127 Adobe Reader Artikel
  1. Adobe Reader 7.0 für Linux ist fertig

    Adobe Reader 7.0 für Linux ist fertig

    Stand die Beta-Version des Adobe Readers nur eingeschränkt zum Download bereit, bietet Adobe die fertige Version nun fast heimlich zum Download an, dies aber ohne Einschränkungen. Damit lassen sich PDF-Dateien, die mit Acrobat 7.0 unter Verwendung von dessen neuen Funktionen erstellt werden, auch unter Linux anzeigen.

    15.03.200524 Kommentare
  2. Adobe Reader 7.0 für Linux (Update)

    Adobe hat jetzt eine Beta-Version seines Adobe Reader 7.0 für Linux veröffentlicht. Damit lassen sich PDF-Dateien, die mit Acrobat 7.0 unter Verwendung von dessen neuen Funktionen erstellt werden, auch unter Linux anzeigen.

    06.01.20050 Kommentare
  3. Adobe Reader 7.0 verfügbar - auch in Deutsch

    Der von Adobe bereits für Ende 2004 in Aussicht gestellte Acrobat Reader 7.0 ist nun verfügbar - anders als ursprünglich geplant auch schon in der deutschsprachigen Version. Die englischsprachigen PDF-Erzeugungsanwendungen Acrobat 7.0 Standard und Acrobat 7.0 Professional werden weiterhin erst Anfang 2005 auch in Deutsch erscheinen.

    21.12.20040 Kommentare
  4. Sicherheitslücke im Adobe Reader 6 - Update zurückgezogen

    Der Sicherheitsspezialist iDefense hat in einem Security Advisory vor einer Sicherheitslücke im Adobe Reader 6.0 gewarnt. Angreifern kann es damit gelingen, in .etd-Dateien, mit denen E-Book Transaktionen abgewickelt werden, fremden Code einzuschleusen und auszuführen.

    15.12.20040 Kommentare
  5. Neuer Adobe Reader enthält Anmerkungsfunktionen

    Mit der Ankündigung von Acrobat 7.0 wird die Software weiterhin in drei kostenpflichtigen Ausbaustufen angeboten, ergänzt um die kostenlose Anzeigesoftware Adobe Reader, mit der sich nun auch Anmerkungen in PDF-Dateien einfügen lassen. Die Standard- und Professional-Version von Acrobat 7.0 arbeitet besser mit Adobes LifeCycle-Software zusammen, was den Umgang mit PDF-Dateien weiter vereinfachen soll.

    15.11.20040 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) IT
    FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG, Königsberg
  2. Senior Consultant Digitale Transformation (m/w/d)
    Mediaan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. Referent*in Informationstechnologie (m/w/d)
    Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH, Hagen
  4. Head of Product Softwaresolution therapie (m/w/d)
    MediFox GmbH, deutschlandweit

Detailsuche



  1. Neuer Adobe Reader für WindowsCE-Geräte erschienen

    Mit der Version 2.0 vom Adobe Reader für die WindowsCE-Plattform zur Anzeige von PDF-Dateien lassen sich nun bequem Formulare ohne Internet-Anbindung auf einem PDA ausfüllen. Diese werden dann später versendet, sobald wieder eine Internet-Verbindung besteht. Zudem lassen sich nun auch PDF-Diashows auf PDAs oder Smartphones anzeigen.

    04.10.20040 Kommentare
  2. Sicherheitslücke in Acrobat Reader für Linux

    IDefense warnt vor einer Sicherheitslücke in Adobes Acrobat Reader für Linux. Durch eine Sicherheitslücke ist es Angreifern über einen "Buffer Overflow" möglich, beliebigen Code auf verwundbaren Systemen auszuführen.

    13.08.20040 Kommentare
  3. Sicherheitslücke in Adobe Reader 6

    IDefense weist auf ein kritisches Sicherheitsloch im Adobe Reader 6.0.1 hin. Durch einen Buffer-Overflow ist es Angreifern möglich, beliebigen Code auf verwundbaren Systemen auszuführen.

    13.07.20040 Kommentare
  4. Kostenloser Atmosphere Player für Adobe Reader endlich da

    Mit erheblicher Verspätung bietet Adobe ab sofort den Atmosphere Player für den Adobe Reader (ehemals Acrobat Reader) kostenlos zum Download an. Ursprünglich wollte Adobe die Erweiterung bereits im November 2003 anbieten und reicht diesen nun zwei Monate später nach - allerdings derzeit nur für die Windows-Plattform.

    27.01.20040 Kommentare
  5. Beschleuniger für Adobe Reader überarbeitet

    Das von Joseph Cox stammende Freeware-Programmm Adobe Reader Speed-Up macht in der Version 1.12 nun nicht mehr nur den Adobe Reader 6.0, sondern auch weitere Windows-Versionen des PDF-Betrachters schneller. Wie gehabt werden nicht unbedingt benötigte Plug-ins deaktiviert und damit vor allem auf langsameren Systemen die Zeit für den Programmstart merklich verringert.

    02.01.20040 Kommentare
  1. Kostenloses Tool beschleunigt Adobe Reader

    Der britische Programmierer Joseph Cox hat bereits im September 2003 mit seinem Windows-Tool "Adobe Reader Speed-Up" eine Möglichkeit geschaffen, dem recht behäbig startenden Adobe Reader Beine zu machen. Die am 22. Dezember erschienene Version 1.09 meckert zwar in Verbindung mit der neuen Reader-Version 6.0.1 beschleunigt aber auch hier den Start deutlich.

    23.12.20030 Kommentare
  2. Adobe bringt kleines Update für Reader und Acrobat

    Von Adobe gibt es nun jeweils vom Acrobat Reader und von der PDF-Erstellungs-Software Acrobat ein kleines Update auf die Versions-Nummer 6.0.1. Neben der Windows-Version gibt es auch eine Ergänzung für die Macintosh-Variante der Software. Auch für die deutschsprachige Ausgabe der Software gibt es das Update bereits.

    23.12.20030 Kommentare
  3. Adobe plant Atmosphere-Erweiterung für Adobe Reader

    Wie Adobe bekannt gab, will das Unternehmen für den Adobe Reader (ehemaliger Acrobat Reader) einen Atmosphere Player anbieten, um darüber 3D-Szenarien auch im Adobe Reader einbinden zu können. Allerdings will der Hersteller die Software erst im November 2003 zum Download anbieten.

    09.09.20030 Kommentare
  1. Sicherheitslücke in PDF-Viewern für Linux gestopft

    Anfang der Woche wurde eine ungefährliche Sicherheitslücke in den Linux-Programmen Acrobat Reader und xpdf zur PDF-Ansicht entdeckt. Um das Sicherheitsleck zu stopfen, wurden nun aktualisierte Fassungen der beiden Applikationen veröffentlicht.

    19.06.20030 Kommentare
  2. Acrobat Reader 3.0 für PalmOS erhältlich

    Mit dem Erscheinen des neuen Acrobat Reader für die PalmOS-Plattform verpasste Adobe der Software den neuen Namen "Adobe Reader". Der Adobe Reader 3.0 für PalmOS zeigt nicht nur PDF-Daten an, sondern kann auch Diashows aus Photoshop Album wiedergeben.

    27.05.20030 Kommentare
  3. Acrobat Reader für Nokia Communicator erhältlich

    Nachdem bereits Anfang August 2002 eine Beta-Version des Acrobat Reader für Symbian erschienen ist, steht nun die fertige Version zur Anzeige von PDF-Dateien für den Nokia Communicator 9290 und den 9210 kostenlos zum Download bereit.

    12.12.20020 Kommentare
  1. Acrobat Reader jetzt auch für Mobiltelefone

    War das mobile Empfangen und Lesen von Dateien im Adobe Portable Document Format (PDF) den Benutzern von Notebooks oder Handhelds vorbehalten, kündigt Adobe jetzt auch einen Acrobat Reader für das Betriebssystem Symbian an, so dass Nutzer von entsprechenden Mobiltelefonen unterwegs PDF-Dokumente betrachten können.

    08.08.20020 Kommentare
  2. Fertige Version des Acrobat Reader 2.0 für PalmOS

    Nachdem Adobe bereits im März 2002 eine öffentliche Beta-Version des Acrobat Reader 2.0 für PalmOS angeboten hat, steht nun die fertige Version weiterhin kostenlos zum Download bereit. Die aktuelle Fassung funktioniert nun auch mit MacOS, unterstützt Farbe sowie Speicherkarten und konvertiert geschützte PDF-Dateien.

    29.07.20020 Kommentare
  3. Acrobat Reader 5.05 für Linux und Solaris

    Endlich können auch Anwender von Linux- und Solaris-Betriebssystemen die neuesten PDF-Dateien mit dem kostenlosen Adobe Acrobat Reader lesen. Nachdem schon seit geraumer Zeit Versionen für Windows- und Macintosh-Anwender bereitstehen, hat Adobe nun eine aktualisierte Fassung für die erwähnten Betriebssysteme veröffentlicht.

    21.05.20020 Kommentare
  1. Acrobat Reader 2.0 für PalmOS mit Farb-Unterstützung

    Adobe bietet eine Beta-Version vom Acrobat Reader 2.0 für PalmOS an, die jetzt auch farbige sowie verschlüsselte PDFs anzeigen kann und endlich auch mit einem Konvertierungsprogramm für MacOS ausgestattet ist. Als weitere Neuerung ist jetzt auch eine deutschsprachige Version der Software geplant; bislang bot Adobe die Vorversion nur in englischer Sprache an.

    20.03.20020 Kommentare
  2. Acrobat Reader für Pocket PC erschienen

    Adobe bietet ab sofort eine kostenlose englische Vollversion des Acrobat Readers für Pocket PC zum Download an. Vor dem Herunterladen der Software wird wie beim Acrobat Reader für Windows eine Registrierung verlangt.

    12.12.20010 Kommentare
  3. Acrobat 5 und Acrobat Reader für Windows XP sind da

    Ab sofort bietet Adobe für Acrobat 5 ein deutschsprachiges Update auf die Version 5.0.5 an, womit die Software jetzt auch problemlos unter Windows XP läuft. Außerdem wurde der deutschsprachige Acrobat Reader entsprechend aktualisiert und trägt ebenfalls die Versionsnummer 5.0.5.

    07.12.20010 Kommentare
  1. Beta vom Acrobat Reader für WindowsCE erhältlich

    Adobe bietet ab sofort kostenlos eine öffentliche Beta-Version des Acrobat Readers für PDAs mit WindowsCE 3.0 zum Download an. Vor dem Herunterladen der Beta-Version verlangt Adobe aber eine recht umfassende Registrierung.

    24.09.20010 Kommentare
  2. Weiterhin kostenlos: Acrobat Reader für PalmOS

    Ab sofort bietet Adobe die fertige Version des Acrobat Readers für das PDA-Betriebssystem PalmOS zum kostenlosen Download an. Im April erschien bereits eine Beta-Version der Software. Damals war noch unklar, ob auch die endgültige Version des Readers kostenlos angeboten wird. Vorerst ist nur eine englischsprachige Version der Software erhältlich und es wird nur die Windows-Plattform unterstützt.

    30.05.20010 Kommentare
  3. Acrobat Reader 5.0 ab sofort erhältlich (Update)

    Anfang der Woche veröffentlichte Adobe klammheimlich zunächst nur auf ihrem ftp-Server die Version 5.0 des Acrobat Readers. Erst in der Nacht zum Mittwoch wurde dann auch die entsprechende Webseite freigeschaltet - zumindest auf dem US-Angebot von Adobe. Die deutsche Web-Präsenz schweigt die aktuelle Version des PDF-Anzeigeprogramms weiterhin tot, obgleich bereits eine deutsche Version erhältlich ist.

    17.04.20010 Kommentare
  4. Adobe bringt Acrobat-Reader für PalmOS

    Adobe hat eine öffentliche Beta-Version seines Acrobat Readers für PalmOS veröffentlicht, womit sich PDF-Dokumente nach einer Konvertierung auf dem mobilen Begleiter anzeigen lassen.

    11.04.20010 Kommentare
  5. Microsoft und Adobe rangeln um eBook-Markt

    Adobe versucht seit geraumer Zeit den Acrobat Reader als plattformunabhängige Lösung für eBooks zu positionieren, Microsoft hingegen drängt mit dem Microsoft Reader in den Markt, der zumindest auf allen Windows-Plattformen, vom PDA bis zum Desktop, verfügbar ist.

    29.08.20000 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #