Abo
  • Services:
Anzeige

Acrobat Reader 2.0 für PalmOS mit Farb-Unterstützung

Unterstützung für MacOS, Speicherkarten und verschlüsselte PDF-Dokumente

Adobe bietet eine Beta-Version vom Acrobat Reader 2.0 für PalmOS an, die jetzt auch farbige sowie verschlüsselte PDFs anzeigen kann und endlich auch mit einem Konvertierungsprogramm für MacOS ausgestattet ist. Als weitere Neuerung ist jetzt auch eine deutschsprachige Version der Software geplant; bislang bot Adobe die Vorversion nur in englischer Sprache an.

Der Acrobat Reader 2.0 für PalmOS in der Beta-Version beherrscht nun auch den Zugriff auf verschlüsselte PDF-Dateien. Außerdem können endlich auch Anwender von MacOS den mobilen Acrobat Reader verwenden. Die bisherige PalmOS-Version konnte nur zusammen mit Windows-PCs genutzt werden, weil die Konvertierung von PDF-Dateien immer einen Windows-PC benötigte. Jetzt lassen sich die notwendigen Datei-Konvertierungen auch auf MacOS-Rechnern durchführen. Als weitere Neuerung unterstützt die Version Speicherkarten, so dass sich entweder die PDF-Dateien oder auch das Programm selbst auf einer Speicherkarte befinden kann.

Anzeige

Wie auch schon die Vorversion versteht sich Acrobat Reader 2.0 für PalmOS besonders gut mit Dokumenten, die im Acrobat-5-Format erstellt wurden. Denn das Dateiformat von Acrobat 5 enthält spezielle Formatbefehle, um PDF-Dateien auch auf kleinen Displays ansehnlich anzeigen zu können. Mit älteren PDF-Formaten kommt es deutlich häufiger zu ungewöhnlicher Darstellung auf dem kleinen Display. Bei der Konvertierung in das PalmOS-Format lässt sich auf Wunsch nur der Text oder das PDF-Dokument mit allen darin enthaltenen Bildern konvertieren. Letzteres kostet dann natürlich deutlich mehr Speicher, was aber wieder verringert werden kann, indem die Bilder passend auf das PDA-Display verkleinert werden.

Für den Acrobat Reader 2.0 für PalmOS verlangt Adobe mindestens die Version 3.5 von PalmOS, während sich der Vorgänger noch mit PalmOS 3.1 begnügte. Auch der Speicherbedarf auf dem mobilen Gerät wuchs, so dass jetzt mit rund 350 KByte gut doppelt so viel Speicher benötigt wird. Eine öffentliche Beta-Version bietet Adobe nach einer Registrierung zum Download an, die aber durchaus noch zahlreiche Programmfehler enthalten kann. Die fertigen Versionen will Adobe Ende Juni anbieten, allerdings dann vorerst nur die englische Version. Die lokalisierten Fassungen sollen zu einem nicht genannten Zeitpunkt folgen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. Nuuk GmbH, Hamburg
  4. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  2. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  3. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  4. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  5. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  6. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  7. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  8. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  9. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  10. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Bin skeptisch...

    dagoban | 14:43

  2. Re: "Als eine Art Basissumme werden 75.000 US...

    |=H | 14:42

  3. kostenlose bessere Alternative: Curve

    dagoban | 14:41

  4. Die Anbieter dürften jubeln

    /mecki78 | 14:40

  5. Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    floewe | 14:39


  1. 14:22

  2. 13:00

  3. 12:41

  4. 12:04

  5. 11:44

  6. 11:30

  7. 10:48

  8. 10:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel