Abo
  • Services:

Desktop

Red Hat nimmt weiteren Anlauf mit VDI und Spice

Red Hat will sich verstärkt um das Geschäft mit virtuellen Desktops kümmern. Bisher hatte der Einsatz des Spice-Protokolls die Entwicklung behindert. Der Grund: Spice enthält proprietären Code, der zunächst ersetzt werden musste.

Artikel veröffentlicht am ,
Desktop: Red Hat nimmt weiteren Anlauf mit VDI und Spice

Red Hat will sein Geschäft im Bereich Virtual Desktop Infrastruktur (VDI) weiter ausbauen. Bislang bremste die Implementierung des Spice-Protokolls die Entwicklung, denn die Software enthielt proprietären Code, der zunächst entfernt werden musste. Das bremste jedoch die Software so weit aus, dass sie nicht brauchbar war. Red Hat hatte 2008 die israelische Firma Qumranet samt Spice und dem KVM-Hypervisor erworben.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Erst jetzt funktioniere das Spice-Protokoll wieder zu 80 Prozent der ursprünglichen Geschwindigkeit, sagte ein Red-Hat-Mitarbeiter zu ZDNet. Mit der Entwicklung werde auch der dazugehörige Red Hat Enterprise Virtualization Manager (RHVM) vom "Windows Bug befreit". Dort sollen beispielsweise ASP-Komponenten durch Java-basierte Äquivalente ersetzt werden. Die überarbeitete Version 3.0 von RHVM soll Ende 2011 oder Anfang 2012 erscheinen. RHVM läuft gegenwärtig ausschließlich auf Windows-Servern.

Mit der Veröffentlichung von Fedora 15 Ende Mai 2011 soll zumindest Spice wieder seine ursprüngliche Geschwindigkeit zurückerhalten. Red Hat will das Protokoll für entfernte Desktops in Version 6.2 seines Enterprise Linux ausliefern. Spice soll als Protokoll für entfernte Desktops vor allem für den Einsatz mit Thin Clients eingesetzt werden. Der Server übernimmt die Hauptlast beim Einsatz in einer VDI-Umgebung, kann aber über Spice auch Multimediadaten auf den Clients wiedergeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-73%) 7,99€
  2. 29,99€
  3. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /