• IT-Karriere:
  • Services:

Bastelrechner: Crowpi 2 ist ein Raspberry-Pi-Labor im Notebookformat

Unter der drahtlosen Tastatur des Notebooks sind diverse Sensoren und Displays zu finden. Die können in Lernprojekten programmiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Crow Pi 2 versteckt ein Labor unter der Tastatur.
Der Crow Pi 2 versteckt ein Labor unter der Tastatur. (Bild: Elecrow)

Das chinesische Unternehmen Elecrow finanziert auf Kickstarter derzeit den CrowPi 2. Das ist ein Laptop, der von einem Raspberry Pi 4 (Test) angetrieben wird. Gleichzeitig ist im Chassis des Gerätes Platz für ein kleines Labor mit diversen Schaltern, Knöpfen, Modulen und Sensoren und einem Fach für zusätzliche Steckkabel, Widerstände und andere elektronische Bauteile. Auch eine 7-Segment-Anzeige mit vier Ziffern, Abstandsmesser, ein LC-Display, eine 8-x-8-LED-Matrix und ein Breadboard für Schaltungen sind vorhanden. Das Produkt soll den Weg in Klassen- oder Kinderzimmer finden und eine lehrreiche Plattform für die MINT-Ausbildung sein.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. thinkproject Deutschland GmbH, Köln, München

Das Pult mit verschiedenen Elementen wird unter einer abnehmbaren drahtlosen Tastatur versteckt. Diese wird bei Nichtbenutzung als Deckel verwendet und vermittelt den Eindruck eines Notebooks. Der Crowpi 2 hat zudem ein 11,6-Zoll-IPS-Display, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst und an einen der zwei Micro-HDMI-Ports des Rapsberry Pi 4 angeschlossen wird. Der Rechner selbst wird in einem Fach an der Unterseite des Notebooks untergebracht und festgeschraubt.

Low Code oder Python

Neben den vielen verbauten Sensoren liefert der Hersteller auch entsprechende Software mit. Projekte lassen sich in der Low-Code-Programmiersprache Scratch aus Bausteinen zusammensetzen oder alternativ mit Python realisieren. Der Hersteller hat Tutorialvideos erstellt, welche die Programmiersprache erklären. Andere Lerneinheiten wollen mit Hilfe von Minecraft spielerisch Wissen vermitteln.

  • Crowpi 2 (Bild: Elecrow)
  • Crowpi 2 (Bild: Elecrow)
  • Crowpi 2 (Bild: Elecrow)
  • Crowpi 2 (Bild: Elecrow)
  • Crowpi 2 (Bild: Elecrow)
Crowpi 2 (Bild: Elecrow)

Die Kickstarter-Kampagne des Crowpi 2 läuft noch zehn Tage und ist mit etwa 373.000 Euro bereits finanziert. Für rund 144 Euro gibt es das Notebookchassis in der Grundausstattung und ohne Raspberry Pi 4. Für mehr Geld können dieses und weitere Sensoren und Motoren dazubestellt werden. Das Deluxe Ki für 300 Euro enthält etwa den Raspberry Pi 4 mit 8 GByte RAM, einen Feuchtigkeitssensor, Beschleunigungsmesser, einen Reflexionssensor und einige Lernbücher zu Python, Scratch und Minecraft. Die Auslieferung des Sets beginnt im August 2020 - vermutlich direkt nach dem Ende der Kampagne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anonymer Nutzer 04. Aug 2020 / Themenstart

144¤ klingen fast schon interessant; und wertig schaut es auf den bildern auch aus.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /