Ulteo: Linux-Anwendungen im Browser

Freie Virtual-Desktop-Software veröffentlicht

Der Ulteo Open Virtual Desktop ist eine freie Virtual Desktop Infrastructure. Auf einem Linux-Server laufen Linux-Programme, die Anwender über ihren Browser bedienen können. Der Ulteo-Server soll sich auch in bestehende Microsoft-Umgebungen integrieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Linux-Sitzung im Browser
Linux-Sitzung im Browser
Voraussetzung für die Software sind mindestens zwei Rechner, die mit der Server-Edition von Ubuntu 8.04.1 laufen. Eine Installation unter RHEL 5, Fedora 9 und anderen Distributionen wird in einem Howto erklärt. Das Netzwerk sollte mindestens eine Geschwindigkeit von 100 MBit/s haben. Auf dem Server kann der Administrator Anwendungen einrichten und diese über ein Webinterface verwalten. Nutzer brauchen einen aktuellen Browser und Java auf ihrem Computer, um auf die Programme zugreifen zu können. So können auch Windows- und Mac-Nutzer die Linux-Programme verwenden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München
  2. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
Detailsuche

Zur Sicherung der Verbindung wird ein SSH-Tunnel verwendet. Auf Windows-Systemen soll Kopieren und Einfügen zwischen den Linux-Programmen im Browser und den nativen Anwendungen funktionieren. Außerdem unterstützt Ulteo Active Directory und die Anwenderdaten können auf einem Linux- oder einem Windows-Fileserver gelagert werden.

Ulteo Open Virtual Desktop steht unter der GPL und ist über ulteo.com verfügbar.

Hinter dem Unternehmen Ulteo steht Gaël Duval, der einst den Linux-Anbieter Mandrake gründete.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mmmm 25. Nov 2008

Mit NX geht das auch und zwar schon lange.

Thomas73 25. Nov 2008

Kann man wohl direkt bei ulteo testen: http://www.ulteo.com/home/de/ooo Ich hatte mir das...

Yoschi 25. Nov 2008

Du emulisiert ein OS also könntest du in einen Tab Debian mit Gnome haben und in nächsten...

Yoschi 25. Nov 2008

Ich glaube dass die User die nichtmal SSH kennen nichtmal an eine zentrale...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /