2.741 Grafikhardware Artikel
  1. Halbleiterfertigung: Samsungs 5-nm-EUV-Prozess ist bereit

    Halbleiterfertigung: Samsungs 5-nm-EUV-Prozess ist bereit

    Nachdem TSMC schon die Risk Production von Chips im 5-nm-Verfahren gestartet hat, vermeldet Samsung, dass Kunden den eigenen 5-nm-Prozess nutzen können. Um für genügend Kapazitäten zu sorgen, wird eine weitere Linie im Werk im südkoreanischen Hwaseong gebaut.

    16.04.20191 Kommentar
  2. Raytracing: Geforce 425.31 schaltet DXR für GTX-Karten frei

    Raytracing: Geforce 425.31 schaltet DXR für GTX-Karten frei

    Der aktuelle Geforce-Grafiktreiber macht DirectX Raytracing (DXR) unter Windows 10 ab einer Geforce GTX 1060 möglich. Wie flüssig das läuft, können Nutzer mit Demos von Atomic Heart, Justice und Star Wars Reflections selbst ausprobieren. Wir raten mindestens zu einer Geforce GTX 1080.

    11.04.201918 KommentareVideo
  3. Nvidia Turing: Geforce GTX 1650 kommt ohne Stromstecker aus

    Nvidia Turing: Geforce GTX 1650 kommt ohne Stromstecker aus

    Mit der Geforce GTX 1650 will Nvidia für deutlich unter 200 Euro den Nachfolger der populären Geforce GTX 1050 Ti demnächst vorstellen. Die sehr effiziente Turing-basierte Grafikkarte benötigt nur 75 Watt.

    10.04.201922 Kommentare
  4. Geforce MX250: Wieder zwei verschiedene Versionen von Nvidias Notebook-GPU

    Geforce MX250: Wieder zwei verschiedene Versionen von Nvidias Notebook-GPU

    Schon bei der Geforce MX150 hat Nvidia ohne Kennzeichnung zwei verschiedene Versionen angeboten. Das soll sich auch bei der Geforce MX250 wiederholen. Weitere Informationen lassen vermuten, dass Nvidia generell bis auf den Namen wenig ändert.

    08.04.20190 KommentareVideo
  5. Glow: Facebook legt Compiler für KI-Beschleuniger offen

    Glow: Facebook legt Compiler für KI-Beschleuniger offen

    Mit Glow will Facebook ein einheitliches Framework zum Beschleunigen von KI-Modellen erstellen. Der erste Glow-Compiler für ein dediziertes Hardware-Backend ist nun verfügbar. In der Linux-Community sorgte die Hardware-Unterstützung für Diskussionen.

    08.04.20190 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Hays AG, Ulm
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Dataport, verschiedene Standorte


  1. Auftragsfertiger: TSMC startet 5-nm-Risk-Production

    Auftragsfertiger: TSMC startet 5-nm-Risk-Production

    Wer früh dabei sein will, für den bietet TSMC die Vorserienfertigung von Chips im 5-nm-Verfahren mit extrem-ultravioletter Belichtung (EUV) an. Das passende Werk, die Fab 18, hat sehr viele Milliarden US-Dollar gekostet.

    05.04.201916 Kommentare
  2. Asus Vivobook 14 und 15: Notebooks ab 500 Euro nutzen Whiskey Lake und Nvidia-GPU

    Asus Vivobook 14 und 15: Notebooks ab 500 Euro nutzen Whiskey Lake und Nvidia-GPU

    Zwar gibt es bei Asus' neuen Vivobooks 14 und 15 kein 360-Grad-Scharnier oder andere besondere Merkmale, dafür sollen die neuen Notebooks durch einen relativ niedrigen Preis und genug Hardwareausstattung überzeugen. In der Grundversion gibt es aber weitere Abstriche.

    04.04.20195 Kommentare
  3. Tom Petersen: Nvidias Director of Technical Marketing geht zu Intel

    Tom Petersen: Nvidias Director of Technical Marketing geht zu Intel

    Mit Tom Petersen wechselt einer von Nvidias langjährigen Managern zu Intel, um sich dort um GPUs und Grafikkarten zu kümmern. Zuvor hatte Intel mehrere AMD-Mitarbeiter und Journalisten angeheuert.

    02.04.20190 Kommentare
  4. Raytracing: Nvidia schaltet DXR auf Pascal und Turing GTX frei

    Raytracing: Nvidia schaltet DXR auf Pascal und Turing GTX frei

    GDC 2019 Raytracing in Spielen unterstützen bisher nur die Geforce RTX und die Titan V, doch das ändert sich bald: Nvidia veröffentlicht im April 2019 einen Treiber für ältere Grafikkarten, genauer gesagt viele GTX-Modelle.

    19.03.201956 KommentareVideo
  5. Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache

    Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache

    Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

    14.03.201987 Kommentare
  1. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    08.03.201987 KommentareVideo
  2. System 76 Oryx Pro: Linux-Notebook kommt mit Nvidia Turing und 16-Zoll-Panel

    System 76 Oryx Pro: Linux-Notebook kommt mit Nvidia Turing und 16-Zoll-Panel

    System 76 rüstet demnächst sein Linux-Notebook Oryx Pro mit RTX-Grafikeinheiten auf. Das Display des kleineren Modells wird ein wenig größer und Linux ist vorinstalliert. Der amerikanische Hersteller liefert auch in EU-Staaten.

    26.02.201914 Kommentare
  3. Mobile GPUs: Nvidia kündigt MX250 und MX230 für Einsteiger-Notebooks an

    Mobile GPUs: Nvidia kündigt MX250 und MX230 für Einsteiger-Notebooks an

    Auf seiner Webseite führt Nvidia zwei neue GPUs für Mobilrechner. Anhand der wenigen verfügbaren Daten lässt sich schließen, dass es sich um umbenannte Versionen der bisherigen MX130 und MX250 handeln dürfte.

    22.02.20194 Kommentare
  1. Geforce GTX 1660 Ti im Test: Nvidia kann Turing auch günstig(er)

    Geforce GTX 1660 Ti im Test: Nvidia kann Turing auch günstig(er)

    Die Geforce GTX 1660 Ti kostet 300 Euro und ist damit die günstigste Grafikkarte mit Nvidias Turing-Architektur. Das Modell schlägt die AMD-Konkurrenz, der GTX-Karte fehlen aber die RTX-Funktionen.

    22.02.2019125 KommentareVideo
  2. Turing-Grafikkarten: Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

    Turing-Grafikkarten: Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

    Auf die Geforce GTX 1660 Ti folgen die Geforce GTX 1660 und die Geforce GTX 1650 als kleinere Ableger. Beide Modelle basieren auf unterschiedlichen Turing-Chips, nutzen aber GDDR5-Videospeicher.

    21.02.201914 KommentareVideo
  3. Machine Learning: Facebooks KI-Chef sucht neue Sprache für Deep Learning

    Machine Learning: Facebooks KI-Chef sucht neue Sprache für Deep Learning

    Der KI-Chef von Facebook möchte die aktuelle Herangehensweise an Deep-Learning-Probleme gern völlig neu denken. Dazu gehört eine Programmiersprache, die effizienter ist als Python, ebenso wie neue Hardware, die nicht nur Matrizen multipliziert.

    19.02.20196 KommentareVideo
  1. Ineda Systems: Intel kauft indisches Startup für mehr GPU-Expertise

    Ineda Systems: Intel kauft indisches Startup für mehr GPU-Expertise

    Die Erfahrung beim Entwickeln von SoCs soll Intel bei eigenen Grafikchips helfen: Der CPU-Hersteller hat Ineda Systems übernommen, ein indisches Startup. Intel beschäftigt bereits Tausende Mitarbeiter in Indien.

    19.02.20190 Kommentare
  2. Grafikkarte: Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß

    Grafikkarte: Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß

    Nächste Woche soll die Geforce GTX 1660 Ti erscheinen, welche zwar Nvidias Turing-Architektur, aber keine RT- oder Tensor-Cores nutzen soll. Dafür scheint der Grafikchip aber ziemlich viel Platz zu belegen.

    17.02.201956 KommentareVideo
  3. Grafikkarte: UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten

    Grafikkarte: UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten

    AMD hat für die Radeon VII eine vBIOS mit UEFI-Unterstützung veröffentlicht. Dank Graphics Output Protocol (GOP) booten Systeme mit der Grafikkarte so schneller als per Compatibility Support Module.

    13.02.201916 KommentareVideo
  1. Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    07.02.2019117 KommentareVideo
  2. Nvidia Turing: Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    Nvidia Turing: Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    Per Machine Learning Kanten zu glätten, bringt in der Praxis bessere Bildraten, wie Final Fantasy XV zeigt. Nutzer können sich davon jetzt auch im derzeit preiswerteren 3DMark-Benchmark überzeugen - Turing-Grafikkarte vorausgesetzt.

    05.02.20194 KommentareVideo
  3. Prozessor: AMD kann Epyc-Verkäufe mehr als verdoppeln

    Prozessor: AMD kann Epyc-Verkäufe mehr als verdoppeln

    Dank starker Nachfrage der großen Cloud-Anbieter hat AMD die Verkäufe seiner Epyc-Server-Prozessoren stark erhöhen können. Die Computing- und Graphics-Sparte bringt aber weiter mehr Geld. AMD kann sich seine Partner für 7-nm-Technik außerdem frei aussuchen.

    30.01.20199 Kommentare
  1. Linux: Kernel-Entwickler diskutieren Subsystem für KI-Beschleuniger

    Linux: Kernel-Entwickler diskutieren Subsystem für KI-Beschleuniger

    Der Linux-Kernel soll ein eigenes Teilsystem für KI-Beschleuniger erhalten. Einige Entwickler der Linux-Grafiktreiber halten das aber für eine sehr schlechte Idee, immerhin seien die Unterschiede zu GPUs minimal.

    28.01.20190 Kommentare
  2. Turing-Grafikkarte: Geforce GTX 1660 Ti wird 300 Euro kosten

    Turing-Grafikkarte: Geforce GTX 1660 Ti wird 300 Euro kosten

    Mitte Februar 2019 soll die Geforce GTX 1660 Ti erscheinen und zumindest in Nordamerika wird sie für 280 US-Dollar verkauft. Spieler erhalten die Leistung einer Geforce GTX 1070, allerdings kein Raytracing.

    24.01.201915 KommentareVideo
  3. Blockchain Graphics Card: Sapphire baut 16-GByte-Radeon für Crypto-Mining

    Blockchain Graphics Card: Sapphire baut 16-GByte-Radeon für Crypto-Mining

    Etherum ist tot, es lebe Grin: Die Radeon RX 570 hat gleich 16 GByte Videospeicher und ist für den Cuckaroo/Cuckatoo-Algorithmus gedacht. Der Kurs von Grin ist nach dem Start bereits abgestürzt.

    22.01.201929 Kommentare
  4. VAAPI: Fedora und Ubuntu bauen Videobeschleunigung für Chromium

    VAAPI: Fedora und Ubuntu bauen Videobeschleunigung für Chromium

    Google möchte die Hardwarebeschleunigung für Videos in Chrome unter Linux nicht unterstützen. Die Linux-Distributionen Fedora und Ubuntu pflegen die Patches nun einfach selbst und liefern Chromium-Builds damit aus.

    22.01.20197 Kommentare
  5. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.

    18.01.201942 KommentareVideo
  6. AMD: Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an

    AMD: Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an

    Um mit der neuen nicht die Radeon Instinct MI50 zu kannibalisieren, wird AMD die Radeon VII für Endkunden im Funktionsumfang beschneiden: Die Double-Presicion-Geschwindigkeit für wissenschaftliche Berechnungen sinkt und die schnelle Anbindung ans restliche System wird gedrosselt.

    17.01.201953 KommentareVideo
  7. Grafikkarte: Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben

    Grafikkarte: Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben

    Mit der Geforce GTX 1660 Ti plant Nvidia eine Turing-Grafikkarte ohne Raytracing-Kerne. Das Modell scheint als Nachfolger für die Geforce GTX 1060 gedacht zu sein, Interface und Speichermenge sind wohl identisch.

    17.01.201945 KommentareVideo
  8. G-Sync Compatible ausprobiert: Nvidia kann Freesync

    G-Sync Compatible ausprobiert: Nvidia kann Freesync

    Mit dem Grafiktreiber Geforce 417.71 unterstützt Nvidia endlich Adaptive Sync. Mit einer Geforce RTX 2080 und einem Freesync-Display von Samsung klappt das sogenannte G-Sync Compatible fast einwandfrei. Wir können flüssig mit sich an die Bildrate anpassender Frequenz spielen.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    16.01.201937 Kommentare
  9. Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

    Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

    Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
    Ein Test von Marc Sauter

    11.01.201961 KommentareVideo
  10. Port Royal: Raytracing-3DMark sieht Titan V hinter Geforce RTX

    Port Royal: Raytracing-3DMark sieht Titan V hinter Geforce RTX

    CES 2019 Die neue 3DMark-Szene für Raytracing unter Windows 10 heißt Port Royal. Sie nutzt die RT-Core der Geforce RTX, weshalb eine Titan V abgeschlagen ist. Auf Geforce GTX und Radeon RX startet der Benchmark bisher nicht.

    10.01.20192 KommentareVideo
  11. CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

    CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

    CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    10.01.2019127 KommentareVideo
  12. Grafikkarte: Radeon VII holt Geforce RTX 2080 ein

    Grafikkarte: Radeon VII holt Geforce RTX 2080 ein

    CES 2019 Mit der Radeon VII kündigt AMD eine Grafikkarte mit 7-nm-Chip an, die mit Nvidias Geforce RTX 2080 gleichziehen soll - aber doppelt so viel Videospeicher hat und dennoch weniger kostet.

    09.01.2019157 KommentareVideo
  13. Panfrost: Weston läuft auf freiem Mali-GPU-Treiber

    Panfrost: Weston läuft auf freiem Mali-GPU-Treiber

    Dank einiger Anpassungen läuft der Mali-GPU-Treiber Panfrost nun standardkonform wie die anderen freien Linux-3D-Treiber. Das ermöglicht die Ausführung von Programmen wie etwa Weston oder auch Kodi.

    08.01.20190 Kommentare
  14. Geforce RTX 2060: Founder's Edition kostet 370 Euro

    Geforce RTX 2060: Founder's Edition kostet 370 Euro

    CES 2019 Das hauseigene Referenz-Design der Geforce RTX 2060 kostet vergleichsweise viel, da Nvidia auf eine teure Platine setzt. Günstigere Versionen der Turing-Grafikkarte erscheinen erst in ein paar Wochen, zudem liegt ein hochkarätiges Spiel von EA bei.

    07.01.20199 KommentareVideo
  15. Gaming-Displays: Nvidia öffnet sich für Adaptive Sync

    Gaming-Displays: Nvidia öffnet sich für Adaptive Sync

    CES 2019 Wer eine Geforce GTX 1000 oder eine Geforce RTX 2000 und einen Freesync-Monitor besitzt, kann dessen variable Bildfrequenz künftig nutzen. Ein kommender Treiber unterstützt Adaptive Sync, laut Nvidia arbeitet aber nur ein Dutzend dieser Displays ohne Darstellungsfehler.

    07.01.201920 KommentareVideo
  16. Turing-Architektur: Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    Turing-Architektur: Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    CES 2019 Gleich sechs Modelle der Geforce RTX, normal und als Max-Q, stecken bald in Spiele-Notebooks: Nvidias Grafikeinheiten bringen Raytracing ins Mobile-Segment, die Leistung hängt aber stark vom Hersteller ab.

    07.01.20190 KommentareVideo
  17. Crypto-Mining: Nvidias Aktienkurs hat sich mehr als halbiert

    Crypto-Mining: Nvidias Aktienkurs hat sich mehr als halbiert

    Entgegen den eigenen Aussagen hat Nvidia den Bedarf für Grafikkarten für Crypto-Mining offenbar falsch eingeschätzt oder gar seine Anleger getäuscht. Es läuft eine Sammelklage gegen den Hersteller, die Partner sind verärgert und der Kurs ist von knapp 300 US-Dollar pro Aktie massiv gefallen.

    03.01.201996 KommentareVideo
  18. Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte

    Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte

    Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
    Von Marc Sauter

    03.01.201910 KommentareVideo
  19. MSI Afterburner: Voltage Editor für AMD und OC-Scanner für Pascal-Karten

    MSI Afterburner: Voltage Editor für AMD und OC-Scanner für Pascal-Karten

    Das aktuelle Afterburner-Tool für Grafikkarten unterstützt Nvidias automatische Overclocking-Funktion auf älteren Modellen und eine Spannungsänderung bei den neuen Geforce RTX. Nutzer von AMD-Karten können mittlerweile die einzelnen P-States einstellen.

    01.01.20196 KommentareVideo
  20. Turing-Grafikkarte: Nvidia plant Geforce RTX 2060

    Turing-Grafikkarte: Nvidia plant Geforce RTX 2060

    CES 2019 In wenigen Wochen wird Nvidia die vergleichsweise günstige Geforce RTX 2060 für Desktop-Systeme veröffentlichen. Die Turing-Karte beschleunigt Raytracing, der Videospeicher könnte aber zum Problem werden.

    31.12.201824 KommentareVideo
  21. High Bandwidth Memory: Jedec spezifiziert Stapelspeicher mit 24 GByte

    High Bandwidth Memory: Jedec spezifiziert Stapelspeicher mit 24 GByte

    Bisher waren 8 GByte das Limit, künftiger High Bandwidth Memory hingegen stapelt 16 GByte oder gleich 24 GByte in einem Stack. Solcher 3D-Speicher taktet überdies höher, was wichtig für Grafikkarten und Prozessoren ist.

    18.12.20187 KommentareVideo
  22. Adrenalin 2019 Edition: Radeon Software erhält umfangreiche Verbesserungen

    Adrenalin 2019 Edition: Radeon Software erhält umfangreiche Verbesserungen

    Kurz vor dem Jahreswechsel erneuert AMD die Radeon Software: Die Adrenalin 2019 Edition für Radeon-Grafikkarten macht diese schneller, sparsamer und verbessert Overclocking sowie Streaming und fügt neue Funktionen wie eine Sprachsteuerung hinzu.

    16.12.20186 KommentareVideo
  23. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.

    12.12.201850 Kommentare
  24. Thunderbolt 3: In Sapphires eGPU-Gehäuse passt eine Geforce RTX 2070

    Thunderbolt 3: In Sapphires eGPU-Gehäuse passt eine Geforce RTX 2070

    Die Gearbox ist Sapphires eGPU-Gehäuse, das diverse Grafikkarten mit einer maximalen Leistung von 300 Watt unterstützt. Das macht eine externe Geforce RTX 2070 möglich, eine Vega 64 hingegen nicht. Die Box dient zudem als USB-Hub und Ladedock für Notebooks.

    06.12.201822 KommentareVideo
  25. Nvidia Titan RTX: Die schnellste Grafikkarte ist ein T-Rex

    Nvidia Titan RTX: Die schnellste Grafikkarte ist ein T-Rex

    Mit der Titan RTX, intern als T-Rex bezeichnet, veröffentlicht Nvidia einen Vollausbau des TU102-Chips mit Turing-Architektur. Die Grafikkarte richtet sich mehr an Entwickler statt an gut betuchte Spieler, sie ist aber weniger teuer als die bisherige Titan V mit Volta-GPU.

    03.12.201831 KommentareVideo
  26. Geforce RTX: Adaptive Shading macht Wolfenstein 2 schneller

    Geforce RTX: Adaptive Shading macht Wolfenstein 2 schneller

    Wer eine Geforce RTX mit Turing-Architektur besitzt, kann per Adaptive Shading die Framerate in id Softwares Wolfenstein 2 leicht steigern. Die Bildqualität verschlechtert sich unmerklich.

    29.11.20180 KommentareVideo
  27. DJI Osmo Pocket: Wenn der Selfie-Stick selbst eine Kamera ist

    DJI Osmo Pocket: Wenn der Selfie-Stick selbst eine Kamera ist

    DJI hat mit der Osmo Pocket eine kleine Kamera vorstellt, die mit einem 3-Achsen-Gimbal ausgerüstet 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde dreht. Die Kamera sitzt oben auf einem Stab, in dem der Akku untergebracht ist.

    29.11.201812 KommentareVideo
  28. Codemasters: F1 2018 erhält Direct3D 12 als Beta

    Codemasters: F1 2018 erhält Direct3D 12 als Beta

    Die Rennsimulation F1 2018 unterstützt per Beta-Branch die Grafikschnittstelle Direct3D 12. Entwickler Codemasters möchte so austesten, ob und wo das API für Spieler von Vorteil ist. Die ersten Resultate sind zumindest bei AMDs Radeon-Grafikkarten positiv.

    22.11.20183 KommentareVideo
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 20
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #