Abo
  • Services:

LG-Display funktioniert noch bei mehr als 100 Grad Celsius

Besonders helles Bild für Anzeigesysteme im Freien

LGs neues Digital-Signage-Display soll auch unter extremen Bedingungen gut ablesbar sein. Es hat eine sehr helle LED-Hintergrundbeleuchtung und ein blickwinkelstabiles Panel.

Artikel veröffentlicht am ,

Der südkoreanische LCD-Hersteller LG Display hat ein hitzebeständiges Display für Anzeigesysteme (Digital-Signage) und Industrieanwendungen angekündigt. Das Besondere an dem Display ist laut LG die Möglichkeit, Bilder auch bei Temperaturen zwischen 75 und 100 Grad Celsius anzuzeigen. Selbst bei höheren Temperaturen soll das Display noch funktionieren. Eine Obergrenze gibt der Hersteller allerdings nicht an. Interessant ist dieses Display für Umgebungen mit direkter Sonneneinstrahlung, oder wenn eine Kühlung auf normale Raumtemperatur nicht möglich ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Der Monitor misst 55 Zoll in der Diagonalen und bietet einen Helligkeitswert, der bis zu 2.000 cd/qm erreicht. Zum Vergleich: Selbst Outdoor-Notebooks leuchten meist nur zwischen 250 und 350 cd/qm. Das Panel setzt auf blickwinkelstabile IPS-Technik mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung.

Weitere Details nennt das Unternehmen nicht. LG will das Display am 8. Mai 2010 der Öffentlichkeit vorstellen. Ort der Vorstellung ist die China Optoelectronics & Display Expo (CODE) in Shenzhen in der südostchinesischen Provinz Guangdong.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. (-78%) 1,11€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Trollversteher 27. Okt 2011

Denk nochmal nach! Damit kann man dann auch in der finnischen Sauna noch Fotos der...

Trollversteher 27. Okt 2011

*LOL* (ich steh zu meinem LOL, auch wenn jetzt wieder jemand ankommt, und "LOLer" als...

is land 27. Apr 2010

Für die Scheichs in Dubai o.ä. wäre das auch wichtig. Es wird sehr heiss und...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /