Abo
  • IT-Karriere:

Weiterhin kostenlos: Acrobat Reader für PalmOS

Final-Version der Software kostenlos erhältlich; noch keine MacOS-Version

Ab sofort bietet Adobe die fertige Version des Acrobat Readers für das PDA-Betriebssystem PalmOS zum kostenlosen Download an. Im April erschien bereits eine Beta-Version der Software. Damals war noch unklar, ob auch die endgültige Version des Readers kostenlos angeboten wird. Vorerst ist nur eine englischsprachige Version der Software erhältlich und es wird nur die Windows-Plattform unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Acrobat Reader für PalmOS
Acrobat Reader für PalmOS
Im Unterschied zur Beta-Version tat sich am Funktionsumfang nichts mehr. Weiterhin werden die PDF-Dateien nur auf Windows-Systemen in das passende Palm-Format konvertiert.

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  2. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg

Die PalmOS-Version spielt seine Trümpfe besonders bei Acrobat-5-Dateien aus, weil diese spezielle Formatbefehle enthalten, so dass die Dokumente auch auf den kleinen Displays ansehnlich umbrochen werden. Natürlich funktionieren auch ältere PDF-Dateien mit der PalmOS-Software, allerdings kann es passieren, dass Seiten fehlerhaft oder zumindest ungewohnt dargestellt werden. Außer dem reinen Text kann der Acrobat Reader für PalmOS Grafiken und Tabellen anzeigen, was während der Konvertierung festgelegt wird. Bilder lassen sich dazu entweder im Originalformat übernehmen oder auf die Größe des Palm-Bildschirms (160 x 160 Pixel) verkleinern.

Der englischsprachige Acrobat Reader für PalmOS 1.0 begnügt sich mit einem Speicherbedarf von 200 KByte auf dem mobilen Begleiter, so dass das Programm auch auf PalmOS-PDAs mit nur 2 MByte Speicher funktioniert. Als Systemvoraussetzung verlangt Adobe mindestens das PalmOS in der Version 3.1. Das Windows-Konvertierungstool arbeitet auf allen verfügbaren Windows-Plattformen und benötigt mindestens den Palm Desktop in der Version 3.01. Eine MacOS-Version gibt es bislang ebenso wenig wie eine deutsche Version. Auch wenn die Adobe-Website bezüglich der deutschen Version hier anderes suggeriert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 32,99€
  3. (-55%) 44,99€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /