Im Labor (Bild: Michal Jarmoluk/Pixabay), Mint
Im Labor (Bild: Michal Jarmoluk/Pixabay)

Mint

Mint ist eine Abkürzung und steht für Unterrichts- und Studienfächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Aus diesen Fächern sollen die wichtigen Innovationen für unsere Wirtschaft kommen. Entsprechend werden diese Fächer gefördert. Das englische Pendant ist Stem - von Science, Technology, Engineering und Mathematics.

Artikel
  1. Bastelrechner: Crowpi 2 ist ein Raspberry-Pi-Labor im Notebookformat

    Bastelrechner: Crowpi 2 ist ein Raspberry-Pi-Labor im Notebookformat

    Unter der drahtlosen Tastatur des Notebooks sind diverse Sensoren und Displays zu finden. Die können in Lernprojekten programmiert werden.

    04.08.20201 KommentarVideo
  2. Lego Education Spike Prime: Block für Block programmieren lernen

    Lego Education Spike Prime: Block für Block programmieren lernen

    Mathe büffeln? Formeln pauken? Basic-Code entwickeln? Ganz ehrlich: Es gibt angenehmere Arten, die MINT-Welt kennenzulernen.
    Ein Test von Jan Rähm

    14.05.202038 KommentareVideo
  3. Mint-Allianz Wir bleiben schlau!: Wir bleiben unwissend!

    Mint-Allianz Wir bleiben schlau!: Wir bleiben unwissend!

    Mit "Wir bleiben schlau!" experimentieren Schüler online. Nervig ist es, sich im Wirrwarr des MINT-Angebots der Regierung zurechtzufinden.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    05.04.20207 Kommentare
  4. Frauen in der IT: Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache

    Frauen in der IT: Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache

    Frauen wollen gar nicht in der IT arbeiten? Quatsch, finden diese sieben Entwicklerinnen. Sie erklären, warum sich immer noch so wenige Frauen für Softwareentwicklung entscheiden und was man dagegen tun kann.
    Von Valerie Lux

    12.03.2020141 KommentareVideoAudio
  5. Kinder und Technik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

    Kinder und Technik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

    Samaira Mehta hat mit sechs Jahren Programmieren gelernt. Andere Kinder und vor allem Mädchen sollten das auch können, sagt sie. Mit elf Jahren ist sie bereits Chefin eines Unternehmens, das Brettspiele vermarktet.

    23.10.201967 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
  2. Debeka Kranken- und Lebensversicherungsverein a.G., Koblenz
  3. Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal


  1. MINT: Forscherinnen auf Youtube erhalten sexistische Kommentare

    MINT: Forscherinnen auf Youtube erhalten sexistische Kommentare

    Informatikerinnen, Physikerinnen und Mathematikerinnen haben es laut einer Studie auf Youtube nicht leicht. Viele Kommentare beziehen sich demnach auf ihr Äußeres und sind beleidigend oder sexistisch.

    16.07.2018140 Kommentare
  2. Gesellschaft für Informatik: Dringend mehr Informatik-Lehrstühle nötig

    Gesellschaft für Informatik: Dringend mehr Informatik-Lehrstühle nötig

    Substantiell mehr Informatikprofessoren fordert die Gesellschaft für Informatik. Mehr angehende Lehrerinnen müssten zur Aufnahme eines Informatikstudiums bewegt werden, um Rollenvorbilder zu schaffen.

    24.05.201853 Kommentare
  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.

    22.05.201852 Kommentare
  4. IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

    IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

    Der Anteil von Studentinnen ist in den meisten IT-Fächern immer noch niedrig. Wie können Hochschulen Bewerberinnen besser erreichen und überzeugen?
    Von Juliane Gringer

    05.03.2018440 Kommentare
  5. Microsoft-Studie: Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

    Microsoft-Studie: Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

    Kreativität und das Interesse an MINT-Berufen hängt bei Frauen zusammen. Das behauptet zumindest Microsoft in einer Marktstudie. Vor allem Mädchen bis 16 Jahre schätzen sich als sehr kreativ ein. Es fehle aber der Praxisbezug im MINT-Unterricht.

    01.12.201762 KommentareVideo
Verwandte Themen
IT-Frauen, Schulen, Fachkräftemangel, Studium, Digitale Bildung

Alternative Schreibweisen
Stem

RSS Feed
RSS FeedMint

  1. Microsoft: "Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern"

    Microsoft: "Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern"

    Es beginnt bereits in der Schule: Microsoft untersucht die Gründe für das Desinteresse vieler Frauen an technischen Berufen. Die europaweite Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Mädchen in Deutschland weibliche Vorbilder und Lehrer vermissen.

    26.04.2017162 KommentareVideo
  2. BIU: Spielebranche sucht Entwicklerinnen

    BIU: Spielebranche sucht Entwicklerinnen

    Die deutsche Spielebranche leidet unter Fachkräftemangel, jetzt müssen Frauen ran: Mit dem Beitritt zur nationalen MINT-Initiative will der Branchenverband BIU dafür sorgen, dass es künftig mehr Entwicklerinnen gibt.

    07.02.201241 Kommentare
  3. Fachkräftemangel bedroht die Wirtschaft

    In Deutschland werden jedes Jahr mehr Naturwissenschaftler pensioniert als in den Beruf eintreten, hat eine Studie des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft ergeben. Hochschulen sollen sich deshalb darum kümmern, dass mehr Naturwissenschaftler einen Abschluss machen. Sonst sei die wirtschaftliche Zukunft des Landes gefährdet.

    01.07.2009184 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #