Abo

Ransomware

Bei Ransomware oder Erpressungstrojanern handelt es sich um Malware, die Dateien auf dem Rechner der Nutzer verschlüsselt und diese nur gegen Lösegeldzahlung wieder freigibt. Meistens erfolgt die Infektion über Makro-Viren in Office-Dokumenten, doch es gibt mittlerweile zahlreiche Alternativen. Zahlungen werden meist in Bitcoin getätigt, Polizeibehörden warnen jedoch davor, Kriminelle so zu finanzieren.

Artikel
  1. Microsoft: Office 365 wird besser gegen Ransomware geschützt

    Microsoft: Office 365 wird besser gegen Ransomware geschützt

    Um vor Ransomware und schädlichen Links zu schützen, verbessert Microsoft sein Office 365 und Onedrive mit Funktionen wie einer Datenwiederherstellung, passwortgeschützten Sharing-Links und verschlüsseltem E-Mail-Verkehr in der Cloud. Die Maßnahmen kommen nicht nur für Business-Konten.

    06.04.201811 Kommentare
  2. Natus Neuroworks: Sicherheitslücken in Gehirnscan-Software entdeckt

    Natus Neuroworks: Sicherheitslücken in Gehirnscan-Software entdeckt

    Der Scan der Hirnaktivitäten ist nicht gefährdet, das Krankenhaus aber schon: Sicherheitsexperten haben Schwachstellen in der Software von EEG-Geräten gefunden, die es ermöglichen, Code auf dem Gerät auszuführen und sich Zugriff auf das Krankenhausnetz zu verschaffen.

    05.04.20185 Kommentare
  3. Malware: Wanna Cry befällt Boeing

    Malware: Wanna Cry befällt Boeing

    Fast ein Jahr nach dem ersten Ausbruch von Wanna Cry wurde der Flugzeugbauer Boeing befallen. Anders als zunächst angenommen hatte das aber keine Auswirkungen auf die Flugzeugfertigung.

    29.03.201814 Kommentare
  4. Not Petya: Maersk erneuerte IT-Infrastruktur in zehn Tagen

    Not Petya: Maersk erneuerte IT-Infrastruktur in zehn Tagen

    In der Not muss es mit Papier und Stift gehen: Nach dem Not-Petya-Angriff arbeitete die Reederei Maersk rund zehn Tage lang analog. In der Zeit wurden mehr als 45.000 Rechner neu aufgesetzt.

    26.01.201867 Kommentare
  5. Ransomware: Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

    Ransomware: Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

    Nur Backups zu haben, reicht im Fall einer Ransomware-Infektion nicht aus. Unternehmen brauchen auch einen Plan, wie diese im Krisenfall schnell eingespielt werden können, wie ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Indiana erfahren musste.

    17.01.2018163 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Eisenach


  1. Ransomware: US-Regierung beschuldigt Nordkorea für Wanna Cry

    Ransomware: US-Regierung beschuldigt Nordkorea für Wanna Cry

    Im Wall Street Journal macht ein Regierungsvertreter Nordkorea erstmals öffentlich für die Ransomware Wanna Cry verantwortlich. Dabei teilt er die Welt äußerst grob in gute und böse Cyberakteure ein.

    19.12.201728 Kommentare
  2. Fahrzeugsicherheit: Kartendienst Here kauft Anbieter für Online-Updates

    Fahrzeugsicherheit : Kartendienst Here kauft Anbieter für Online-Updates

    Die Updates für Autosoftware sollen künftig über Mobilfunk eingespielt werden. Dazu hat der Kartendienst Here mit ATS Advanced Telematic Systems ein Berliner Start-up übernommen.

    28.11.20173 KommentareVideo
  3. Leaking: Shadow Brokers sollen NSA mehr geschadet haben als Snowden

    Leaking: Shadow Brokers sollen NSA mehr geschadet haben als Snowden

    Eine Hackergruppe, die Blogposts in gebrochenem Englisch verfasst und zahlreiche Exploits veröffentlicht, macht der NSA offenbar auch nach einem Jahr noch zahlreiche Probleme. Der Geheimdienst sucht nach wie vor nach den Schuldigen.

    13.11.20179 Kommentare
  4. Pharmahersteller: Merck musste wegen NotPetya-Angriff Medikamente leihen

    Pharmahersteller : Merck musste wegen NotPetya-Angriff Medikamente leihen

    Auch das Pharmaunternehmen Merck Sharp und Dohme merkt den NotPetya-Angriff in seiner Bilanz: Rund 375 Millionen US-Dollar Ausfall gibt das Unternehmen durch die Ransomware an. Um den Betrieb trotz Produktionsausfällen aufrechtzuerhalten, hat sich die Firma sogar Medikamente bei den US-Behörden geliehen.

    30.10.201713 Kommentare
  5. Ransomware: Badrabbit verbreitete sich auch über Shadowbroker-Exploit

    Ransomware: Badrabbit verbreitete sich auch über Shadowbroker-Exploit

    Wieder ein SMB-Exploit, aber nur als Backup für die Verbreitung im Firmennetzwerk: Badrabbit hat offenbar große Ähnlichkeiten mit der NotPetya-Kampagne. In Deutschland gibt es weiterhin nur wenige Opfer.

    27.10.20177 KommentareVideo
  1. Ransomware: Badrabbit verschlüsselt Nachrichtenagentur Interfax

    Ransomware: Badrabbit verschlüsselt Nachrichtenagentur Interfax

    In Russland und der Ukraine verbreitet sich eine neue Ransomware. Badrabbit wurde über Nachrichtenwebseiten verbreitet und befällt offenbar gezielt Unternehmensnetzwerke. Betroffen waren eine Nachrichtenagentur, der Flughafen von Odessa und die Metro von Kiew.

    25.10.201737 KommentareVideo
  2. Fahrzeugsicherheit: Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

    Fahrzeugsicherheit: Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

    Die Autokonzerne haben die zentrale Bedeutung des Themas IT-Sicherheit erkannt. Das Szenario einer Ransomware-Attacke zeigt jedoch, wie schwer alle Schwachstellen zu beheben sind.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    23.10.2017112 Kommentare
  3. Ransomware: Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

    Ransomware: Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

    Die Redboot-Ransomware überschreibt den MBR, die Partitionstabelle - und hat offenbar keine Möglichkeit, die verschlüsselten Dateien jemals wiederherzustellen. Selbst, wenn die Opfer zahlen würden.

    26.09.201756 Kommentare
  1. FedEX: TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

    FedEX: TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

    Angriffe auf die IT-Infrastruktur sind teuer: Nach Maersk hat auch das Logistikunternehmen TNT einen erheblichen Verlust durch NotPetya bekannt gegeben. Die Reparatur aller Systeme soll bis Ende September abgeschlossen werden.

    21.09.20175 Kommentare
  2. Ransomware: Locky kehrt erneut zurück

    Ransomware: Locky kehrt erneut zurück

    Mit Locky kehrt eine bekannte Ransomware nach mehrmonatiger Abwesenheit zurück - mit den Dateiendungen Diablo6 und Lukitus. Immer wieder tauchen neue Versionen auf, die vermutlich von Kriminellen für erpresserische Zwecke gemietet werden.

    17.08.20177 Kommentare
  3. Ransomware: Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

    Ransomware: Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

    Die dänische Reederei rechnet mit Kosten und Umsatzeinbußen von 200 bis 300 Millionen US-Dollar durch den Not-Petya-Angriff. Die Verluste sollen vor allem in der Bilanz des dritten Quartals anfallen.

    16.08.201717 Kommentare
  1. Malwaretech Blog: Marcus Hutchins soll auf Kaution freikommen

    Malwaretech Blog: Marcus Hutchins soll auf Kaution freikommen

    Der in den USA inhaftierte britische Hacker soll vorerst auf Kaution freikommen. Weil seine Bekannten das nötige Geld nicht am Freitag aufbringen konnten, musste er das Wochenende in Haft verbringen.

    07.08.20173 Kommentare
  2. Verhaftung nach Black Hat: Wanna-Cry-Hacker soll Bankingtrojaner entwickelt haben

    Verhaftung nach Black Hat : Wanna-Cry-Hacker soll Bankingtrojaner entwickelt haben

    Ein britischer Sicherheitsforscher und Hacker ist in den USA verhaftet worden. Der 23-Jährige hatte unabsichtlich dazu beigetragen, die Ausbreitung von Wanna Cry zu verlangsamen. Er soll an der Entwicklung des Kronos-Bankentrojaners beteiligt gewesen sein.

    03.08.201758 Kommentare
  3. Geldwäsche: Mutmaßlicher Betreiber von BTC-e angeklagt und festgenommen

    Geldwäsche: Mutmaßlicher Betreiber von BTC-e angeklagt und festgenommen

    Die Plattform BTC-e soll für Geldwäsche und kriminelle Zwecke genutzt worden sein. Der mutmaßliche Betreiber der Bitcoin-Börse soll außerdem mit dem Hack von Mt. Gox in Verbindung stehen und wurde in Griechenland festgenommen.

    27.07.20175 Kommentare
  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware

    Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

    22.07.201738 KommentareVideo
  2. Ransomware: Entwickler veröffentlicht Petya-Schlüssel

    Ransomware: Entwickler veröffentlicht Petya-Schlüssel

    Der Hauptschlüssel der Ransomware Petya und seiner Derivate ist von den Entwicklern freigegeben worden. Die Echtheit des Schlüssels wurde inzwischen bestätigt.

    10.07.201731 Kommentare
  3. Ransomware: Petya könnte Kondomhersteller 100 Millionen Pfund kosten

    Ransomware: Petya könnte Kondomhersteller 100 Millionen Pfund kosten

    Der Hersteller von Durex-Kondomen hat durch die Ransomware Petya noch immer Probleme bei Produktion, Auslieferung und Rechnungsversand. Auch der Schokoladenhersteller Milka musste die Produktion zeitweise stoppen.

    06.07.201760 Kommentare
  1. Petya: Die Ransomware ist ein Zerstörungstrojaner

    Petya: Die Ransomware ist ein Zerstörungstrojaner

    Unternehmen, die Opfer der aktuellen Malware-Kampagne geworden sind, haben wohl wenig Aussicht, ihre Dateien wiederherstellen zu können. Verschiedene Sicherheitsfirmen gehen davon aus, dass es sich nicht um eine Ransomware handelt, sondern um einen Wiper.

    29.06.201754 Kommentare
  2. Ransomware: Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

    Ransomware: Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

    Einen Tag nach Ausbruch einer neuen globalen Ransomware-Welle gibt es Informationen zum Verbreitungsweg. Die Macher der Ransomware gehen offenbar deutlich organisierter vor, als bei Wanna Cry. Auch das Kernkraftwerk Tschernobyl ist infiziert.

    28.06.201743 KommentareVideo
  3. Petya-Ransomware: Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

    Petya-Ransomware: Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

    Die Reederei Maersk, der russische Staatskonzern Rosneft und zahlreiche Behörden und Unternehmen in der Ukraine: Sie alle sind einen Monat nach Wanna Cry Ziel eines neuen Angriffs mit Ransomware. Genutzt wird eine Variante von Petya, der Verbreitungsweg ist bislang unklar.

    27.06.20178 KommentareVideo
  4. Malware: Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

    Malware: Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

    Windows 10 S soll vor Ransomware schützen - sagt Microsoft. Einem Sicherheitsforscher gelang es trotzdem, innerhalb weniger Stunden Zugriff auf Systemprozesse zu bekommen.

    26.06.201731 KommentareVideo
  5. Wegen Wanna Cry: Australische Polizei nimmt Strafen gegen Raser zurück

    Wegen Wanna Cry: Australische Polizei nimmt Strafen gegen Raser zurück

    Wanna Cry führt auch in Australien zu Verlusten - aber nicht wegen einer Zahlung an die Erpresser. Der australische Bundesstaat Victoria hat nach einer Infektion von Verkehrskameras rund 8.000 Strafen gegen Raser, Über-Rot-Fahrer und andere Verkehrssünder zurückgenommen.

    26.06.20170 Kommentare
  6. Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

    Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

    Wie nach einem schwerwiegenden IT-Sicherheitsvorfall üblich sollen die Probleme rund um Wanna Cry politisch bekämpft werden. In den USA soll dafür der Umgang der Geheimdienste mit Sicherheitslücken neu geregelt werden, andere Politiker fodern: Lasst Unternehmen hacken!
    Von Hauke Gierow

    26.05.201710 Kommentare
  7. Kryptowährung: Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

    Kryptowährung: Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

    Die Kryptowährung Bitcoin hat ihren Kurs in den vergangenen Monaten verdoppelt und notierte am Wochenende erstmals über 2.000 US-Dollar. Mit der Ransomware-Epidemie Wanna Cry dürfte das allerdings nur am Rande zu tun haben.

    22.05.201724 Kommentare
  8. Ransomware: Wenn Mirai und Wanna Cry sich zusammentun

    Ransomware: Wenn Mirai und Wanna Cry sich zusammentun

    Eine Sinkhole-Domain war in der Lage, die Wanna-Cry-Angriffe zwischenzeitlich zu stoppen - steht aber selbst unter Beschuss. In der Spitze sollen Angriffe des Mirai-Botnetzes ein Volumen von mehr als 20 GBit/s gehabt haben.

    22.05.20177 Kommentare
  9. Ransomware: Entschlüsselungstool für Wanna Cry veröffentlicht

    Ransomware: Entschlüsselungstool für Wanna Cry veröffentlicht

    Der Erpressungstrojaner Wanna Cry hinterlässt auf manchen Rechnern Daten zur Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien. Doch die Tools dürften nur bei wenigen Nutzern funktionieren.

    20.05.20178 Kommentare
  10. Wanna Cry: Mehrere Tor-Server in Frankreich beschlagnahmt

    Wanna Cry: Mehrere Tor-Server in Frankreich beschlagnahmt

    Nach den Wanna-Cry-Angriffen ermitteln Behörden weltweit, um die Täter zu finden. In Frankreich wurden dabei offenbar zahlreiche Tor-Server bei verschiedenen Hostern beschlagnahmt.
    Von Hauke Gierow

    18.05.201723 Kommentare
  11. Ransomware: Experten warnen vor Zahlung der Wanna-Crypt-Erpressersumme

    Ransomware: Experten warnen vor Zahlung der Wanna-Crypt-Erpressersumme

    Experten raten davon ab, im Falle einer Infektion mit Wanna Crypt die geforderten Bitcoin zu zahlen, denn offenbar sind die Angreifer vom Erfolg ihrer Operation überrascht. Ein kostenloses Werkzeug zum Wiederherstellen der Daten ist bislang auch nicht verfügbar.

    15.05.2017140 Kommentare
  12. Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben

    Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben

    Die auf dem NSA-Exploit Eternalblue basierende Ransomware-Kampagne konnte zwischenzeitlich eingedämmt werden, hat aber weltweit Spuren hinterlassen. Der große finanzielle Erfolg ist zumindest bislang ausgeblieben.

    14.05.2017122 Kommentare
  13. Deutsche Bahn: Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen

    Deutsche Bahn: Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen

    Wcrypt trifft die Deutsche Bahn: Die Windows-Schadsoftware hat zu Ausfällen im Informationssystem auf diversen Bahnhöfen geführt. Microsoft hat inzwischen ein Sicherheits-Update für ältere Windows-Versionen herausgebracht.

    13.05.201795 Kommentare
  14. Wanna Cry: NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm

    Wanna Cry: NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm

    Die Shadowbroker-Leaks haben auf einmal weltweite Auswirkungen: Rechner in mehr als 80 Ländern sollen bereits mit Ransomware infiziert sein, begonnen hatte es mit britischen Krankenhäusern. Alle Nutzer betroffener Windows-Versionen sollten die Updates von Microsoft umgehend einspielen.

    12.05.2017203 Kommentare
  15. Mc Donald's: Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

    Mc Donald's: Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

    Bislang behandelt Ransomware die meisten Opfer gleich - ob Privatperson oder Firma, ob reiches oder armes Land. Eine neue Software will das jetzt ändern - und setzt dafür auf den sogenannten Big-Mac-Index.

    12.05.201726 Kommentare
  16. Digitaler finaler Rettungsschuss: Regierung will bei IT-Angriffen zurückschlagen

    Digitaler finaler Rettungsschuss: Regierung will bei IT-Angriffen zurückschlagen

    Was andere Staaten angeblich können, soll auch für Deutschland möglich werden. Sicherheitsbehörden sollen Angriffe auf IT-Systeme aktiv abwehren und Server im Ausland "zerstören" dürfen.

    20.04.201730 Kommentare
  17. Little Flocker: F-Secure kauft Sicherheitstechnik für den Mac ein

    Little Flocker: F-Secure kauft Sicherheitstechnik für den Mac ein

    Der Zukauf soll mehr Sicherheit für Apple-Rechner bieten: F-Secure hat Little Flocker übernommen. Die Software soll in die eigene Xfence-Suite integriert werden und vor Viren und Ransomware schützen.

    07.04.20171 KommentarVideo
  18. Ransomware: Scammer erpressen Besucher von Pornoseiten

    Ransomware: Scammer erpressen Besucher von Pornoseiten

    Über einen Fehler in Apples Safari für iPhone blockieren Unbekannte den Browser mit einem immer wiederkehrenden Javascript-Pop-up. Darin werden Nutzer aufgefordert, Lösegeld zu zahlen. Mit einem einfachen Trick lässt sich der Falle aber entgehen.

    28.03.201745 Kommentare
  19. Low Orbit Ion Cannon: Star-Trek-Ransomware tarnt sich als DDoS-Tool

    Low Orbit Ion Cannon: Star-Trek-Ransomware tarnt sich als DDoS-Tool

    Wer einen DDoS-Angriff starten will, sollte seine Werkzeuge gut auswählen. Bestimmte Versionen der Low Orbit Ion Cannon starten derzeit keinen Überlastungsangriff, sondern die Verschlüsselung der eigenen Festplatte. Teuer wird es auch, wenn Spock die Festplatte entschlüsseln soll.

    17.03.201731 Kommentare
  20. Verschlüsselung: Überwachungskameras in Washington mit Ransomware lahmgelegt

    Verschlüsselung: Überwachungskameras in Washington mit Ransomware lahmgelegt

    Nach Krankenhäusern, Stadtverwaltungen und der Metro von San Francisco hat es nun die Überwachungskameras der US-Hauptstadt getroffen. 70 Prozent der Geräte waren wegen einer Ransomware für mehrere Tage nicht nutzbar.

    30.01.20179 Kommentare
  21. Malware: Gmail blockiert Jscript-Anhänge

    Malware: Gmail blockiert Jscript-Anhänge

    Wer künftig Javascript-Inhalte per Gmail versenden will, muss auf alternative Wege ausweichen. Ab Mitte Februar wird es nicht mehr möglich sein, auf direktem Wege .js-Dateien mit Gmail-Nutzern auszutauschen.

    26.01.201731 Kommentare
  22. Nach MongoDB: Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

    Nach MongoDB: Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

    Nach MongoDB trifft es Elasticsearch. Erpresser nutzen Schwachstellen in zahlreichen Installationen aus. Sicherheitsforscher warnen: In drei Wochen seien alle Datenbanken zerstört.

    17.01.201715 Kommentare
  23. Esea: 1,5 Millionen Datensätze von E-Sportlern im Netz

    Esea: 1,5 Millionen Datensätze von E-Sportlern im Netz

    Rund 1,5 Millionen Daten von Mitgliedern der E-Sports Entertainment Association (Esea) sind offenbar im Netz aufgetaucht. Auch Angaben zur Steam-, Xbox-Live- und PSN-ID sind mit dabei - somit könnten besonders glaubwürdige Phishing-Mails gebastelt werden.

    09.01.20176 Kommentare
  24. MongoDB: Hacker kapern über 1.800 Datenbanken und fordern Lösegeld

    MongoDB: Hacker kapern über 1.800 Datenbanken und fordern Lösegeld

    Ein Unbekannter ist offenbar in Tausende unsichere MongoDB-Server eingedrungen und hat die dort vorgefundenen Datenbanken kopiert. Anschließend überschrieb er die Daten mit einer Lösegeldforderung. Die ersten Nachahmer sind bereits aktiv.

    05.01.201747 Kommentare
  25. Internet der Dinge: Smart-TV von LG offenbar mit Ransomware infiziert

    Internet der Dinge: Smart-TV von LG offenbar mit Ransomware infiziert

    Die Warnung stand lange im Raum, jetzt ist es offenbar geschehen: Ein Softwareentwickler berichtet, sein Google-TV-Fernseher sei mit Ransomware infiziert worden - und erklärt, wie er sie wieder losgeworden ist.

    04.01.201726 Kommentare
  26. IT-Sicherheit im Jahr 2016: Der Nutzer ist nicht schuld

    IT-Sicherheit im Jahr 2016: Der Nutzer ist nicht schuld

    Geht es um IT-Sicherheitsprobleme, wird gern über die Nutzer geschimpft. Und auch wenn viele Nutzer tatsächlich Fehler machen, liegt die Verantwortung für Sicherheitslücken, Botnetze und mangelnden Datenschutz meist bei anderen.
    Eine Analyse von Hauke Gierow

    28.12.201652 Kommentare
  27. Petya-Variante: Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

    Petya-Variante: Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

    Kurz vor dem Jahresende gibt es erneut eine größere Ransomware-Kampagne in Deutschland. Kriminelle verschicken mit Goldeneye professionell aussehende Bewerbungen an Personalabteilungen - und nutzen möglicherweise Informationen des Arbeitsamtes.

    07.12.201610 Kommentare
  28. Avalanche-Botnetz: Weltweites Cybercrime-Netzwerk zerschlagen

    Avalanche-Botnetz: Weltweites Cybercrime-Netzwerk zerschlagen

    Die Staatsanwaltschaft in Verden hat in Zusammenarbeit mit zahlreichen Behörden ein weltweit agierendes kriminelles Netzwerk zerschlagen. Die Avalanche-Infrastruktur wurde zur Verteilung von Ransomware, Spam und Phishing-Mails genutzt und soll mindestens 6 Millionen Euro Schaden verursacht haben.

    01.12.201610 Kommentare
Gesuchte Artikel
  1. Virtual Reality
    Ein VR-Insider über Oculus Rift & Co.
    Virtual Reality: Ein VR-Insider über Oculus Rift & Co.

    So unterstützen Valve, Sony und Oculus die Entwicklerszene hinter den Kulissen: Der Spielemacher E McNeill berichtet über finanzielle Förderung, technische Hilfen - und die Vor- und Nachteile der wichtigen VR-Plattformen.
    (Playstation Vr)

  2. Xbox Live
    Microsoft erlaubt Multiplayermatches mit PCs - und der PS4
    Xbox Live: Microsoft erlaubt Multiplayermatches mit PCs - und der PS4

    Entwickler dürfen nun Onlinematches zwischen Spielern auf Konsole und PC ermöglichen, etwa in Rocket League. Sogar Mitglieder anderer Konsolennetzwerke könnten laut Microsoft gegen Spieler auf der Xbox One antreten - Sony dürfte darauf allerdings keine Lust haben.
    (Xbox Live)

  3. Galaxy S7 und S7 Edge im Test
    Samsung definiert die Android-Oberklasse
    Galaxy S7 und S7 Edge im Test: Samsung definiert die Android-Oberklasse

    Seinen neuen Galaxy-S7-Modellen hat Samsung nicht nur neue Tophardware verpasst, sondern auch interessante Softwarefunktionen. Im Test von Golem.de beweisen sich die Smartphones mit der neuen Kamera, dem Exynos-Prozessor und den Energiespar-Optionen als beste Geräte auf dem Markt.
    (Samsung Galaxy S7 Edge)

  4. Quadcopter
    DJI Phantom 4 soll nicht mehr anecken
    Quadcopter: DJI Phantom 4 soll nicht mehr anecken

    DJI hat mit dem Phantom 4 einen neuen Quadcopter vorgestellt, der nicht nur schneller fliegen kann als der Vorgänger. sondern auch mit einem Antikollisionssystem ausgerüstet ist, das Abstürze verhindern soll.
    (Dji Phantom 4)

  5. Nokia 515
    Handy im Alugehäuse mit einem Monat Akkulaufzeit
    Nokia 515: Handy im Alugehäuse mit einem Monat Akkulaufzeit

    Nokia hat mit dem 515 ein neues Handy im Alugehäuse gezeigt, das eine Akkulaufzeit von einem Monat erreicht. Passende Tools helfen, es bequem als Zweithandy neben einem modernen Smartphone zu verwenden.
    (Nokia 515)


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #