599 KI Artikel
  1. Rassistischer Chat-Bot: Microsoft hat Twitter unterschätzt

    Rassistischer Chat-Bot : Microsoft hat Twitter unterschätzt

    Nutzer sollten mit der KI Tay chatten, Microsoft wollte aus den Konversationen lernen - und hat dabei nach eigenen Angaben unterschätzt, dass die Twitter-Gemeinde eine Schwachstelle des Programms ausnutzen könnte. Ob Tay wieder online gehen wird, ist noch unklar.

    29.03.201635 Kommentare
  2. Tay: Microsofts Chat-Bot wird zum Rassisten

    Tay: Microsofts Chat-Bot wird zum Rassisten

    Tay heißt Microsofts künstliche Intelligenz, mit der sich unter anderem Twitter-Nutzer unterhalten können. Innerhalb der ersten 24 Stunden ihrer Existenz wandelte sich Tay jedoch recht schnell zum Rassisten - bis Microsoft offenbar den Stecker zog.

    24.03.2016166 Kommentare
  3. Alpha-Go-Schock: Südkorea investiert 760 Millionen Euro in KI-Förderung

    Alpha-Go-Schock: Südkorea investiert 760 Millionen Euro in KI-Förderung

    Südkorea will bis 2020 über einen Fonds 760 Millionen Euro in die Förderung von künstlicher Intelligenz in der Industrie investieren.

    19.03.201620 Kommentare
  4. Alpha Go: Die nächste Revolution im Go und anderswo

    Alpha Go: Die nächste Revolution im Go und anderswo

    Alpha Go hat doch Schwächen, wie sich nach dem dritten Spiel gegen einen der weltbesten menschlichen Go-Spieler zeigte. Nach Ende des Matches ist aber klar: Die KI wird eine enorme Entwicklung anstoßen - nicht nur in dem asiatischen Brettspiel.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    15.03.201634 Kommentare
  5. Künstliche Intelligenz: Alpha Go ist nicht unbesiegbar

    Künstliche Intelligenz: Alpha Go ist nicht unbesiegbar

    Im vierten Spiel des Matches zwischen Lee Sedol und Alpha Go ist das Computerprogramm zum ersten Mal unterlegen. Nach einem überlegenen Eröffnungsspiel machte Alpha Go einen schweren Fehler beim 79. Zug, von dem sich das Programm nicht mehr erholte.

    13.03.201656 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. dmTECH GmbH, Karlsruhe


  1. Künstliche Intelligenz: Alpha Go gewinnt auch drittes Spiel gegen Lee Sedol

    Künstliche Intelligenz: Alpha Go gewinnt auch drittes Spiel gegen Lee Sedol

    Wie die ersten beiden Partien hat der Weltklassespieler Lee Sedol auch das dritte Spiel gegen Googles Go-Programm Alpha Go verloren. Damit hat der Computer überraschenderweise das Gesamtmatch bereits frühzeitig für sich entschieden.

    12.03.201626 Kommentare
  2. Alpha Go: Einer der weltbesten Go-Spieler verliert wieder gegen die KI

    Alpha Go: Einer der weltbesten Go-Spieler verliert wieder gegen die KI

    Auch das zweite Spiel zwischen Lee Sedol und dem Programm Alpha Go im chinesischen Traditionsspiel Go hat die künstliche Intelligenz gewonnen. Nach über vier Stunden gab der Südkoreaner auf und lobte das System für ein fast perfektes Spiel.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    10.03.2016112 Kommentare
  3. Künstliche Intelligenz: "Alpha Go spielt wie eine Göttin"

    Künstliche Intelligenz: "Alpha Go spielt wie eine Göttin"

    Nach dem Europameister hat die künstliche Intelligenz Alpha Go auch einen der besten Spieler der Welt besiegt. Sie spielte unerwartet aggressiv.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    09.03.201697 Kommentare
  4. Konferenz Quo Vadis 2016: Wie Deep Learning Games verändern kann

    Konferenz Quo Vadis 2016: Wie Deep Learning Games verändern kann

    Das Programm zum ersten Golem.de Tech Summit auf der Fachmesse Quo Vadis ist fertig. Am 19. und 20. April wird sich dort alles um Deep Learning und künstliche Intelligenz drehen - mit hochkarätigen Vorträgen. Der Ticketverkauf läuft.

    03.03.20162 Kommentare
  5. Quixote: Ein belesener Roboter ist ein guter Roboter

    Quixote: Ein belesener Roboter ist ein guter Roboter

    Belesene Roboter sind nicht psychotisch: Mit Hilfe von Literatur soll künstliche Intelligenz lernen, was Moral ist.

    22.02.20165 Kommentare
  1. Deepmind: Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten

    Deepmind: Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten

    Die von Google programmierte künstliche Intelligenz Deepmind kann nicht nur Go spielen, sondern sich auch in einem 3D-Labyrinth zurechtfinden, das an Spiele wie Doom erinnert.

    08.02.201650 KommentareVideo
  2. Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner

    Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner

    Weltklasse ist Alpha Go noch nicht, aber den Europameister hat das Programm schon besiegt. Die Bewertung der Spiele zeigt: Googles künstliche Intelligenz spielt das komplexe Brettspiel wie ein fähiger Mensch - allerdings fehlt es dem Programm an Kreativität.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    02.02.201657 Kommentare
  3. Nachruf: KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben

    Nachruf: KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben

    Er gilt als einer der Begründer der künstlichen Intelligenz. Aber Marvin Minsky hatte noch mehr drauf: Er baute das erste Head-mounted Display sowie einen Synthesizer und spielte virtuos Klavier. Am 24. Januar 2016 starb der vielseitige Wissenschaftler.

    26.01.20160 Kommentare
  1. CNTK: Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei

    CNTK: Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei

    Das Deep-Learning-Werkzeug CNTK von Microsoft steht nun als Open Source bereit. Wie vergleichbare Technik kann es zur Bild- oder Spracherkennung genutzt werden, soll dabei aber deutlich schneller sein als Googles Tensorflow.

    26.01.20165 Kommentare
  2. OpenAI: Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

    OpenAI: Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

    Das Unternehmen OpenAI will an der Entwicklung künstlicher Intelligenz forschen - mit dem Ziel, der Menschheit einen Vorteil zu verschaffen, und nicht einzelnen Managern. Insgesamt eine Milliarde US-Dollar haben Elon Musk und weitere Unternehmer dem Projekt zur Verfügung gestellt.

    12.12.201515 Kommentare
  3. Stephen Hawking: "Das Risiko bei KIs ist nicht Bosheit, sondern Fähigkeit"

    Stephen Hawking: "Das Risiko bei KIs ist nicht Bosheit, sondern Fähigkeit"

    Im Juli 2015 konnten Reddit-Nutzer dem Physiker Stephen Hawking Fragen stellen, jetzt hat die Internetseite die Antworten veröffentlicht. Viele Fragen drehen sich um Hawkings Meinung zu künstlicher Intelligenz, aber auch um seinen Musik- und Filmgeschmack.

    10.10.2015182 Kommentare
  1. Künstliche Intelligenz: Google beteiligt sich beim deutschen KI-Zentrum

    Künstliche Intelligenz: Google beteiligt sich beim deutschen KI-Zentrum

    Google kauft sich beim Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz ein. "Wir hoffen, dass daraus hervorgehende technische Entwicklungen Eingang in Google-Services finden", erklärte Wieland Holfelder, Engineering Director bei Google Germany.

    06.10.20153 Kommentare
  2. IMHO: Roboter plündern nicht

    IMHO: Roboter plündern nicht

    IMHO Roboter sollen helfen, aber nicht töten: Führende Wissenschaftler, darunter Stephen Hawking, haben kürzlich ein Verbot bewaffneter Roboter gefordert. Aber ist das realistisch und sinnvoll?
    Von Werner Pluta

    04.09.2015199 Kommentare
  3. Künstliche Intelligenz: Forscher fordern Ächtung von autonomen Waffensystemen

    Künstliche Intelligenz: Forscher fordern Ächtung von autonomen Waffensystemen

    Maschinen erschießen Menschen? In ein paar Jahren sei das möglich, warnen Wissenschaftler, darunter führende Forscher der KI und Prominente wie Stephen Hawking und Elon Musk. Ein globales Wettrüsten müsse verhindert werden.

    28.07.201561 Kommentare
  1. Internet-Vordenker: Peter Kruse ist tot

    Internet-Vordenker: Peter Kruse ist tot

    Der Bremer Unternehmer und Visionär Peter Kruse ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Wegbegleiter und Mitarbeiter reagieren bestürzt. Kruse habe noch Großes vorgehabt.

    04.06.201517 Kommentare
  2. Deep Beat: Der Computer rappt besser

    Deep Beat: Der Computer rappt besser

    Snoop Dog? Rakim? Eminem? Der Computer rappt besser. Das behaupten Wissenschaftler aus Finnland. Sie haben einen Algorithmus entwickelt, der nach Angaben der Forscher besser reimt als die besten Rapper. Die erkennt der Algorithmus auch.

    22.05.2015137 Kommentare
  3. Animation: Keine zu künstlichen Cowboys

    Animation: Keine zu künstlichen Cowboys

    GDC 2015 Er hat unter anderem an Red Dead Redemption mitgearbeitet, jetzt beschäftigt sich Kevin Dill bei Lockheed Martin mit Marsroboter-Lernspielen - und damit, wie NPCs in Computerspielen glaubwürdig wirken.

    03.03.20155 KommentareVideo
  1. Künstliche Intelligenz in Spielen: Die KI ist so intelligent wie ihre Entwickler

    Künstliche Intelligenz in Spielen: Die KI ist so intelligent wie ihre Entwickler

    Die Leistungsfähigkeit aktueller Spielekonsolen lässt eine alte Sehnsucht wieder aufleben: Games könnten intelligenter werden. Dabei haben smarte Games nicht nur etwas mit leistungsfähiger Hardware zu tun.
    Von Jan Bojaryn

    02.12.201446 KommentareVideo
  2. Turing-Test: Zweifel an Eugene Goostmans Intelligenz

    Turing-Test: Zweifel an Eugene Goostmans Intelligenz

    Der Chatbot Eugene Goostman soll den Turing-Test bestanden haben. Kritiker bezweifeln diese Aussage. Solche Tests scheitern jedoch immer an ihren Kriterien.

    10.06.201424 Kommentare
  3. Künstliche Intelligenz: Eugene Goostman besteht Turing-Test

    Künstliche Intelligenz: Eugene Goostman besteht Turing-Test

    Eugene Goostman hat Mitglieder einer Jury davon überzeugt, er sei ein Mensch. Er ist aber ein Computer. Er soll der erste sein, der den Turing-Test bestanden hat.

    09.06.2014125 Kommentare
  4. Künstliche Intelligenz: Unternehmen wählt Computer in den Vorstand

    Künstliche Intelligenz: Unternehmen wählt Computer in den Vorstand

    Vital könne besser analysieren und Trends erkennen als ein Mensch, erklärt ein Investmentunternehmen aus Hongkong. Deshalb bekommt der Algorithmus einen Platz in dem Gremium, das Investitionsentscheidungen trifft.

    15.05.201449 Kommentare
  5. Prozedurale Generierung: Computer werden kreativ

    Prozedurale Generierung: Computer werden kreativ

    Prozedurale Generierung und künstliche Intelligenz sind uralte Konzepte. Aber seit einigen Jahren tauchen sie in Spielen häufiger auf. Federführend sind dabei wieder einmal Indie-Entwickler. Aber was ist heute anders als vor zehn oder zwanzig Jahren?
    Von Jan Bojaryn

    10.04.201437 KommentareVideo
  6. Blizzard: Hearthstone-KI zwischen Einsteiger und Profi

    Blizzard: Hearthstone-KI zwischen Einsteiger und Profi

    GDC 2014 Die künstliche Intelligenz von Hearthstone soll einen mittelguten Spieler imitieren - aber welche Taktiken sind für solch eine Person typisch? Ein Blizzard-Programmierer hat in einem Rückblick über die KI des Sammelkartenspiels und technische Details gesprochen.

    18.03.20143 KommentareVideo
  7. Künstliche Intelligenz: Deepmind wird KI in Google-Suche bringen

    Künstliche Intelligenz: Deepmind wird KI in Google-Suche bringen

    Das Team von Deepmind, das Google für 400 bis 500 Millionen US-Dollar gekauft hat, soll offenbar die Suchmaschine mit künstlicher Intelligenz verbessern.

    28.01.20146 Kommentare
  8. Künstliche Intelligenz: Google kauft Deepmind für 400 Millionen US-Dollar

    Künstliche Intelligenz: Google kauft Deepmind für 400 Millionen US-Dollar

    Google hat Deepmind gekauft. Damit wechselt das frühere Schachwunderkind Demis Hassabis zu dem Internetkonzern. Auch Facebook wollte das geheimnisvolle Künstliche-Intelligenz-Unternehmen kaufen, Google zahlte jedoch mehr.

    27.01.201410 Kommentare
  9. Kreative Maschinen: Kunst, ausgerechnet!

    Kreative Maschinen: Kunst, ausgerechnet!

    Komponierende Computer, schreibende Algorithmen und malende Roboter rütteln an einem der letzten Unterschiede zwischen Mensch und Maschine: der Fähigkeit zur Kreativität.

    28.08.201331 Kommentare
  10. Künstliche Intelligenz: Computer bestenfalls so schlau wie ein Vierjähriger

    Künstliche Intelligenz: Computer bestenfalls so schlau wie ein Vierjähriger

    Wer sich über das Gegnerverhalten in aktuellen Computerspielen wie Company of Heroes 2 ärgert, hofft vorerst vergebens auf Besserung: Laut dem Test einer US-Universität kann die KI bestenfalls mit einem Vierjährigen mithalten.

    17.07.2013100 Kommentare
  11. WWDC: Anki schickt Roboterautos auf die Rennpiste

    WWDC: Anki schickt Roboterautos auf die Rennpiste

    Wie ein Computerspiel im richtigen Leben soll das Rennspiel Anki Drive sein: Das kalifornische Unternehmen hat auf der Apple-Konferenz WWDC ein Rennspiel vorgestellt, bei dem Roboterautos gegeneinander fahren.

    11.06.20138 KommentareVideo
  12. Quantum Artificial Intelligence Lab: Google quantencomputert mit der Nasa

    Quantum Artificial Intelligence Lab: Google quantencomputert mit der Nasa

    Google und die Nasa haben gemeinsam eine Forschungseinrichtung für künstliche Intelligenz gegründet. Mit Hilfe eines Quantencomputers wollen sie unter anderem bessere Vorhersagemodelle entwickeln.

    17.05.201333 Kommentare
  13. Spieleentwicklung: Neue Physik-Engine von Havok wird doppelt so schnell

    Spieleentwicklung: Neue Physik-Engine von Havok wird doppelt so schnell

    Auf der GDC will Havok die nächste Version seiner Physik-Engine vorstellen. Vorab gibt das Unternehmen schon einige technische Eigenschaften bekannt. Schneller und viel schlanker soll die Software werden.

    13.03.20133 Kommentare
  14. DNNresearch: Google-Suche engagiert Wissenschaftler für neuronale Netze

    DNNresearch: Google-Suche engagiert Wissenschaftler für neuronale Netze

    Um die Erkennung von Sprache und Bildern zu verbessern, hat Google das Universitätsstartup DNNresearch gekauft, das Deep Neural Networks für lernende Systeme entwickelt.

    13.03.20131 Kommentar
  15. Uncanny Valley: Babyroboter Diego-san verzieht das Gesicht

    Uncanny Valley: Babyroboter Diego-san verzieht das Gesicht

    Diego-san ist über einen Meter groß, aber eigentlich ein Kleinkind - besser gesagt: ein Roboter, der einem Kleinkind nachempfunden ist. Forscher nutzen ihn als Versuchsobjekt. Ein aktuelles Video zeigt ihn in Aktion.

    10.01.201313 KommentareVideo
  16. Sprachverarbeitung: Ray Kurzweil wird Entwicklungsleiter bei Google

    Sprachverarbeitung: Ray Kurzweil wird Entwicklungsleiter bei Google

    Google holt sich einen Pionier auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz: Ray Kurzweil geht zu dem Internetunternehmen. Er soll dort auf den Gebieten Maschinenlernen und Sprachverarbeitung arbeiten.

    15.12.201216 Kommentare
  17. Prozedurale Schöpfung: Künstliche Welten auf Knopfdruck

    Prozedurale Schöpfung: Künstliche Welten auf Knopfdruck

    Vom künstlichen Lebewesen bis zur Galaxie können Spielinhalte scheinbar aus dem Nichts entstehen. Dahinter stecken jedoch komplexe Algorithmen, die unter dem sperrigen Begriff "prozedurale Generierung" große Umwälzungen erwarten lassen - für Spielentwickler wie für Spieler.

    13.12.2012104 KommentareVideo
  18. Autonom fahren: Software regelt Verkehr für Roboterautos

    Autonom fahren: Software regelt Verkehr für Roboterautos

    US-Wissenschaftler haben eine Software entwickelt, die im Zeitalter autonom fahrender Autos den Verkehr an Kreuzungen regeln soll. Sie koordiniert die Reihenfolge der Autos und sorgt dafür, dass es nicht zu Unfällen und Staus kommt.

    20.02.201230 KommentareVideo
  19. Swarmanoid: Roboter klauen ein Buch

    Swarmanoid: Roboter klauen ein Buch

    Ein Film über Roboter, die ein Buch aus einem Regal entwenden, ist als bestes Video auf einer Konferenz über künstliche Intelligenz ausgezeichnet worden. Die kleinen Roboter haben im Schwarm eine Aufgabe erledigt, zu der jeder für sich nicht in der Lage gewesen wäre.

    16.08.201135 KommentareVideo
  20. Artificial Intelligence: Stanford-Vorlesung komplett im Netz

    Artificial Intelligence: Stanford-Vorlesung komplett im Netz

    Die beiden Stanford-Professoren Sebastian Thrun und Peter Norvig bieten ihre Vorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" (Einführung in die künstliche Intelligenz) komplett im Netz an, so dass jeder mitmachen und nicht nur zuschauen kann. Sogar Noten gibt es.

    04.08.20115 KommentareVideo
  21. Künstliche Intelligenz: Computer lernt Civilization durch Handbuchstudium

    Künstliche Intelligenz: Computer lernt Civilization durch Handbuchstudium

    Kaum ein Spieler schaut ins Handbuch, dabei scheint das durchaus sinnvoll: Ein Computer des MIT konnte durch intensives Studium von Manual und Hilfstexten seine Siegchancen in Civilization deutlich steigern. Künftig könnte er sogar Spieldesignern beim Programmieren der KI helfen.

    14.07.201172 KommentareVideo
  22. Projekt Wimi-Care: Singen mit dem Roboter

    Projekt Wimi-Care: Singen mit dem Roboter

    In einem Stuttgarter Seniorenheim haben Wissenschaftler getestet, wie sich Roboter in der Seniorenpflege einsetzen lassen. Zwei Roboter mussten sich im Alltagsleben des Heims bewähren.

    13.07.201116 KommentareVideo
  23. Dinoroboter: Pleo ist wieder da

    Dinoroboter: Pleo ist wieder da

    Cebit Der neue Eigentümer Innov Labs stellt in Hannover eine überarbeitete Version des Dinoroboters Pleo vor. Pleo RB ist mit neuen Sensoren und Fähigkeiten ausgestattet worden.

    03.03.20116 KommentareVideo
  24. Außerirdische: Ist ET ein Roboter?

    Außerirdische: Ist ET ein Roboter?

    Seti-Astronom Seth Shostak ist der Überzeugung, dass die Chance größer ist, Signale von außerirdischen Maschinen zu empfangen als von biologischen Lebensformen. Er empfiehlt deshalb, auch in anderen Regionen des Universums nach außerirdischer Intelligenz zu suchen.

    23.08.2010119 Kommentare
  25. Myon: Roboter lernt in Einzelteilen

    Myon: Roboter lernt in Einzelteilen

    Myon ist ein Forschungsroboter, dessen Gliedmaßen ein Eigenleben führen. Sie können abgetrennt werden und funktionieren immer noch. Forscher von der Humboldt-Universität zu Berlin wollen Armen und Beinen Verhaltensweisen einzeln beibringen und diese später auf den gesamten Roboter übertragen.

    11.06.201010 KommentareVideo
  26. Darpa will eine intelligente Kamera entwickeln

    Bisher liefern Überwachungskameras einfach Bilder von einem beobachteten Ort. Allenfalls können sie noch einzelne Objekte erkennen. Die Darpa will Kamerasysteme entwickeln lassen, die nicht nur sehen, sondern auch verstehen, was in der beobachteten Szene vorgeht.

    18.03.201010 Kommentare
  27. Roboter versteht as-salamu 'alaikum

    Roboter versteht as-salamu 'alaikum

    Wissenschaftler in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben den ersten arabisch sprechenden Roboter konstruiert. Er basiert auf der Technik des US-Robotikers David Hanson und ist nach einem bekannten mittelalterlichen Gelehrten benannt.

    06.11.200970 Kommentare
  28. Emotionale KI: Artificial und Periscope arbeiten zusammen

    An emotionaler Intelligenz in virtuellen Welten arbeitet der deutsche Middlewareanbieter Artificial Technology schon länger. Jetzt soll eine Kooperation mit dem Hamburger Unternehmen Periscope Studio die Softwarelösungen weiter vorwärtsbringen.

    30.09.20091 Kommentar
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #