61 Digital Signage Artikel
  1. Intel: Atom-CPUs für Supermarktregale

    Intel: Atom-CPUs für Supermarktregale

    IDF Intel sieht ein weiteres Feld für die günstigen Atom-Prozessoren. Der Atom bietet sich für das sogenannte Micro Digital Signage an. Im Supermarktregal gibt es leuchtende Touchscreen-Preisschilder mit Bewertungsfunktion.

    10.09.201219 Kommentare
  2. Ausstieg: Hyundai stellt keine PC-Displays mehr her

    Ausstieg: Hyundai stellt keine PC-Displays mehr her

    Der Displayhersteller Hyundai IT konzentriert sich künftig auf die Bereiche Public Display/Digital Signage, Touchscreen und 3D. Das traditionelle Geschäft mit PC-Displays gibt der südkoreanische Hersteller auf.

    24.11.20112 Kommentare
  3. Laden und Syncen: 16 iPads in einem Koffer

    Laden und Syncen: 16 iPads in einem Koffer

    Cebit Das Unternehmen Parat zeigt auf der Cebit, wie sich bis zu 16 iPads auf einmal aufladen und synchronisieren lassen. Das Ganze erfolgt in einem robusten Koffer, der sich auch abschließen lässt.

    04.03.201144 Kommentare
  4. Personalisierte Werbung: Werbetafeln erkennen Betrachter

    Intel will Werbetafeln mit Kameras und Gesichtserkennungssystemen ausstatten. Die Software erkennt Geschlecht und Alter eines Betrachters und zeigt Produkte an, die zu diesem Profil passen.

    16.12.201046 Kommentare
  5. Digital Signage: Intel kauft Cognovision Solutions

    Digital Signage: Intel kauft Cognovision Solutions

    Intel übernimmt mit Cognovision Solutions einen Softwarehersteller, der über Sensoren und Kameras Kundenreaktionen auf Werbung in Ladengeschäften misst. Intel arbeitet bei Digital Signage bereits mit zwei sehr großen Partnern zusammen.

    18.11.20106 Kommentare
Stellenmarkt
  1. IT-Auditor / CISA (w/m/x)
    PSP Peters, Schönberger & Partner mbB, München
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) ERP System
    SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. IT Architekten/Big Data Architect (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  4. Linux und Security Administrator (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office)

Detailsuche



  1. Sharp: 60-Zoll-Monitore mit sehr dünnem Rahmen

    Sharp: 60-Zoll-Monitore mit sehr dünnem Rahmen

    Der japanische Konzern Sharp hat Monitore für professionelle Anzeigesysteme angekündigt, die einen besonders dünnen Rahmen haben. Damit können mehrere der 60-Zoll-Displays aneinandermontiert werden, ohne dass der Rahmen sehr auffällt.

    07.06.201028 Kommentare
  2. LG-Display funktioniert noch bei mehr als 100 Grad Celsius

    LGs neues Digital-Signage-Display soll auch unter extremen Bedingungen gut ablesbar sein. Es hat eine sehr helle LED-Hintergrundbeleuchtung und ein blickwinkelstabiles Panel.

    27.04.201022 Kommentare
  3. Asus-Studie: Handy als Armband dank flexiblem Material

    Asus-Studie: Handy als Armband dank flexiblem Material

    Cebit Asus zeigt eine erweiterte Version seines Designvorschlages Waveface. Mittels flexibler Werkstoffe sollen sich Handys als dünnes Armband tragen lassen, Tablet-PCs können damit echte Tastaturen auffalten. Noch sind es Studien, doch daraus könnten durchaus Produkte werden.

    01.03.201022 Kommentare
  4. Mitsubishi: 19-Zoll-Display im 16:3-Superbreitbildformat

    Wem 16:9 noch nicht breit genug ist, der kann zu Mitsubishis 16:3-Display greifen. Vorausgesetzt, er kann etwas basteln, denn das Display wird nur mit der LVDS-Schnittstelle ausgeliefert.

    22.02.201035 Kommentare
  5. Intel-Zukunft: Werbung, die dem Betrachter hinterherguckt

    Intel-Zukunft: Werbung, die dem Betrachter hinterherguckt

    Mit einer Webcam ausgestattete digitale Werbetafeln (Digital Signage) von Intel und Frog Design schauen sich den Nutzer genau an. Je nach seinem Alter gibt es dann entweder Spielzeug- oder Medikamentenwerbung. Auch das Geschlecht bestimmt, was von Interesse sein könnte.

    12.01.201013 Kommentare
  1. ATI Radeon E4690 für Casinos und Digital Signage

    ATI Radeon E4690 für Casinos und Digital Signage

    Computex Von AMD gibt es zur Computex in Taipei eine neue Grafikkarte, die speziell die Bedürfnisse des Embedded-Markts abdecken soll. Die Radeon E4690 unterstützt DirectX 10.1 und soll besonders lange für potenzielle Kunden verfügbar sein. AMD verspricht die dreifache Rechenleistung gegenüber dem Vorgänger.

    03.06.200913 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #