Beta vom Acrobat Reader für WindowsCE erhältlich

Fertige Version des Acrobat Reader soll Ende 2001 erscheinen

Adobe bietet ab sofort kostenlos eine öffentliche Beta-Version des Acrobat Readers für PDAs mit WindowsCE 3.0 zum Download an. Vor dem Herunterladen der Beta-Version verlangt Adobe aber eine recht umfassende Registrierung.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Adobe Ende Mai den Acrobat Reader für das PDA-Betriebssystem PalmOS auf den Markt brachte, folgt nun eine öffentliche Beta des Readers für WindowsCE 3.0. So lassen sich PDF-Dateien auf einem WindowsCE-PDA lesen, durchsuchen und navigieren. Ansehnlich umgebrochene Dokumente bekommt man aber auf den kleinen PDA-Bildschirmen nur, wenn die PDF-Dateien in der Version 5.0 vorliegen, weil dort spezielle Darstellungsbefehle implementiert sind. Ansonsten kann es recht häufig zu Umbruchfehlern kommen.

Stellenmarkt
  1. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  2. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Wie schon bei der PalmOS-Version müssen auch beim WindowsCE-Pendant die PDF-Dateien auf einem Desktop-PC konvertiert und von dort auf den PDA transferiert werden. Ohne Konvertierung versteht die WindowsCE-Version des Acrobat Reader keine normalen PDF-Dateien.

Der Acrobat Reader für WindowsCE 3.0 steht als öffentliche Beta kostenlos zum Download bereit. Allerdings erwartet Adobe vor dem Download etliche persönliche Daten der Nutzer. Ende des Jahres will der Hersteller die fertige Version der Software zumindest in englischer Sprache anbieten. Der seit Mai erhältliche Acrobat Reader für PalmOS verzeichnet laut Adobe bereits über eine Million Downloads.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Aus dem Verlag: Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar
    Aus dem Verlag
    Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar

    Das Highend-Modell nutzt eine Radeon RX 6800 XT , beim Xtreme-Rechner wird ein 16-Core-Ryzen mit einer Geforce RTX 3080 Ti kombiniert.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /