskameras eingeführt, die die Handy-Nutzung am Steuer erkennen sollen. Mit ihnen sollen die Verkehrstoten reduziert werden. Es sind weltweit die ersten Überwachungskameras dieser Art.

    01.12.201951 Kommentare
  9. Biometrie: Facebook entwickelte Gesichtserkennung-App fürs Smartphone

    Biometrie: Facebook entwickelte Gesichtserkennung-App fürs Smartphone

    Facebook bietet schon seit längerem Gesichtserkennung für die Nutzer seines sozialen Netzes an. Das Unternehmen hat zudem vor einigen Jahren eine Smartphone-App entwickelt, um Facebook-Nutzer auf der Straße zu erkennen. Die App war laut Facebook nur ein Test und nicht zur Veröffentlichung gedacht.

    23.11.20195 Kommentare
  10. Strafverfolgung: Geheimdienstmethoden für Ermittler

    Strafverfolgung: Geheimdienstmethoden für Ermittler

    Durch die Kombination verschiedener Methoden zur Überwachung will das EU-Forschungsprojekt Roxanne Kriminelle aufspüren. Was dem Kampf gegen organisierte Kriminalität dienen soll, halten Bürgerrechtler jedoch für gefährlich.

    08.11.201912 Kommentare
  11. Glücksspiel und Pornografie: Australien möchte Alter per Gesichtserkennung verifizieren

    Glücksspiel und Pornografie: Australien möchte Alter per Gesichtserkennung verifizieren

    Das australische Innenministerium arbeitet an einem Gesichtserkennungsdienst zur Altersverifikation, der von Porno- und Glücksspiel-Webseiten eingesetzt werden soll. Damit würde das bereits bestehende staatliche Gesichtserkennungssystem für die Privatwirtschaft geöffnet.

    29.10.201918 Kommentare
  12. Facebook: Software täuscht Gesichtserkennung mit verzerrten Gesichtern

    Facebook: Software täuscht Gesichtserkennung mit verzerrten Gesichtern

    Aus Willem Dafoe wird ein ähnliches, aber für Gesichtserkennung schwer identifizierbares Abbild: Forscher entwickeln ein Machine-Learning-Programm, das die Gesichter von Menschen so verändert, dass sie vor Erkennungsalgorithmen möglichst gut geschützt werden. Das soll auch in Videos funktionieren.

    28.10.20199 Kommentare
  13. Neues Betriebssystem: Windows 10X soll auch auf Laptops laufen

    Neues Betriebssystem: Windows 10X soll auch auf Laptops laufen

    Microsoft hat für seine Dual-Screen-Geräte ein modifiziertes Betriebssystem entwickelt. Doch Windows 10X könnte auch auf normalen Laptops zum Einsatz kommen, heißt es in einem unabsichtlich veröffentlichten Dokument.

    26.10.201960 KommentareVideo
  14. Datenschutz: Polizei darf Gesichtsdatenbank von G20-Gipfel weiter nutzen

    Datenschutz: Polizei darf Gesichtsdatenbank von G20-Gipfel weiter nutzen

    Eigentlich sollte die biometrische Datenbank der Polizei gelöscht werden. Das Hamburger Verwaltungsgericht hat jedoch zugunsten der Behörde entschieden. Damit werde Gesichtserkennung in Einzelfällen weiterhin genutzt.

    25.10.201914 Kommentare
  15. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr

    Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    21.10.201929 KommentareVideo
  16. DSGVO: Ist Datenwucher okay?

    DSGVO: Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    17.10.201972 Kommentare
  17. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    13.10.201950 Kommentare
  18. Machine Learning: Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen

    Machine Learning: Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen

    Gal Gadot in einem Porno und Obama, der Trump beleidigt: Kalifornien will stärker gegen mit Hilfe von KI gefälschten Videos vorgehen. Der Upload solcher Inhalte soll verboten werden. Die Intention sei gut, allerdings auch eine Einschränkung der Meinungsäußerung, meinen Bürgerrechtler.

    08.10.201917 Kommentare
  19. Datenschutz: Chinesische Lehrer überwachen Gehirnwellen ihrer Schüler

    Datenschutz: Chinesische Lehrer überwachen Gehirnwellen ihrer Schüler

    Nicht nur GPS-Tracker und Kameras sind Teil des chinesischen Klassenraumexperiments der Zukunft. Schüler tragen Stirnbänder, die Gehirnaktivitäten messen. Lehrer und Eltern können so immer sehen, wie sich Kinder im Unterricht verhalten. Diese EEG-Messungen sind allerdings fehleranfällig.

    08.10.201947 Kommentare
  20. Google: 5 US-Dollar für einen verheimlichten Gesichtsscan

    Google: 5 US-Dollar für einen verheimlichten Gesichtsscan

    Für die Teilnahme an einem Minispiel bekamen Freiwillige einen Gutschein über 5 US-Dollar. Dass es sich dabei um einen Gesichtsscan im Auftrag von Google handelte, wurde ihnen verheimlicht. Mit den Scans soll eine neue Funktion für das Pixel 4 realisiert werden.

    07.10.201929 Kommentare
  21. Digital Imaging: Adobe setzt auf KI in Photoshop und Premiere Elements 2020

    Digital Imaging: Adobe setzt auf KI in Photoshop und Premiere Elements 2020

    Adobe hat mit Photoshop Elements und Premiere Elements 2020 neue Versionen seiner Bild- und Videobearbeitungsanwendungen für Mac und Windows vorgestellt. Dabei setzt Adobe stärker als bisher auf künstliche Intelligenz, um das Bildmaterial zu verbessern.

    04.10.20191 Kommentar
  22. Google: Gestensteuerung des Pixel 4 soll mit 23 Apps funktionieren

    Google: Gestensteuerung des Pixel 4 soll mit 23 Apps funktionieren

    Dank des Soli-Chips im neuen Pixel 4 sollen Nutzer Googles kommendes Smartphone über Handgesten steuern können. Neue Details zeigen, dass zum Start bis zu 23 Apps auf diese Weise bedient werden können. Auch zu den Regionen, in denen die Gestensteuerung aktiv sein soll, gibt es neue Informationen.

    30.09.20199 KommentareVideo
  23. Gesichtserkennung: Wenn eine Nasen-OP zu einer neuen Identität führt

    Gesichtserkennung: Wenn eine Nasen-OP zu einer neuen Identität führt

    Nach einer Schönheitsoperation wurde eine Chinesin vom Gesichtserkennungssystem nicht mehr erkannt - und konnte nicht in Hotels einchecken oder Online-Zahlungen vornehmen. Sie musste ihre Identität in der staatlichen Gesichtsdatenbank aktualisieren.

    27.09.201920 Kommentare
  24. USA: Gesichtserkennungsgesetz made by Amazon

    USA: Gesichtserkennungsgesetz made by Amazon

    Amazon möchte mit einem eigenen Gesetzentwurf die Regulierung der Gesichtserkennung in den USA vorantreiben - und damit die Rahmenbedingungen für sein umstrittenes Gesichtserkennungssystem Rekognition schaffen. Jeff Bezos äußerte sich zu den entsprechenden Plänen.

    26.09.201926 Kommentare
  25. Gesichtserkennung: Chinesische Forscher entwickeln 500-Megapixel-Kamera

    Gesichtserkennung: Chinesische Forscher entwickeln 500-Megapixel-Kamera

    Sehr große Auflösung, KI, Gesichtserkennung: Eine in China konzipierte Kamera kann einzelne Personen auch in großen Menschenmengen identifizieren.

    24.09.201926 Kommentare
  26. Huawei: Mate-30-Serie ohne Google kommt nicht nach Deutschland

    Huawei: Mate-30-Serie ohne Google kommt nicht nach Deutschland

    Huawei hat seine Mate-30-Serie vorgestellt, in Deutschland werden die neuen Top-Smartphones allerdings zumindest vorerst nicht erhältlich sein. Googles Play-Dienste sind aufgrund des US-Boykotts nicht vorinstalliert.

    19.09.201923 KommentareVideo
  27. Machine Learning: Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern

    Machine Learning: Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern

    Forscher arbeiten an einer Software, die die eigene Privatsphäre schützen soll. Deepprivacy maskiert das eigene Gesicht mit zufälligen anderen Gesichtern. Noch sieht das sehr surreal aus.

    19.09.201913 Kommentare
  28. Bundesinnenminister: Mehr Überwachung und Gesichtserkennung auf Bahnhöfen

    Bundesinnenminister: Mehr Überwachung und Gesichtserkennung auf Bahnhöfen

    Bahn und Bundesregierung wollen mehr Videoüberwachung und Polizei auf den Bahnhöfen. Geplant ist auch, die umstrittene Gesichtserkennung einzusetzen - dafür gibt es aber bisher keine rechtliche Grundlage.

    13.09.201916 Kommentare
Gesuchte Artikel
  1. Download
    Deutsche Telekom schließt Musicload und Gamesload
    Download: Deutsche Telekom schließt Musicload und Gamesload

    Die Telekom will Musicload und Gamesload schließen oder verkaufen. Wird kein Partner oder Käufer gefunden, ist in ein paar Monaten Schluss.
    (Musicload)

  2. Linux-Distribution
    Opensuse-12.3-Beta mit Linux 3.7
    Linux-Distribution: Opensuse-12.3-Beta mit Linux 3.7

    Die Beta enthält zwar eine Vorabversion von KDE SC 4.10, bei Libreoffice verhalten sich die Entwickler aber konservativer und setzen auf Version 3.6.
    (Opensuse 12.3)

  3. ZDF-Zoom
    Im Zalando-Lager ist den Arbeitern Sitzen verboten
    ZDF-Zoom: Im Zalando-Lager ist den Arbeitern Sitzen verboten

    Ein ZDF-Team hat einen Mitarbeiter mit versteckter Kamera in das Logistikzentrum des Onlineversandhändlers Zalando bei Berlin arbeiten geschickt. "Zum Teil nicht menschenwürdig", beurteilte ein Experte die Bedingungen dort. Zalando will jetzt handeln.
    (Zalando)

  4. Panasonic Lumix LX7
    Liebhaberkamera mit lichtstarkem Zoom
    Panasonic Lumix LX7: Liebhaberkamera mit lichtstarkem Zoom

    Panasonics Antwort auf dem Boom lichtstarker Objektive in Kompaktkameras heißt Lumix LX7. Ihr Zoomobjektiv bietet eine Lichtstärke von f/1,4 im Weitwinkel- und f/2,3 im Telebereich. Die manuellen Einstellungsmöglichkeiten sollen auch ambitionierte Fotografen überzeugen.
    (Lumix Lx7)

  5. Drohne
    Flugroboter landet auf der Hand
    Drohne: Flugroboter landet auf der Hand

    Ein in den USA entwickelter Flugroboter kann sich auf der Hand niederlassen wie ein Vogel. Dieses Manöver ist für Roboter schwierig zu imitieren.
    (Drohne)

  6. Trekstor
    E-Book-Reader Pyrus als Alternative zu Amazons Kindle
    Trekstor: E-Book-Reader Pyrus als Alternative zu Amazons Kindle

    Trekstor hat mit Pyrus einen E-Book-Reader mit E-Ink-Display vorgestellt, der auf den ersten Blick Amazons Kindle 4 sehr ähnlich ist. Er ist knapp 30 Euro preiswerter, aber neuen Lesestoff kann er nur per Mac oder PC aufnehmen.
    (Trekstor Ebook Reader Pyrus)

  7. Sonnet
    Thunderbolt-Adapter macht USB 3.0 und eSATA an Macs möglich
    Sonnet: Thunderbolt-Adapter macht USB 3.0 und eSATA an Macs möglich

    Sonnet will noch in diesem Jahr einen Adapter für Thunderbolt anbieten. Dieser ermöglicht es wiederum, Adapter aufzunehmen, die im Expresscard-Format gebaut wurden. So lässt sich ein Macbook Air etwa um Firewire 800 oder auch USB 3.0 nachrüsten. Der Preis der Lösung ist allerdings hoch.
    (Thunderbolt Adapter)


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 15
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #