Abo
  • Services:

Microsoft-Studie: Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Kreativität und das Interesse an MINT-Berufen hängt bei Frauen zusammen. Das behauptet zumindest Microsoft in einer Marktstudie. Vor allem Mädchen bis 16 Jahre schätzen sich als sehr kreativ ein. Es fehle aber der Praxisbezug im MINT-Unterricht.

Artikel veröffentlicht am ,
Kreative Frauen interessieren sich eher für MINT-Berufe.
Kreative Frauen interessieren sich eher für MINT-Berufe. (Bild: Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft und das Forschungsinstitut KRC Research verbinden Kreativität mit dem Interesse von Frauen für MINT-Fächer. Diesen Schluss ziehen sie aus einer europaweiten Studie, in der 11.500 Mädchen und Frauen im Alter von elf bis 30 Jahren befragt wurden.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Etwa die Hälfte der befragten Kandidatinnen stellt sich eine Karriere in der Informatik, Mathematik oder einem anderen naturwissenschaftlichen Gebiet vor, wenn sie sich selbst als sehr kreativ einschätzen. Die Studie ist der zweite Teil der Forschung zum Thema Gender Gap in MINT-Fächern. Teil eins wurde bereits im April 2017 veröffentlicht.

Dabei hat Microsoft herausgefunden, dass vor allem Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren sich selbst als sehr kreativ einschätzen. Zu diesem Zeitpunkt soll die Förderung möglichst ansetzen. Das deckt sich mit dem ersten Teil der Studie, nach der sich Mädchen etwa im Alter von 15 Jahren am stärksten für IT-Berufe interessieren.

Zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr sinke laut der Studie die selbsteingeschätzte Kreativität der Befragten deutlich. Erst mit 30 Jahren wird der Wert wieder höher. Bei Frauen, die einer geisteswissenschaftlichen Tätigkeit nachgehen, sei das genau andersherum: Dort sinke die Kreativität linear über die Lebenszeit. Mit 30 Jahren ist sie auf einem Tiefpunkt angelangt.

Praxisnahe Lernmethoden sind ein Ansatz

Viele Frauen sind auch der Meinung, dass sie abstrakte Mathematik und Informatik eher mögen, wenn diese praxisnah gelehrt wird. Microsoft-Chefin für gesellschaftliches Engagement Astrid Aupperle sagt konkret: "Gerade junge Frauen wollen verstehen, wofür sie abstrakte Gleichungen in Mathematik oder Informatik konkret brauchen"

Laut ihren Aussagen seien momentan nur etwa 30 Prozent der in Europa beschäftigten IT-Fachkäfte weiblich. Auch die Aussage, dass weiterhin weibliche Vorbilder in der Branche fehlen, wird im zweiten Teil der Studie nochmals bestätigt. Zuerst solle laut Aupperle dort angesetzt werden. Außerdem sagt sie: "Das Vorurteil, MINT-Berufe seien nicht kreativ, gehört abgeschafft."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...

janoP 04. Dez 2017

Ich kann mich nicht erinnern, behauptet zu haben, Sexisten und Anitfeministen seien das...

warten_auf_godot 04. Dez 2017

Artikel vor wenigen Tagen bei Heise "Studie: Informatik & Co. gelten bei jungen Frauen...

m8Flo 03. Dez 2017

Ja, Quoten helfen. Ich hätt lieber ne Statistik, wie viele % an Männern nicht eingestellt...

azeu 02. Dez 2017

Das war naiv, denn, man kann nicht Beides sein.

Mett 01. Dez 2017

Treffer! Versenkt.


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /