Abo
Anzeige

Android Things

Artikel
  1. Google: Android Studio 3.0 wandelt Java- zu Kotlin-Code

    Google: Android Studio 3.0 wandelt Java- zu Kotlin-Code

    Google I/O 2017 Die kommende Version 3.0 der IDE Android Studio bringt sehr weitreichenden Support für die Sprache Kotlin. Außerdem gibt es neue Funktionen für Java 8, Android-Things-Support und einen App-Profiler, der an die Werkzeuge in Chrome erinnert.

    18.05.20178 KommentareVideo

  1. Android Things: Google bringt Assistant und Cloud-Steuerung für IoT

    Android Things: Google bringt Assistant und Cloud-Steuerung für IoT

    Google I/O 2017 Auch für das Geschäft mit Internet-of-Things-Geräten setzt Google alles auf die Cloud: Die neue Vorschau auf Android Things integriert das SDK von Googles Assistant für Heimanwender - für Industriegeräte gibt es eine Cloud-Steuerung.

    17.05.20171 Kommentar

  2. Qualcomm: Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

    Qualcomm: Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

    Mit der Unterstützung von Android Things auf seinem System-on-a-Chip Snapdragon 210 will Qualcomm den Chip für IoT-Anwendungen attraktiv machen. Der Prozessor soll der erste kommerziell erhältliche Chip mit integrierter LTE-Unterstützung sein, der Googles Smart-Device-Betriebssystem unterstützt.

    21.02.20170 Kommentare

Anzeige
  1. Internet der Dinge: Smart-TV von LG offenbar mit Ransomware infiziert

    Internet der Dinge: Smart-TV von LG offenbar mit Ransomware infiziert

    Die Warnung stand lange im Raum, jetzt ist es offenbar geschehen: Ein Softwareentwickler berichtet, sein Google-TV-Fernseher sei mit Ransomware infiziert worden - und erklärt, wie er sie wieder losgeworden ist.

    04.01.201726 Kommentare

  2. Vom Cloud-Server zum Internet-of-Things: Wenn Systeme verschmelzen

    Vom Cloud-Server zum Internet-of-Things: Wenn Systeme verschmelzen

    Windows und Linux werden sich dank Microsoft immer ähnlicher: Android läuft auf ChromeOS und vom Internet-of-Things über Telefone und Desktops bis zum Server verschmelzen die Systeme immer mehr. Das vergangene Jahr war der Start in eine neue, andere IT-Welt.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    27.12.20166 KommentareAudio

  3. Android Things: Smartphone-OS erscheint für den Raspberry Pi als IoT-Version

    Android Things: Smartphone-OS erscheint für den Raspberry Pi als IoT-Version

    Google hat eine erste Developer Preview der neuen Android-Variante namens Things veröffentlicht. Lauffähig ist sie unter anderem auf dem Raspberry Pi. Dessen Fans dürften aber enttäuscht werden.

    14.12.20167 Kommentare

  1. Google Project Brillo: IoT-Android wird sicherer als Smartphone-Android

    Google Project Brillo: IoT-Android wird sicherer als Smartphone-Android

    Google krempelt die Zusammenarbeit mit Herstellern für sein Internet-of-Things-System Brillo im Vergleich zu Android völlig um. So gibt es nur einen Linux-Kernel, der langfristig Updates erhalten soll. Die Geräte müssen zudem mehr als fünf Jahre lang gepflegt werden, was die Sicherheit erhöhen soll.

    18.11.201614 Kommentare

  2. Smarter Badezimmerspiegel: Android, Android an der Wand

    Smarter Badezimmerspiegel: Android, Android an der Wand

    Einem Google-Ingenieur war sein Badezimmerspiegel zu langweilig. Was liegt da näher als ihm eine Android-Oberfläche zu verpassen? Jetzt kann Max Braun während des Zähneputzens aktuelle Schlagzeilen und weitere Informationen ablesen.

    03.02.201660 Kommentare

  3. Smartphones: Mozilla gibt Firefox OS auf

    Smartphones: Mozilla gibt Firefox OS auf

    Es ist wohl das Aus für Firefox OS: Mozilla will künftig keine Geräte mehr über die Herstellerkanäle vertreiben. Auch die Entwicklung der Software soll als Innovationsprojekt für vernetzte Geräte neu geordnet werden.

    08.12.201539 Kommentare

  1. Smart Home: Google Nest öffnet sich Drittentwicklern für die Heimautomation

    Smart Home: Google Nest öffnet sich Drittentwicklern für die Heimautomation

    Googles Heimautomationssystem Nest ist mit einem Rauchmelder, einer Kamera und einem Heizungsthermostat nicht besonders facettenreich. Das Kommunikationsprotokoll Nest Weave soll nun für Drittentwickler geöffnet werden. Damit entsteht ein veritabler Konkurrent für Apple Homekit.

    02.10.20155 KommentareVideo

  2. Project Brillo: Google vertieft Bemühungen im Smart-Home-Bereich

    Project Brillo: Google vertieft Bemühungen im Smart-Home-Bereich

    Mit Project Brillo hat Google auf der I/O 2015 ein neues Betriebssystem für das Internet of Things vorgestellt. Brillo basiert auf Android, dementsprechend können es Hersteller wie das mobile Betriebssystem für ihre Geräte verwenden.

    28.05.20154 KommentareVideo

  3. Google I/O: Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

    Google I/O: Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

    Unter dem Codenamen Brillo entwickelt Google gerade ein besonders kompaktes Betriebssystem für das Internet der Dinge. Brillo soll nach dem Willen Googles auch auf Geräten laufen, die kein Display besitzen und nur eine geringe Leistung vorweisen. Außerdem gibt es erste Hinweise zu Android M.

    22.05.201535 Kommentare

  1. Qt Developer Days 2014: Jahrelange Herausforderungen für Qt

    Qt Developer Days 2014: Jahrelange Herausforderungen für Qt

    Um erfolgreich zu bleiben, müsse sich das Qt-Framework künftig noch stärker an Industrietrends anpassen, sagt der Chefentwickler Lars Knoll. Dazu gehören die Steuerung von Geräten per Tablet, Appstores auf dem Desktop und das Cloud-Computing zur Auswertung von Daten.

    07.10.20142 Kommentare


Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Polar M600
    Sechs LEDs für eine Pulsmessung
    Polar M600: Sechs LEDs für eine Pulsmessung

    Das Wettrüsten bei der optischen Pulsmessung von Sportuhren hat offenbar begonnen: In seiner M600 lässt Polar sechs LEDs die Herzfrequenz erfassen. Das Gerät soll dank Android Wear auch eine vollwertige Smartwatch sein.
    (Polar M600)

  2. Smartmobil.de
    Drillisch kann erstmals LTE mit bis zu 225 MBit/s anbieten
    Smartmobil.de: Drillisch kann erstmals LTE mit bis zu 225 MBit/s anbieten

    Drillisch stellt seinen Kunden für einen monatlichen Aufpreis höhere Datenraten bereit. Das Angebot kommt aus dem Netz von Telefónica und ist eine Auflage aus dem Kauf von E-Plus. Drillisch kann so auf heutige und künftige Technologien zugreifen.
    (Smartmobil)

  3. Antennenfernsehen
    DVB-T2 verspricht sehr viel höhere Netzabdeckung
    Antennenfernsehen: DVB-T2 verspricht sehr viel höhere Netzabdeckung

    Private TV-Anbieter verdoppeln ihre Reichweite im Vergleich zur heutigen DVB-T-Infrastruktur. Der technische Umstieg auf DVB-T2 erfolgt laut Betreibern in den Morgenstunden des 29. März 2017. Die DVB-T-Verbreitung der privaten TV-Programme endet an diesem Tag bundesweit.
    (Dvbt 2)

  4. Sleeppeanut
    Neuer Schlaf-Tracker für 30 Euro
    Sleeppeanut: Neuer Schlaf-Tracker für 30 Euro

    Das Unternehmen Sen.se bringt mit dem Sleeppeanut einen kleinen Sensor, mit dem sich einfach und vor allem preisgünstig der Schlaf überwachen lassen soll. Das daumengroße Gerät wird unter das Spannbettlacken gelegt und misst dann Bewegungen und die Körperwärme. Eine Internet-Bridge ist nicht nötig.
    (Schlaftracker)


Verwandte Themen
I/O 2017, IoT, Google Assistant, Google I/O, Smart Home

Alternative Schreibweisen
Project Brillo

RSS Feed
RSS FeedAndroid Things

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige