Abo
489 KI Artikel
  1. ThinQ: LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

    ThinQ: LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

    CES 2018 Mit ThinQ setzt LG alles auf die KI-Karte: Die selbst entwickelte Plattform soll dank neuem Alpha-9-Prozessor in alle OLED-TVs des Jahres 2018 kommen, sämtliche Haushaltsgeräte des letzten Jahres sollen ebenfalls die KI nachgeliefert bekommen. Das Thema Fernseher hat der Hersteller nur angeschnitten.

    08.01.20187 KommentareVideo
  2. Künstliche Intelligenz: LG zeigt erste ThinQ-Fernseher auf der CES

    Künstliche Intelligenz: LG zeigt erste ThinQ-Fernseher auf der CES

    CES 2018 Auf der CES will der südkoreanische Hersteller LG erste Smart-TVs mit dank künstlicher Intelligenz verbesserter Nutzerführung vorstellen. Die Fernseher sollen auch als Hub für Smart-Home-Geräte dienen und eine natürliche Sprachbedienung ermöglichen. Außerdem soll ein großer 8K-Fernseher gezeigt werden.

    03.01.20183 Kommentare
  3. Jahresrückblick 2018 im Video: Alexa, übernehmen Sie!

    Jahresrückblick 2018 im Video: Alexa, übernehmen Sie!

    Eine Beinahe-Katastrophe am Cern, sehr seltsame neue Geräte, große Pläne, ein tolles Spiel und ein enttäuschender Star-Wars-Film: Wir fassen die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2018 im Video zusammen - und unsere neue Kollegin ist auch dabei.

    30.12.201731 KommentareVideo
  4. Künstliche Intelligenz: Die dummen Computer noch dümmer machen

    Künstliche Intelligenz: Die dummen Computer noch dümmer machen

    34C3 Computerbasierte Entscheidungen können schon heute das Leben vieler Menschen beeinflussen. Was dahintersteckt und wie man sich gegen künstliche Intelligenz wehren kann, haben Hacker auf dem Kongress des Chaos Computer Clubs gezeigt.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    29.12.201743 Kommentare
  5. Künstliche Intelligenz: KI will rock you

    Künstliche Intelligenz: KI will rock you

    Ein Beatles-Song auf Knopfdruck? Kein Problem. Hip-Hop-Beats in Sekunden? Bitte sehr. Künstliche Intelligenz wird kreativ - und könnte die Musikbranche verändern.
    Von Eike Kühl

    27.12.20174 KommentareVideo
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Hilden
  3. ABB AG, Mannheim
  4. GAG Immobilien AG, Köln


  1. Google: Neuronales Netz bewertet Bilder auf Skala von 1 bis 10

    Google: Neuronales Netz bewertet Bilder auf Skala von 1 bis 10

    Nima soll möglichst genau die ästhetische und handwerkliche Qualität eines Fotos einschätzen können, ohne dass das direkte Referenzbild zur Verfügung steht. Die Ergebnisse sind laut Google schon nah an der menschlichen Einschätzung, die Forschung aber noch recht fern von der produktiven Anwendung.

    21.12.20178 Kommentare
  2. ThinQ: LG kündigt eigene Marke für KI-Produkte an

    ThinQ: LG kündigt eigene Marke für KI-Produkte an

    CES 2018 Mit dem Markennamen ThinQ will LG künftig all seine Geräte mit Einbindung künstlicher Intelligenz bezeichnen. Das Portfolio soll Unterhaltung und den Haushalt abdecken, erste Produkte will der südkoreanische Hersteller auf der CES 2018 zeigen.

    20.12.20170 Kommentare
  3. Facebook: Gesichtserkennung soll vor Identitätsmissbrauch schützen

    Facebook: Gesichtserkennung soll vor Identitätsmissbrauch schützen

    Facebook verwendet künftig eine optionale, auf Maschinenlernen basierende Gesichtserkennung, um Nutzer zu benachrichtigen, wenn sie auf Fotos anderer User zu sehen sind. Das soziale Netzwerk will diese Technik auch zum Schutz der Identität der Nutzer verwenden und damit Fake-Profile entlarven.

    20.12.20176 Kommentare
  4. Turi Create 4.0: Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

    Turi Create 4.0: Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

    Turi Create stellt Methoden für die Bilderkennung zur Verfügung. Es soll möglichst einfach und ohne Vorkenntnisse zu maschinellem Lernen bedienbar sein. Ungewöhnlich für Apple: Das Produkt ist quelloffen.

    12.12.20175 Kommentare
  5. IBM AC922: In Deep Learning schlägt der Power9 die x86-Konkurrenz

    IBM AC922: In Deep Learning schlägt der Power9 die x86-Konkurrenz

    Am Beispiel des neuen AC922 zeigt IBM, dass der Power9-Prozessor in rechenintensiven Anwendungen wohl sehr effizient ist. Das System gibt es jetzt für den Unternehmenseinsatz zu kaufen. PCIe 4.0 und OpenCAPI sind dabei wichtige Faktoren, die die x86-Konkurrenz bisher noch nicht hat.

    11.12.201717 KommentareVideo
Verwandte Themen
Alpha Go, Deep Learning, Bilderkennung, Watson, Neuronales Netzwerk, Maschinelles Lernen, Quo Vadis 16, Tech Summit, I/O 2017, EyeEm, MIT, Movidius, Alan Turing, Xilinx

Alternative Schreibweisen
Artificial Intelligence

RSS Feed
RSS FeedKI

  1. Zeitpunkt verschoben: Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

    Zeitpunkt verschoben: Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

    Vor zwei Jahren hat Elon Musk autonom fahrende Autos für 2018 angekündigt. Nun verschiebt der Tesla-Chef diese Erwartung zwei Jahre nach hinten. In drei Jahren sollen autonome Autos aber sogar besser fahren als der Mensch.

    11.12.201726 KommentareVideo
  2. Elon Musk: Tesla will eigene KI-Chips bauen

    Elon Musk: Tesla will eigene KI-Chips bauen

    Auf einer Konferenz hat Tesla-Gründer Elon Musk verraten, dass das Unternehmen eigene KI-Chips für autonome Fahrzeuge entwickelt. An der Forschung beteiligt ist Jim Keller, der zuvor unter anderem bei AMD Chips entwickelt hat.

    09.12.201720 KommentareVideo
  3. 2030: Automatisierung soll 12 Millionen Deutsche betreffen

    2030: Automatisierung soll 12 Millionen Deutsche betreffen

    Der Einsatz von künstlicher Intelligenz könnte in Deutschland zu einem massiven Arbeitsplatzabbau führen. Einer Studie des McKinsey Global Institute zufolge könnten bis 2030 zahlreiche Jobs überflüssig werden.

    04.12.2017260 Kommentare
  1. Adobe: Photoshop will mit KI Bildbearbeitung vereinfachen

    Adobe: Photoshop will mit KI Bildbearbeitung vereinfachen

    Adobe zeigt einen Ausblick auf neue Fähigkeiten von Photoshop CC, mit denen Anwender viel Zeit beim Freistellen von Objekten sparen sollen. Mit einem Klick werden selbst komplizierte Motive freigestellt.

    29.11.20175 KommentareVideo
  2. Automatisierung: Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

    Automatisierung: Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

    Hillary Clinton sieht die USA "völlig unvorbereitet" auf die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen künstlicher Intelligenz. In einem Interview fragt die frühere US-Außenministerin, was mit den Millionen Menschen geschehen solle, die dann keine Jobs mehr hätten.

    24.11.2017116 Kommentare
  3. Way of the Future: Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

    Way of the Future: Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

    Der Robotikexperte Anthony Levandowski hat eine Kirche gegründet, die eine künstliche Intelligenz als Gottheit verehrt. Zum Glück treten andere solchem Quatsch entgegen.
    Von Patrick Beuth

    21.11.2017120 KommentareVideo
  1. Googles AutoML: Nasnet entwickelt selbstständig maschinelle Lernmodelle

    Googles AutoML: Nasnet entwickelt selbstständig maschinelle Lernmodelle

    Googles AutoML entwickelt sich. Jetzt kann das System komplexere Modelle selbstständig erschaffen - ohne menschliche Hilfe. Das neue Modell heist Nasnet und soll bei der Bild- und Objekterkennung sehr effizient sein.

    10.11.20178 Kommentare
  2. Raja Koduri: Ex-Radeon-Chef wird Grafikchips bei Intel entwickeln

    Raja Koduri: Ex-Radeon-Chef wird Grafikchips bei Intel entwickeln

    Raja Koduri hat als Architekt neuer Grafiklösungen viel Erfahrung bei Apple und dann bei AMD gemacht. Jetzt wechselt er zu Intel - ein erstes Zeichen für die Entwicklung von eigenen Grafikkarten.

    09.11.201719 Kommentare
  3. Künstliche Intelligenz: Noch sind KIs in Starcraft für Profi-Gamer leichtes Spiel

    Künstliche Intelligenz: Noch sind KIs in Starcraft für Profi-Gamer leichtes Spiel

    Computer (sehr leicht): Zumindest Profi-Gamer besiegen künstliche Intelligenzen im Echtzeitstrategiespiel Starcraft sehr schnell - trotz 19.000 APM. Die Systeme haben einfach noch nicht genug Trainingsdaten. Das Potenzial zu siegen ist jedoch da.

    07.11.201716 KommentareVideo
  1. Marktforschung: Nur zehn Prozent der Unternehmen nutzen KI produktiv

    Marktforschung: Nur zehn Prozent der Unternehmen nutzen KI produktiv

    Künstliche Intelligenz ist ein Trend, trotzdem scheinen nur wenige Unternehmen diese überhaupt zu nutzen. Das Problem: zu wenig Fachkräfte, die fast alle direkt zu Google, Amazon und Microsoft gehen.

    06.11.201734 KommentareVideo
  2. IBM Cloud Private: Hybride Cloud-Plattform setzt auf Open Source

    IBM Cloud Private: Hybride Cloud-Plattform setzt auf Open Source

    IBMs neue neue Cloud Private soll besonders für Entwickler interessant sein, die ihre Programme mit Public-Cloud-Diensten verknüpfen, ihre Daten aber privat verwalten wollen. Die Plattform unterstützt gängige Open-Source-Software wie Kubernetes und Openstack.

    02.11.20171 KommentarVideo
  3. Nvidia: Neuronales Netzwerk generiert fotorealistische Bilder

    Nvidia: Neuronales Netzwerk generiert fotorealistische Bilder

    Prominente, Tiere oder Fahrzeuge: Nvidias maschineller Lernalgorithmus generiert möglichst realistische Bilder. Die Vorlage stellen 30.000 Referenzbilder. Momentan sind die Ergebnisse noch nicht ohne Fehler - es sei denn ein zweiköpfiges Pferd ist erwünscht.

    01.11.201761 KommentareVideo
  1. Maschinelles Lernen: RCN erkennt zwei Drittel aller Recaptchas automatisch

    Maschinelles Lernen: RCN erkennt zwei Drittel aller Recaptchas automatisch

    Das Team von Vicarious AI arbeitet an einem maschinellen Lernalgorithmus, der automatisch Captchas verschiedener Anbieter lösen kann. Anders als vegleichbare Systeme nutzt das Recursive Cortical Network (RCN) aber nur einzelne Klartextbuchstaben als Referenz. Das Ergebnis soll trotzdem besser sein.

    30.10.201732 Kommentare
  2. Max-Planck-Institut: Maschinelles Lernsystem verbessert Auflösung von Bildern

    Max-Planck-Institut: Maschinelles Lernsystem verbessert Auflösung von Bildern

    Wird "Zoomen und Verbessern" bald Realität? EnhanceNet-PAT ist ein Lernalgorithmus, der durch Mustererkennung Bilder hochauflösender machen kann. Das Vorbild für das maschinelle Lernen ist der Mensch selbst.

    27.10.201745 Kommentare
  3. Künstliche Intelligenz: Huawei-Geräte bekommen eigenes Ökosystem mit Appstore

    Künstliche Intelligenz: Huawei-Geräte bekommen eigenes Ökosystem mit Appstore

    Huaweis Video Player, Appstore und KI-Schnittstelle kommen auf Smartphones und Tablets. Es soll Entwicklern einfacher gemacht werden, Apps für den Kirin-970-Chip zu programmieren. Das sei ein erster Schritt zur "digitalen Seidenstraße".

    27.10.20175 KommentareVideo
  4. Sports EV Concept: Honda stellt einen Elektrosportwagen vor

    Sports EV Concept: Honda stellt einen Elektrosportwagen vor

    So schick kann Elektromobilität sein: Honda zeigt auf der Automesse in Tokio einen Sportwagen mit E-Antrieb. Der Zweisitzer soll mit einem KI-System ausgestattet werden.

    27.10.201734 KommentareVideo
  5. Maschinelles Lernen: Adobe Scribbler färbt Schwarz-Weiß-Skizzen automatisch ein

    Maschinelles Lernen: Adobe Scribbler färbt Schwarz-Weiß-Skizzen automatisch ein

    Adobes Project Scribbler ist ein maschineller Lernalgorithmus, der selbstständig Skizzen und Fotos einfärben kann. Anhand von Referenzbildern errät er Ethnie, Alter und Geschlecht von Abgebildeten, sodass sogar Albert Einstein Farbe im Gesicht bekommt.

    25.10.201714 KommentareVideo
  6. Cray und Microsoft: Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

    Cray und Microsoft: Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

    Für KI, Machine Learning und Big Data: Cray for Azure soll die Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud für Kunden bereitstellen. Damit werden Cray-Systeme für mehr als nur wissenschaftliche Einrichtungen interessant.

    24.10.20173 KommentareVideo
  7. Max-Planck-Gesellschaft: Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

    Max-Planck-Gesellschaft: Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

    Amazon beteiligt sich an einem Projekt für künstliche Intelligenz in Baden-Württemberg. Auch Facebook, die Automobilkonzerne und die Max-Planck-Gesellschaft sind dabei.

    23.10.20170 KommentareVideo
  8. Mate 10 Pro im Test: Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

    Mate 10 Pro im Test: Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

    Huawei setzt mit dem Mate 10 Pro auf künstliche Intelligenz, im Alltag merken Nutzer davon allerdings noch nicht viel. Das Gerät ist jedoch auch unabhängig davon ein gutes Smartphone mit leistungsfähigem Prozessor und starker Kamera - die Software benötigt vor dem Marktstart aber noch ein wenig Feinschliff.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    23.10.201752 KommentareVideo
  9. Virtuelles Haustier: Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

    Virtuelles Haustier: Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

    Das Tamagotchi hat unser Verständnis von Elektronik in den 90ern mitgeprägt, jetzt kündigt Bandai zum Jubiläum eine neue Version an. Das neue Ei mit dem virtuellen Haustier soll so aussehen wie das Original und die gleichen Funktionen bieten, aber etwas kleiner sein.

    20.10.201720 KommentareVideo
  10. Nervana Neural Network Processor: Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

    Nervana Neural Network Processor: Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

    Als Lake Crest entwickelt, möchte Intel den Nervana NNP noch in diesem Jahr veröffentlichen. Die Prototypen der ASICs laufen bereits, einer der Kunden für den KI-Chip wird Facebook.

    18.10.20172 KommentareVideo
  11. Smartphone mit KI: Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

    Smartphone mit KI: Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

    Mit dem Mate 10 Pro hat Huawei sein neues Smartphone mit KI-System-on-a-Chip vorgestellt: Das Gerät kommt mit dem neuen Prozessor Kirin 970, der eine integrierte Neural Processing Unit hat. Beim Display setzt Huawei auf das aktuell angesagte 2-zu-1-Format, bei den Kameras kommt ein Dual-System zum Einsatz.

    16.10.201714 KommentareVideo
  12. Gluon: AWS und Microsoft stellen quelloffene KI-Schnittstelle vor

    Gluon: AWS und Microsoft stellen quelloffene KI-Schnittstelle vor

    Gluon ist ein weiterer Schritt in Richtung standardisierter APIs für neuronale Netze. Die Schnittstelle ist sowohl mit Microsofts Cognitive Toolkit als auch mit Apache Mxnet kompatibel. Sie skaliert mit mehr als 500 GPUs und soll mit wenig statt viel Daten umgehen können.

    13.10.20170 KommentareVideo
  13. Pornhub: Machine-Learning-System ordnet Videos Pornodarstellern zu

    Pornhub: Machine-Learning-System ordnet Videos Pornodarstellern zu

    Wer war in welchem Video zu sehen? Auf Pornhub werden in Zukunft Darsteller anhand von Bilderkennung automatisch entsprechenden Videos zugeordnet. Später sollen auch Kriterien wie Körpermerkmale und Drehort analysiert werden können. Ein wichtiger Bestandteil: die Community.

    12.10.201726 Kommentare
  14. Fujitsu: Ansteckbarer Übersetzer hilft Ärzten bei der Kommunikation

    Fujitsu: Ansteckbarer Übersetzer hilft Ärzten bei der Kommunikation

    Mit Hilfe von mehreren Mikrofonen erkennt Fujitsus Übersetzungsgerät Gesprächspartner im Raum und deren gesprochene Sprache. Es übersetzt automatisch und ohne jede Interaktion. Ganz ohne die Cloud kommt aber auch dieses System nicht aus.

    12.10.201717 KommentareVideo
  15. Alibaba: Für 15 Milliarden Dollar Quanten, KI und Iot erforschen

    Alibaba: Für 15 Milliarden Dollar Quanten, KI und Iot erforschen

    Besser spät als nie: Alibaba will reichlich in die Forschung von Quantencomputern, Machine Learning und IoT investieren - mit Hilfe von renommierten Instituten wie dem MIT und Princeton. Sich gegen bereits etablierte Konkurrenten wie Microsoft und Google durchzusetzen, wird trotzdem nicht leicht.

    11.10.20174 KommentareVideo
  16. Sprachassistent: Microsoft bringt Cortana für Skype

    Sprachassistent: Microsoft bringt Cortana für Skype

    Wie ist das Wetter? Wo ist das nächste Burger-Restaurant? Nutzer können künftig Cortana in Skype um Hilfe fragen. Der Sprachassistent analysiert auch Chatverläufe, um automatisch Vorschläge anzubieten.

    10.10.201773 KommentareVideo
  17. KI: Oracle setzt auf maschinelles Lernen in der Cloud

    KI: Oracle setzt auf maschinelles Lernen in der Cloud

    Oracles neue AI Cloud Platform soll für Kunden die Tools und die Hardware zum Erstellen eigener Lernalgorithmen bereitstellen. Auch in der Mobile Cloud können interaktive Chatbots erstellt werden. Allerdings ist die Konkurrenz mit Salesforce, Microsoft und Co. relativ stark.

    04.10.20171 KommentarVideo
  18. IBM Watson Workspace ausprobiert: Noch nicht fertig kombiniert, Watson!

    IBM Watson Workspace ausprobiert: Noch nicht fertig kombiniert, Watson!

    IBMs Watson Workspace ist eine Antwort auf Slack, Microsoft Teams und Ähnliches. Mit Watsons Hilfe hat das Programm Potenzial. Unser Ersteindruck ist jedoch: noch nicht fertig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    27.09.20170 Kommentare
  19. Neuromorphic Computing: Intels Loihi-Chip ist Gehirn nachempfunden

    Neuromorphic Computing: Intels Loihi-Chip ist Gehirn nachempfunden

    Neuromorphic Computing statt Deep Learning: Loihi heißt Intels neuer Testchip, der künstliche Neuronen und Synapsen für künstliche Intelligenz nutzt und selbstlernend sein soll.

    27.09.20178 KommentareVideo
  20. PixelNN: Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

    PixelNN: Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

    PixelNN kann unscharfe oder unvollständige Bilder rekonstruieren. Der Algorithmus sei dabei präziser als ähnliche Projekte. Die Entwickler nutzen ein neuronales Netz, um bereits jetzt relativ genaue Ergebnisse zu liefern.

    25.09.201710 Kommentare
  21. Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an

    Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an

    Supercomputer Watson sollte der klügste Computer der Welt werden und dem Unternehmen unter Chefin Virginia Rometty Milliarden bringen. Doch der Rechner enttäuscht.
    Von Matthias Kamp, Michael Kroker und Sven Prange

    19.09.2017133 Kommentare
  22. Neuronales Netzwerk: Algorithmus erstellt 3D-Gesichtsmodell aus einzelnem Foto

    Neuronales Netzwerk: Algorithmus erstellt 3D-Gesichtsmodell aus einzelnem Foto

    Wissenschaftler haben einen neuen Algorithmus programmiert, der aus einem einzelnen Bild ein 3D-Modell eines Gesichts konstruiert. Über ein Web-Interface kann die Methode ausprobiert werden - mit stellenweise bereits guten Ergebnissen.

    19.09.201746 Kommentare
  23. APK: Google-Fotos-Update gibt weitere Hinweise auf Google Lens

    APK: Google-Fotos-Update gibt weitere Hinweise auf Google Lens

    Ein Blick in das APK des jüngsten Updates für Google Fotos gibt einige Hinweise darauf, dass der Start von Googles neuem Fotoerkennungsalgorithmus Lens kurz bevorsteht. Außerdem sei es in Zukunft für die Nutzer möglich, die Timestamps ihrer Fotos ändern zu können - hilfreich für die Sortierung.

    14.09.20174 Kommentare
  24. Künstliche Intelligenz: Microsoft und Facebook vereinheitlichen KI-Frameworks

    Künstliche Intelligenz: Microsoft und Facebook vereinheitlichen KI-Frameworks

    ONNX soll Entwicklern eine homogene Plattform für die Entwicklung von KI-Applikationen bieten. Microsoft und Facebook kooperieren, um ihre Frameworks zu vereinheitlichen. Die Community kann das Projekt auf Github einsehen.

    08.09.20172 KommentareVideo
  25. Huawei: Atlas weist den Weg in die Cloud und zu KI

    Huawei: Atlas weist den Weg in die Cloud und zu KI

    Huaweis Atlas-Plattform nutzt Fusionserver-G-Systeme, um Ressourcen für Kunden in der Cloud bereitzustellen. Das Besondere: Sie soll sich für ressourcenaufwendige Anwendungen wie KI eignen.

    07.09.20172 KommentareVideo
  26. Kirin 970: Huawei-Chip hat AI-Hardware und schnellstes LTE

    Kirin 970: Huawei-Chip hat AI-Hardware und schnellstes LTE

    Ifa 2017 Der Kirin 970 ist Huaweis neuer Smartphone-Chip. Dank fest verdrahteter künstlicher Intelligenz soll er für bessere Fotos sorgen und die Akkulaufzeit steigern. Obendrein gibt es eine flottere Grafikeinheit plus ein 1,2-GBit/s-LTE-Modem.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    04.09.20174 KommentareVideo
  27. Movidius Myriad X: Intels AI-Chip schafft 4 Teraops

    Movidius Myriad X: Intels AI-Chip schafft 4 Teraops

    Gleiche niedrige Leistungsaufnahme, aber viel höhere Geschwindigkeit: Der Myriad X ist zur Berechnung neuronaler Netze ausgelegt und dank 16FFC-Herstellungsverfahren schneller als sein Vorgänger. Gedacht ist der Intel-Chip mit HEVC-Encoding unter anderem für Multicopter.

    29.08.20174 KommentareVideo
  28. Vor Bundestagswahl: Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

    Vor Bundestagswahl: Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

    Beeinflussen Falschnachrichten die Bundestagswahl? Um dies zu verhindern, löscht Facebook vorsichtshalber Zehntausende Konten mit auffälligen Aktivitäten.

    22.08.201719 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #