Abo
  • Services:

Chatdienste: Slack übernimmt Hipchat und schließt es im Februar 2019

Slack hat überraschend bekanntgegeben, mit Hipchat einen seiner Hauptkonkurrenten von Atlassian übernommen zu haben. Hipchat und das Nachfolgeprodukt Stride werden am 15. Februar 2019 geschlossen. Anwendern wird der Umzug auf Slack angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Slack bekommt Hipchat
Slack bekommt Hipchat (Bild: Slack)

Slack und Atlassian kooperieren bei Chat-Software. Atlassian verkauft die Rechte an seiner Unternehmenschatsoftware an den Konkurrenten Slack und übernimmt eine Beteiligung in nicht genannter Höhe an dem Startup.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Hays AG, Raum Stuttgart

Slack bekommt so die Chance auf etliche neue Kunden, von denen viele eine monatliche Gebühr zahlen könnten. Der Grund für die Übernahme dürfte in Microsofts Konkurrenzprodukt Teams liegen. Microsoft bietet Teams seinen rund 135 Millionen Office-Cloud-Kunden an und führte kürzlich eine kostenlose Version von Teams ein.

Wer Atlassian-Produkte wie Jira und Trello verwendet, nutzt schon jetzt häufig eine andere Chatsoftware, zum Beispiel Slack, weil die Anwendungen miteinander verbunden werden können.

Atlassian versuchte vor knapp einem Jahr, mit Slack und Microsoft Schritt zu halten und wollte Hipchat-Kunden auf ein neues Produkt namens Stride umstellen, das Audio- und Videokonferenzen sowie Projektverfolgung bietet. Die Resonanz scheint jedoch nicht groß gewesen zu sein.

Hipchat und Stride werden in der Mietversion noch bis Februar 2019 angeboten. Kunden, die Hipchat auf ihren eigenen Servern installiert haben, können es je nach Version (Hipchat Server oder Hipchat Data Center) für einige Monate oder bis zu zwei Jahre nutzen. Slack gibt es nicht als selbst installierbare Version.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. 2,99€

berritorre 01. Aug 2018

klar, aber warum macht man sowas? Also ich hätte mir schon überlegt, ob Skype for...

redmord 28. Jul 2018

Großes Minus bei Mattermost: Nachrichten sind nicht verschlüsselt. Der Admin kann die...

FreiGeistler 28. Jul 2018

Wikipedia - XMPP Wikipedia - Liste von XMPP-Clients Wikipedia - Liste von Multi...

sphere 27. Jul 2018

Die Produktpolitik von Atlassian gefällt mir immer weniger. Zum einen gibt es seit einige...

HorkheimerAnders 27. Jul 2018

Da ist etwas, und noch was und alles bewegt sich. Und keiner hat sich je dafür...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /