Abo
  • Services:
Anzeige

Personalisierte Werbung

Werbetafeln erkennen Betrachter

Intel will Werbetafeln mit Kameras und Gesichtserkennungssystemen ausstatten. Die Software erkennt Geschlecht und Alter eines Betrachters und zeigt Produkte an, die zu diesem Profil passen.

In den USA testet eine Reihe von Händlern derzeit elektronische Werbetafeln. Diese sollten Werbung anzeigen, die auf die Betrachter zugeschnitten sei, berichtet das US-Wissenschaftsmagazin Technology Review.

Anzeige

Wer steht davor?

Dazu sollen die Werbetafeln mit Kameras ausgerüstet werden, die über eine Gesichtserkennungssoftware verfügen. Damit erfasst das System die Gesichter der Betrachter, die vor dem Schild stehen. So lässt sich beispielsweise erfassen, wie viele Kunden sich die Werbetafel anschauen und wie lange sie dort verweilen. Das System kann zudem abschätzen, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt und wie alt die Person ungefähr ist. Auf dem Bildschirm können dann entsprechend diesem Profil Produkte gezeigt werden. Die Technik stammt von dem kanadischen Unternehmen Cognovision, das im vergangenen Monat vom Chiphersteller Intel gekauft worden ist.

Die Software vermisst die Merkmale eines Gesichts und vergleicht die Daten mit einer Datenbank. Daraus bestimmt das System dann Geschlecht und Alter. In der Datenbank seien zum Schutz der Privatsphäre ausschließlich demographische Daten und keine Bilder gespeichert, erklärt Jose Avalos, der den Bereich digitale Beschilderung bei Intel leitet. Die Genauigkeit des Systems liegt laut Avalos zwischen 85 und 95 Prozent.

Wege der Kunden

Cognovision hat zudem ein zweites System entwickelt, bei dem die Kamera unter der Decke angebracht wird. Damit lassen sich die Wege der Kunden durch ein Geschäft analysieren. Anhand dieser Informationen kann der Betreiber dann entscheiden, wo er Werbetafeln am effektivsten platziert.

Intel arbeitet seit gut zwei Jahren an digitalen Schildern. Mit dem Kauf von Cognovision habe das Unternehmen jetzt Systeme, mit denen die Effektivität der digitalen Schilder analysiert und gemessen werden könne, so Avalos. Das solle die Einführung solcher Schilder fördern. Avalos rechnet damit, dass im kommenden Jahr einige hochkarätige Geschäfte diese Technik einsetzen werden.


eye home zur Startseite
das ei 18. Dez 2010

Dafür müssen diese doch auf bei FB sein, oder?

tilmank 16. Dez 2010

*klick*

Familie 16. Dez 2010

Da ich, mittleres Alter, männlich, über eine Tochter im pupertären Alter verfüge, aber...

Deadlock 16. Dez 2010

29. Sept. 2010: http://www.cnngo.com/tokyo/drink/smart-or-smarmy-vending-machine-future...

sdfdsfsdffd 16. Dez 2010

Diese Tafeln werden in der Realität, besonders kurz nach der einführungsphase, noch für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Joke Technology GmbH, Bergisch-Gladbach
  2. ALD Vacuum Technologies GmbH, Hanau
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Ypsomed AG, Burgdorf (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf einer Geforce GTX 1070/1080
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  2. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen

  3. Snapdragon X20

    Qualcomm kündigt 1,2-GBit/s-LTE-Modem an

  4. Asylpolitik

    "Mit dem Grundgesetz nicht vereinbar"

  5. Kryptomessenger

    Signal ab sofort ohne Play-Services nutzbar

  6. Refurbish

    Samsung will offenbar aufbereitete Galaxy Note 7 verkaufen

  7. Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)

    Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse

  8. Windows 10

    Microsoft bestätigt zweites großes Update für das Jahr 2017

  9. Drahtloses Laden

    Die Motherbox lädt das Smartphone

  10. Vodafone

    Schon kurze Verzögerung beim Upload nervt Mobilfunknutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

  1. Re: Die USA machen es vor und...

    theFiend | 13:24

  2. Re: Jemand mit der ersten Generation hier?

    ottogiftmischer | 13:24

  3. Re: Das Beste: Fernseher mit Netflix-Taste

    keksperte | 13:23

  4. Re: den alten Stick hätten sie längst vom Markt...

    ibecf | 13:21

  5. Re: BT kann noch so low energy sein...

    veitchen | 13:20


  1. 13:30

  2. 13:30

  3. 13:30

  4. 13:00

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:12

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel