Abo
Anzeige
Das Produktlogo von Hipchat, Hipchat
Das Produktlogo von Hipchat

Hipchat

Hipchat ist ein Programm für die Kommunikation innerhalb von Teams. Es wird vom Softwareunternehmen Atlassian entwickelt. Nutzer des Programms können Chaträumen beitreten und Dateien direkt in Konversationen hochladen. Hipchat unterstützt zudem Video-Meetings. Die Software ist als Standalone-Client oder als Webversion nutzbar.

Artikel
  1. Stride: Atlassians Antwort auf Slack für weniger Geld

    Stride: Atlassians Antwort auf Slack für weniger Geld

    Textchat, Teamchat und sogar Remote Desktop: Atlassian will mit Stride alles in einem Programm vereinen und lässt sich daher von Konkurrenten wie Teamviewer, Skype und dem eigenen Hipchat inspirieren. Viele Funktionen kosten jedoch Geld.

    08.09.201717 KommentareVideo

  1. Atlassian: Sicherheitsprobleme bei Hipchat und im Confluence-Wiki

    Atlassian: Sicherheitsprobleme bei Hipchat und im Confluence-Wiki

    Für Confluence-Admins könnte es ein arbeitsreicher Tag werden: Hipchat-Nutzer sollen ihre Passwörter zurücksetzen und die Wiki-Software des Unternehmens braucht ein Update. Ansonsten können Angreifer alle Seiten des Wikis ohne Autorisierung einsehen.

    25.04.201725 Kommentare

  2. Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig

    Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig

    Der Spielmodus von Windows 10 ist zweischneidig: Er kann zwar Aussetzer bei Hintergrundlast verringern, wirkt aber noch unausgereift. Denn der Game Mode klappt nicht überall und nach dem Beenden stottert das Betriebssystem vor sich hin.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    21.04.2017106 Kommentare

Anzeige
  1. Trello: Atlassian setzt alles auf eine Karte

    Trello: Atlassian setzt alles auf eine Karte

    Hipchat, Bitbucket, Confluence und Jira: Alle diese Atlassian-Programme bekommen eine Integration in die kürzlich erworbene Software Trello. Diese sogenannten Power-Ups sind kostenlos verfügbar.

    27.03.20173 Kommentare

  2. Webcam Logitech Brio im Test: Zum Skypen fast zu schade

    Webcam Logitech Brio im Test: Zum Skypen fast zu schade

    4K, HDR, Windows Hello - die Daten der Webcam Brio von Logitech klingen beeindruckend. Der Preis allerdings auch. Wir haben sie in einer Redaktionskonferenz ausprobiert - und noch einiges mehr damit gemacht.
    Ein Test von Martin Wolf und Sebastian Grüner

    15.03.201745 KommentareVideo

  3. Chatsoftware für Firmen: Microsoft Teams soll verteiltes Arbeiten ermöglichen

    Chatsoftware für Firmen: Microsoft Teams soll verteiltes Arbeiten ermöglichen

    Die Chat-Anwendung Microsoft Teams ist nun weltweit verfügbar und soll verteilte Arbeitsgruppen zusammenbringen. Deutsche Kunden von Office 365 Business Essentials, Business Premium und Enterprise-Lizenzen können Teams verwenden.

    15.03.20177 Kommentare

  1. Spark: Cisco bringt die Videokonferenz aufs Smartboard

    Spark: Cisco bringt die Videokonferenz aufs Smartboard

    Cisco erweitert seine Skype-, Google-Docs- und Slack-Konkurrenz für Unternehmen: Das auf den ersten Blick gute neue Spark Board vereint Konferenzsystem und Smartboard-Fähigkeiten und Cloud-Anbindung in einem System. Das hat allerdings seinen Preis.
    Von Oliver Nickel

    25.01.20173 KommentareVideo

  2. Projektmanagement: Atlassian kauft Trello für 425 Millionen US-Dollar

    Projektmanagement: Atlassian kauft Trello für 425 Millionen US-Dollar

    Das Unternehmen Atlassian baut sein Portfolio an Entwickler- und Firmenwerkzeugen weiter aus. Für bis zu 425 Millionen US-Dollar übernimmt es Trello, das Studio hinter einer beliebten Projektmanagement-Software.

    09.01.20174 Kommentare

  3. Teams: Microsoft tritt gegen Slack an

    Teams: Microsoft tritt gegen Slack an

    Microsoft hat seine Slack-Alternative Teams gestartet, um bei der Onlinekommunikation von Arbeitsgruppen mitzuhalten. Teams kann beim Abschluss eines Office-365-Firmenabos kostenlos genutzt werden.

    03.11.20166 KommentareVideo

  1. Skype Teams: Microsoft arbeitet an eigenem Slack-Konkurrenzprodukt

    Skype Teams: Microsoft arbeitet an eigenem Slack-Konkurrenzprodukt

    Fast hätte Microsoft den Instant-Messaging-Dienst Slack für acht Milliarden US-Dollar übernommen. Nun ist bekannt geworden, dass der Konzern unter dem Namen Skype Teams ein eigenes, ebenfalls für Geschäftskunden gedachtes Konkurrenzprodukt entwickelt.

    07.09.201635 Kommentare

  2. Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis

    Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis

    Ein bisschen zusätzliche Akkulaufzeit, mehr CPU- und GPU-Geschwindigkeit habe ich erwartet, als ich mein Thinkpad X1 Carbon von 2013 gegen den Nachfolger von 2016 ausgetauscht habe. Doch ich wurde überrascht - positiv und negativ. Denn Lenovo hat einige wichtige Details verschlimmbessert.
    Ein Praxistest von Marc Sauter

    02.08.2016275 Kommentare

  3. Messenger-Apps: Franz, das Kommunikationsgenie

    Messenger-Apps: Franz, das Kommunikationsgenie

    Der österreichische Kaiser Franz Joseph I. kümmert sich jetzt in Form einer App um unsere Kommunikation. Sie vereint die wichtigsten Instant Messenger in einer Anwendung und will uns damit den Alltag erleichtern. Wir haben mit zwei Entwicklern über Franz und die Fragmentierung der Kommunikation gesprochen.
    Von Sebastian Wochnik

    08.06.201696 Kommentare

  1. Messaging: Microsoft stand kurz vor Übernahme von Slack

    Messaging: Microsoft stand kurz vor Übernahme von Slack

    Rund acht Milliarden US-Dollar schwer wäre eine Übernahme des auf Geschäftskunden ausgerichteten Messengers Slack durch Microsoft geworden - die erst durch Bill Gates und Satya Nadella abgeblasen wurde. Gates will stattdessen Skype stärker ausbauen.

    05.03.201653 KommentareVideo

  2. Ausfall von Internetdiensten: Lizard Squad will's gewesen sein, Facebook sagt nein

    Ausfall von Internetdiensten: Lizard Squad will's gewesen sein, Facebook sagt nein

    Die Hacker von Lizard Squad wollen für die jüngsten massiven Ausfälle mehrerer Internetdienste verantwortlich sein. Das haben sie zumindest über Twitter verbreitet. Facebook hingegen spricht von einem Konfigurationsfehler.

    27.01.201525 Kommentare

  3. Amazon Web Services: Dreifacher Stromausfall verursachte Auszeit

    Amazon Web Services: Dreifacher Stromausfall verursachte Auszeit

    Ein Ausfall in der Stromversorgung und anschließende Fehler in beiden Backup-Generatoren haben die Amazon Web Services in der vergangenen Woche stundenlang lahmgelegt. Ein Kritiker gibt Amazons Testsystem für die Backupversorgung die Schuld.

    19.06.201210 Kommentare


Anzeige

Verwandte Themen
Atlassian, Slack, X1 Carbon, Satya Nadella, Google Drive, Office 365

RSS Feed
RSS FeedHipchat

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige