Kostenloses Tool beschleunigt Adobe Reader

Deaktiviert nicht unbedingt notwendige Plug-ins

Der britische Programmierer Joseph Cox hat bereits im September 2003 mit seinem Windows-Tool "Adobe Reader Speed-Up" eine Möglichkeit geschaffen, dem recht behäbig startenden Adobe Reader Beine zu machen. Die am 22. Dezember erschienene Version 1.09 meckert zwar in Verbindung mit der neuen Reader-Version 6.0.1 beschleunigt aber auch hier den Start deutlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die kostenlose Software "Adobe Reader Speed-Up" (ARSU) kommt ohne Installations-Script, wird einfach aufgerufen und muss zumindest bei deutschen Programmversionen auf das Installationsverzeichnis des Readers (c:\progamme\... anstatt c:\program files\...) hingewiesen werden. Mit der Version 6.0.1 meckert ARSU 1.09 zwar, funktionierte aber zumindest bei Golem.de dennoch. Bei der Ausführung von ARSU muss der Reader beendet sein.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
Detailsuche

Das Funktionsprinzip ist einfach: Alle nicht benötigten Plug-ins - und davon bringt der Reader so einige mit sich - werden in ein Backup-Verzeichnis ausgelagert und damit beim nächsten Start des Readers nicht mehr mitgeladen. Das verringert dessen Ladezeit um einige Sekunden, der Unterschied fällt sofort auf. Cox hat zwei Voreinstellungen integriert, die jeweils ausreichen, um die meisten Dokumente anzuzeigen. Vermisst man ein Plug-in, kann dieses einfach per Checkbox aktiviert werden, allerdings fehlen hier in ARSU noch Beschreibungen der Plug-ins.

Will man wieder alle Plug-ins einbinden, sind dazu in ARSU nur zwei Klicks nötig.

Die jeweils aktuellste Version des unter 50 KByte großen Adobe Reader Speed-Up findet sich auf BetaNews.com. Auf der Homepage von Joseph Cox scheint derzeit nur die Version 1.0 zu liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

dymitrifromkaka... 18. Jun 2004

Den Acrobat Reader 6 hat ein Kumpel von mir deswegen schon nicht installiert, weil dann...

HarlekinAlpha 29. Dez 2003

Also da ich mich mit dummen Leuten allgemein nicht abgebe... Junge makiere mal 100 Seiten...

Clownhasser 29. Dez 2003

Wie wäre es damit, wenn Du Dir Harry Potter kaufst? Dann brauchst Du Dich auch nicht...

Chris 27. Dez 2003

Version 6 startet wesentlich länger auf meinem Pentium 4, als Version 5. Der Unterschied...

HarlekinAlpha 27. Dez 2003

Ich war nie ein Fan von Adobe Produkten und schon garnicht von Adobe Akrobat Reader. Ich...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /