Abo
  • Services:

Acrobat Reader 3.0 für PalmOS erhältlich

Software verarbeitet auch Diashows aus Photoshop Album

Mit dem Erscheinen des neuen Acrobat Reader für die PalmOS-Plattform verpasste Adobe der Software den neuen Namen "Adobe Reader". Der Adobe Reader 3.0 für PalmOS zeigt nicht nur PDF-Daten an, sondern kann auch Diashows aus Photoshop Album wiedergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Adobe Reader 3.0 für PalmOS verarbeitet nun auch mit dem Adobe-DRM-System geschützte E-Books, so dass diese unterwegs auf einem PalmOS-Gerät gelesen werden können. Auf Geräten mit Farb-Display zeigt die PalmOS-Software zudem farbige PDF-Dateien an.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Diashows aus Photoshop Album lassen sich auf den mobilen Begleiter übertragen und dort abspielen, so dass der Adobe Reader nicht mehr nur PDF-Dateien verarbeitet. Zudem lassen sich Daten über ein drahtloses EFI-PrintMe-Netzwerk direkt von einem PalmOS-Gerät ausdrucken.

Wie bereits die Vorversionen versteht sich der Adobe Reader besonders gut mit Dokumenten, die im Acrobat-5-Format oder höher vorliegen. Denn dieses Dateiformat enthält spezielle Formatbefehle, um PDF-Dateien auch auf kleinen Displays ansehnlich anzeigen zu können. Mit älteren PDF-Formaten kommt es deutlich häufiger zu "fehlerhafter" Darstellung auf dem kleinen Display.

Der Adobe Reader 3.0 für PalmOS ab der Version 3.5 steht derzeit kostenlos nur in englischer Sprache zum Download bereit. Weitere Sprachversionen sollen bis Ende des Jahres erscheinen. Zur Wahl stehen Archive für die Plattformen Windows und MacOS, weil die Konvertierung der PDF-Daten mit spezieller Software auf einem PC-System erfolgt. Erneut benötigt die Software mehr Platz auf dem mobilen Begleiter, so dass der Adobe Reader 3.0 knapp 420 KByte belegt.

Parallel zum Adobe Reader 3.0 für PalmOS erschien die Software auch für die Desktop-Plattformen Windows und MacOS. Auch hier gab es eine Namensänderung, denn aus dem Acrobat Reader wurde auch hier der Adobe Reader, der nun in der Version 6.0 angeboten wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 33,99€
  3. (-63%) 34,99€
  4. 5,99€

Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /