Abo
  • IT-Karriere:

Übernahme: Dell erwirbt Thin-Client-Hersteller Wyse

Mit der Übernahme von Wyse baut Dell seine Enterprise-Sparte weiter aus. Ein Kaufpreis für Hersteller von Thin Clients samt VDI-Infrastruktur ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell übernimmt den Thin- und Zero-Client-Hersteller Wyse.
Dell übernimmt den Thin- und Zero-Client-Hersteller Wyse. (Bild: Wyse)

Dell übernimmt den Hersteller von Thin Client und VDI-Lösungen für eine bislang unbekannte Summe. Dell will damit seine Business- und Enterprise-Sparte weiter ausbauen, entsprechende Lösungen hat der PC-Hersteller bislang noch nicht in seinem Portfolio. Damit will Dell vermutlich auch seine Serversparte ausbauen.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. ITEOS, Karlsruhe

Wyse ist im privaten Besitz und veröffentlicht keine Umsatzzahlen, bekannt sind lediglich Zahlen des Herstellers, wonach 2011 mehr als eine Million Geräte verkauft wurden. Ferner soll Wyse 180 Patente besitzen.

Virtualisierungssoftware inklusive

Thin- und Zero-Clients von Wyse laufen mit Linux und Windows und greifen über VDI auf Server von Microsoft, Citrix oder VMware zu. Neben eigener Verwaltungssoftware hat sich Wyse auf den sicheren Zugriff auch von mobilen Geräten mit entsprechenden Applikationen spezialisiert. Wyse setzt mit seinen Virtualisierungstechnologien auch auf Cloud-Lösungen, etwa mit seiner Pocketcloud, auf die über Anwendungen für Android und iOS zugegriffen werden kann.

Die im Jahr 1981 gegründete und in San Jose in Kalifornien ansässige Firma stellte zunächst Terminals her, ab 1984 dann Personal Computer, bevor sich das Unternehmen ab 1995 immer mehr auf Thin Clients spezialisierte. Zeitweilig war Wyse börsennotiert, wurde aber 2003 wieder in eine private Firma umgewandelt.

Die Übernahme soll in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2013 von Dell vollzogen werden.

Nachtrag vom 3. April 2012, 9:35 Uhr

Inzwischen ist der Kaufpreis von Wyse durchgesickert. Der Webseite Bloomberg erzählte ein anonymer Insider, dass Dell etwa eine Milliarde für den Hersteller von Thin und Zero Clients bezahlen will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten

-DuffyDuck- 03. Apr 2012

Zu ITIL gehört noch >konform< dazu, damit's richtig übel wird ;)


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /