Abo
Anzeige
Auf dem Recruiting Day treffen sich Unternehmen und Arbeitnehmer aus Ingenieursberufen und IT. (Bild: VDI), VDI Recruiting Tag
Auf dem Recruiting Day treffen sich Unternehmen und Arbeitnehmer aus Ingenieursberufen und IT. (Bild: VDI)

VDI Recruiting Tag

Der VDI Recruiting Tag ist eine eintägige Veranstaltung des Verbands deutscher Ingenieure (VDI), auf der Ingenieure aller Fachrichtungen mit Unternehmsvertretern ins Gespräch kommen und sich nach Jobperspektiven umschauen können. Auch IT-Spezialisten können sich durch eine Kooperation des VDI mit Golem.de dort informieren. Die Veranstaltung findet in großen deutschen Städten wie Berlin, Hamburg, München und Köln statt. Informationen gibt es unter: http://www.ingenieurkarriere.de/recruiting-tag.

Artikel
  1. Jobmesse Berlin: Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

    Jobmesse Berlin: Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

    Am 5. September macht der Recruiting Tag der VDI nachrichten Halt in Berlin. Bei der Jobmesse präsentieren sich Firmen aus dem Industrie- und IT-Sektor. Golem.de organisiert den IT-Bereich und ein spannendes, auf IT ausgerichtetes Rahmenprogramm. Der Eintritt ist kostenlos.

    17.08.20172 Kommentare

  1. Desktopvirtualisierung: VMware kommt Amazon zuvor

    Desktopvirtualisierung: VMware kommt Amazon zuvor

    Während Amazon schon lange über einen "kompletten virtuellen Desktop in der Cloud" redet, hat VMware dazu jetzt vollendete Tatsachen geschaffen. Horizon heißt dessen neuer Desktop-as-a-Service, für den es bereits leistungsstarke Implementierungen gibt.

    12.03.201429 Kommentare

  2. Übernahme: Dell erwirbt Thin-Client-Hersteller Wyse

    Übernahme  : Dell erwirbt Thin-Client-Hersteller Wyse

    Mit der Übernahme von Wyse baut Dell seine Enterprise-Sparte weiter aus. Ein Kaufpreis für Hersteller von Thin Clients samt VDI-Infrastruktur ist nicht bekannt.

    02.04.20123 Kommentare

Anzeige
  1. Enterprise Virtualization 3.0: Red Hat will mit VMware gleichziehen

    Enterprise Virtualization 3.0: Red Hat will mit VMware gleichziehen

    Red Hat hat seine Virtualisierungsinfrastruktur namens Enterprise Virtualization auf Version 3.0 aktualisiert. Der Hypervisor nutzt den Linux-Kernel aus Red Hat 6.2 samt aktueller KVM. Die Verwaltungssoftware wurde auf Java portiert.

    19.01.20121 Kommentar

  2. Citrix: Xendesktop 5.5 abstrahiert persönliche Einstellungen

    Citrix: Xendesktop 5.5 abstrahiert persönliche Einstellungen

    Citrix hat in den aktuellen Xendesktop 5.5 Personal VDisks integriert. Damit sollen sich mehrere personalisierte virtuelle Images mit einer einzigen Windows-Installation nutzen lassen.

    30.08.20110 Kommentare

  3. Verteilte Desktops: Oracle VDI 3.3 läuft auch auf Linux

    Verteilte Desktops: Oracle VDI 3.3 läuft auch auf Linux

    Die Oracle Virtual Desktop Infrastructure (VDI) 3.3 kann künftig auch auf Oracle Linux eingesetzt werden. Alle Komponenten der VDI lassen sich über einen einzigen Installer einrichten.

    06.07.20110 Kommentare

  1. Virtualisierung: Univention veröffentlicht Desktop Virtualization Services

    Virtualisierung: Univention veröffentlicht Desktop Virtualization Services

    Unter dem Namen UCS Desktop Virtualization Services (UCS DVS) hat Univention eine Software für die Verwaltung virtueller Linux- und Windows-Desktops veröffentlicht. Über die webbasierte Verwaltungsoberfläche lassen sich virtualisierte Desktops beispielsweise einzelnen Benutzern zuweisen.

    28.06.20110 KommentareVideo

  2. Desktop: Red Hat nimmt weiteren Anlauf mit VDI und Spice

    Desktop: Red Hat nimmt weiteren Anlauf mit VDI und Spice

    Red Hat will sich verstärkt um das Geschäft mit virtuellen Desktops kümmern. Bisher hatte der Einsatz des Spice-Protokolls die Entwicklung behindert. Der Grund: Spice enthält proprietären Code, der zunächst ersetzt werden musste.

    12.04.20110 Kommentare

  3. Microsoft-Studie: Software verursacht hohe VDI-Kosten

    Eine Studie im Auftrag von Microsoft untersucht die Kosten, die bei der Umstellung auf virtuelle Umgebungen entstehen. Das überraschende Ergebnis: Die meisten Kosten verursachen die Softwarelizenzen, unter anderem die von den Anbietern virtueller Umgebungen, etwa VMware oder Citrix.

    30.11.201071 Kommentare

  1. Xenserver 5.6: Intellicache verlagert Zwischenspeicher auf lokale Server

    Xenserver 5.6: Intellicache verlagert Zwischenspeicher auf lokale Server

    Mit dem Intellicache im Xenserver 5.6 Feature Pack 1 will Citrix Festplattenzugriffe in Rechenzentren reduzieren. Zusätzlich soll Distributed Virtual Switching die Durchsetzung verbindlicher Netzwerkrichtlinien auch außerhalb einer Cloud ermöglichen.

    11.10.20102 Kommentare

  2. Pano Device: VDI-fähiger Zero Client für virtuelle Desktops

    Pano Device: VDI-fähiger Zero Client für virtuelle Desktops

    Cebit Als sogenannten Zero Client hat Pano Logic sein Pano Device mit aktueller Softwareinfrastruktur vorgestellt. Das Gerät dient als KVM-Switch zur Bereitstellung von virtuellen Desktops über den ESX-Server von VMware im Netzwerk. Das Pano Device bietet Schnittstellen für Monitor und USB-Geräte und ein Netzwerkkabel sowie für die Ein- und Ausgabe von Audio.

    10.03.201038 KommentareVideo

  3. Red Hat schickt Virtualisierungsprodukte in den Betatest

    Linux-Anbieter Red Hat stellt Kunden ab sofort Betaversionen seiner im Februar 2009 vorgestellten Virtualisierungsprodukte zur Verfügung. Die fertigen Produkte sollen im Verlauf des Jahres ausgeliefert werden.

    18.06.20096 KommentareVideo

  1. Open Virtual Desktop 1.0 freigegeben

    Open Virtual Desktop 1.0 freigegeben

    Ulteo hat den Open Virtual Desktop 1.0 veröffentlicht, mit dem sich Linux- und Windows-Programme über das Netzwerk nutzen lassen. Auf dem Client ist dafür nur ein Browser mit Java nötig, so dass hier unterschiedliche Betriebssysteme laufen können. Die Software steht unter der GPL.

    23.04.200930 Kommentare

  2. Suns Desktopvirtualisierung in neuer Version

    Sun hat seine Virtual Desktop Infrastructure Software (VDI) in der Version 3 veröffentlicht. Damit können virtuelle Desktopsitzungen auf einem beliebigen Client-Betriebssystem gestartet werden. Eine kostenlose Testversion der Software steht zum Download bereit.

    26.03.20090 Kommentare

  3. Red Hat erweitert Virtualisierungsangebot

    Unter dem Namen Red Hat Enterprise Virtualization führt Red Hat eine neue Virtualisierungsfamilie ein. Die Produkte reichen vom Hypervisor bis hin zu Managementlösungen. Red Hat setzt dabei auf bereits existierende Techniken.

    23.02.200916 KommentareVideo

  1. VMware veröffentlicht freien Virtual Desktop Client

    Virtualisierungsspezialist VMware hat einen Client für VMware View als Open Source veröffentlicht. Die Software wird benötigt, um von einem Client aus mit virtuellen Maschinen zu arbeiten, die auf einem Server laufen.

    04.02.200920 Kommentare

  2. Citrix und Intel arbeiten gemeinsam an Xen-Virtualisierung

    Gemeinsam mit Intel arbeitet Citrix an einem neuen Client-Hypervisor, der auf normalen Desktop-PCs und Notebooks laufen soll. Die Project Independence getaufte Arbeit setzt auf den Citrix XenDesktop als Basis, soll jedoch weg vom gehosteten Desktop gehen.

    21.01.200910 Kommentare

  3. VMware klont virtuelle Desktops

    VMware hat das neue Produkt View 3 vorgestellt, mit dem sich virtuelle Desktops einfacher und platzsparender verwalten lassen sollen. Um das zu erreichen, werden Desktopimages geklont, anstatt für jeden Nutzer ein eigenes Image zu erstellen. VMware ThinApp gehört mit zu dem Paket.

    03.12.200814 Kommentare

  4. Ulteo: Linux-Anwendungen im Browser

    Der Ulteo Open Virtual Desktop ist eine freie Virtual Desktop Infrastructure. Auf einem Linux-Server laufen Linux-Programme, die Anwender über ihren Browser bedienen können. Der Ulteo-Server soll sich auch in bestehende Microsoft-Umgebungen integrieren.

    24.11.200825 Kommentare

  5. Bitkom und VDI wollen 25 Milliarden Euro mehr für Bildung

    Der IT-Branchenverband Bitkom und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) wollen vom Bildungsgipfel 25 Milliarden Euro, um eine Lücke von 150.000 offenen Stellen für Ingenieure, Informatiker und Naturwissenschaftler zu schließen. "Die abflauende Konjunktur infolge der Finanzkrise wird den Expertenmangel kaum abschwächen, da er strukturelle Ursachen hat", so Bitkom-Chef August-Wilhelm Scheer.

    21.10.200820 Kommentare

  6. Red Hat kauft KVM-Entwickler

    Red Hat hat die israelische Softwarefirma Qumranet gekauft, die hinter dem freien Hypervisor KVM steht. Damit wird Red Hat seine Virtualisierungsstrategie in Zukunft vor allem auf dem im Linux-Kernel enthaltenen Hypervisor aufbauen.

    04.09.20081 Kommentar

  7. Neue Version von Suns Desktop-Virtualisierung

    Sun hat seine "Virtual Desktop Infrastructure Software" (VDI) in der Version 2.0 vorgestellt. Damit sollen sich virtuelle Desktop-Sessions auf einem beliebigen Betriebssystem - Windows XP/Vista, Linux, MacOS X, Solaris oder Windows Mobile - realisieren lassen.

    18.03.20086 Kommentare

  8. Deutschland laut VDI trotz Krise technologisch weiter vorn

    Deutsche Wissenschaftler und Unternehmen liegen nach einer Studie des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) bei sechs von zehn Zukunfts-Technologien international im Spitzenfeld. Wie das Nachrichtenmagazin Focus meldet, hatte ein Forscherteam des Vereins sechs Monate lang aus 100 Technologie-Themen jene zehn herausgefiltert, die Wirtschaft und Gesellschaft in den kommenden Jahren am stärksten verändern werden.

    21.07.20030 Kommentare

  9. VDI: Hoher Informatikerbedarf trotz Studiumboom

    Obwohl sich die Zahl der Studienanfänger in der Informatik seit 1995 fast verdreifacht hat, ist nach Einschätzung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ein Überangebot studierter Informatiker für die nächsten Jahre nicht zu befürchten. Allerdings müssen die Qualifikationsanforderungen exakt definiert werden, um den Arbeitsmarkt hier mittel- und langfristig bedarfsgerecht versorgen zu können. Dies forderte VDI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Hubertus Christ zum Auftakt der CeBIT 2001.

    21.03.20010 Kommentare


Anzeige

Verwandte Themen
Wyse, Citrix, Desktop-Management, KVM, RHEL, Virtualisierung, VMware, Xen, Red Hat

Gesuchte Artikel
  1. Spielebranche
    Offenbar rund 1,5 Millionen Nintendo Switch verkauft
    Spielebranche: Offenbar rund 1,5 Millionen Nintendo Switch verkauft

    Weltweit rund 1,5 Millionen Switch in der ersten Woche und 89 Prozent der Käufer haben sich auch gleich das neue The Legend of Zelda zugelegt: Nintendo kann mit dem Start seiner Hybridkonsole zufrieden sein - zumal der nächste Systemseller schon bald auf den Markt kommt.
    (Nintendo Switch)


RSS Feed
RSS FeedVDI Recruiting Tag

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige