• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat schickt Virtualisierungsprodukte in den Betatest

Kein öffentlicher Download verfügbar

Linux-Anbieter Red Hat stellt Kunden ab sofort Betaversionen seiner im Februar 2009 vorgestellten Virtualisierungsprodukte zur Verfügung. Die fertigen Produkte sollen im Verlauf des Jahres ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Red Hat hat die Verfügbarkeit der Betaversionen seines Virtualisierungsangebotes bekannt gegeben. Ein öffentlicher Download ist allerdings nicht verfügbar. Red Hat Enterprise Virtualization (RHEV) umfasst einen RHEV-H genannten "Stand alone Hypervisor" auf Basis von KVM. Er läuft mit einem minimalen mitgelieferten Betriebssystem direkt auf der Hardware.

 

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. BIPSO GmbH, Singen

Wer mehr benötigt, sollte zu Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 5.4 oder der Red Hat Enterprise Linux Advanced Platform greifen. RHEL 5.4 enthält ebenfalls KVM als Hypervisor, während RHEL bisher zur Virtualisierung auf Xen setzt.

Die Virtualisierungstechnik KVM ist Teil des Linux-Kernels. Red Hat hatte den KVM-Entwickler Qumranet 2008 gekauft und setzt daher nun auf KVM als Basis der eigenen Virtualisierungsstrategie. Von Qumranet stammt auch die Grundlage des Virtualization Manager für Desktops. Damit lassen sich Desktopumgebungen auf einem Server hosten und dann an Clients über das Netzwerk ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Metrox: Exodus für 15,99€, Ancestors Legacy für 7,99€, Code Vein für 17,99€, Fade...
  2. 29,49€
  3. 4,69€

joman 18. Jun 2009

Naja da verliert sich halt keiner drin. Und kiddies können mit der Meldung halt nix...

max2k 18. Jun 2009

:)


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /