Abo
  • Services:

In eigener Sache: Erweitertes Rahmenprogramm auf Berliner IT-Jobmesse

Der VDI Recruiting Tag am 5. September 2017 in Berlin bietet Interessenten mehr als nur Messestände. Die Besucher erwartet ein spannendes Vortragsprogramm, geführte Touren mit IT-Schwerpunkt sowie eine kleine Bastelwerkstatt.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Am 5. September findet im Hotel Estrel in Berlin-Neukölln der Recruiting Tag statt.
Am 5. September findet im Hotel Estrel in Berlin-Neukölln der Recruiting Tag statt. (Bild: VDI nachrichten)

Aussteller aus dem IT- und Industriesektor und ein umfangreiches Rahmenprogramm: Am 5. September kommt der Recruiting Tag der VDI nachrichten nach Berlin. Für den IT-Bereich der Messe sowie das Rahmenprogramm ist Golem.de mitverantwortlich. Es gibt Fachdiskussionen zum Arbeitsmarkt und Vorträge zu Bewerbung und Fortbildung.

Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Wolfratshausen
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Für diesen speziellen Recruiting Tag werden erstmalig Guided Tours angeboten. Auf einem Messerundgang werden interessante IT-Herausforderungen bei Industriebetrieben vorgestellt. Mit dabei sind unter anderen AVM, Brunel, Automotive Safety oder GEIRI. Es gibt zwei Führungen, einmal um 11:30 Uhr und einmal um 14 Uhr. Eine Voranmeldung per Mail ist erwünscht, Kurzentschlossene können sich aber auch vor Ort anmelden.

Damit der Spaß nicht zu kurz kommt und der Brückenschlag von ITler zu Ingenieur nicht nur theoretisch bleibt, gibt es auch einen kleinen Maker-Space. Gemeinsam mit dem Happylab können Messebesucher auf der Messe in einer Miniwerkstatt experimentieren.

Rechtzeitig zur Veranstaltung werden auch erste Ergebnisse der Einkommenststudie vorliegen, die auf den Daten des Gehaltschecks der VDI nachrichten und von Golem.de basieren. Sie werden auf dem Recruiting-Tag präsentiert und diskutiert.

Der Eintritt zum Recruiting Tag ist kostenlos. Er richtet sich vor allem an Young Professionals und Berufserfahrene, die eine Festanstellung suchen. Angeboten werden Stellen aus der Industrie oder industrienahen Berufen sowie aus dem IT-Sektor. Die Messe findet von 11 bis 17 Uhr im Hotel Estrel in Berlin-Neukölln statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /