Abo
Anzeige

Verkehrsverbund Berlin Brandenburg

Artikel
  1. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

    2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

    Seit vor kurzem der 2-Minuten-Counter für Handytickets in der Öffentlichkeit aufgefallen ist, gab es viele Hinweise, dass bundesweit Besitzer gültiger Fahrausweise unberechtigt als ÖPNV- Schwarzfahrer eingestuft wurden. Die Verkehrsbetriebe könnten das leicht lösen.
    Von Andreas Sebayang

    11.12.2017224 KommentareVideo

  1. Handy-Ticket in Berlin: BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen

    Handy-Ticket in Berlin: BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen

    Die BVG will in Kürze ein neues Handy-Ticket mit virtuellen Fahrausweisen im ÖPNV testen. Während der Einstieg klassisch per Klick funktioniert, erfasst die App den Ausstieg automatisch über die Koordinaten des Kunden. Mit dem Test soll die prinzipielle Nutzbarkeit des Systems überprüft werden.

    06.12.201714 Kommentare

  2. VBB: Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

    VBB  : Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

    Nutzer von Online-Tickets in Berlin und Brandenburg für den ÖPNV müssen aufpassen. Wer sein Ticket nicht zwei Minuten vor Abfahrt erworben hat, wird zum Schwarzfahrer erklärt - obwohl diese Regel kaum dokumentiert ist.
    Von Andreas Sebayang

    30.11.2017515 KommentareVideo

Anzeige
  1. ÖPNV in Berlin: Wie die BVG virtuelle Busfahrten erfindet

    ÖPNV in Berlin  : Wie die BVG virtuelle Busfahrten erfindet

    Wer in Berlin mit der BVG Bus fährt, versucht die mangelhafte ÖPNV-Pünktlichkeit oft mit Apps zu kompensieren und sich zu informieren. Das wird aber spätestens dann ein Problem, wenn die Fahrten nur virtuell stattfinden - sogar mit echt wirkenden Verspätungen.
    Von Andreas Sebayang

    30.06.2017106 KommentareVideo

  2. VBB Fahrcard: Berlin zeigt, welche Nachteile die E-Tickets haben können

    VBB Fahrcard: Berlin zeigt, welche Nachteile die E-Tickets haben können

    Das E-Ticket-System (VBB Fahrcard) in und um Berlin ist noch lange nicht fertig und schon werden die ersten Karten ausgetauscht. Jetzt ist ein Fall bekanntgeworden, bei dem ein Abokunde deswegen als Schwarzfahrer eingestuft wurde.
    Von Andreas Sebayang

    09.03.2017166 KommentareVideo

  3. E-Ticket: Deutschland schafft die Papierfahrscheine ab

    E-Ticket: Deutschland schafft die Papierfahrscheine ab

    Bundesweit sollen Chipkarten oder Handytickets nutzbar sein: Für das E-Ticket werden 16 Millionen Euro vom Bundesverkehrsministerium bereitgestellt. Bis 2019 soll es deutschlandweite digitale Mobilitätsplattformen geben und wohl auch bundesweite Bewegungsprofile der Fahrgäste.

    06.01.2017180 Kommentare

  1. Big Brother Awards: Negativpreis für Berliner Verkehrsbetriebe und Change.org

    Big Brother Awards: Negativpreis für Berliner Verkehrsbetriebe und Change.org

    Die Preisträger für die Big Brother Awards 2016 stehen fest. Mit den BVG wird er zum ersten Mal einem Verkehrsbetrieb verliehen; die kritische Berichterstattung von Golem.de dazu wurde in der Laudatio erwähnt. In der Kategorie Wirtschaft bekommt eine Kampagnenplattform die Antiauszeichnung. Endlich erhält ihn auch der Verfassungsschutz - für sein Lebenswerk.

    22.04.201632 Kommentare

  2. VBB-Fahrcard: Jetzt können Bewegungspunkte gelöscht werden

    VBB-Fahrcard: Jetzt können Bewegungspunkte gelöscht werden

    Die Software steht bereit: Kunden können endlich auch ohne Android-Telefon die Daten anzeigen lassen, die auf ihrer VBB-Fahrcard gespeichert sind. Jetzt gilt es nur noch, das richtige Kundenzentrum zu finden.

    15.02.20164 Kommentare

  3. VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System

    VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System

    Verwirrende Aussagen, keine Lösungen, keine Information an die Betroffenen: Dass Bewegungsdaten auf VBB-Fahrcards beschrieben werden können, hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg bestritten, bis das Gegenteil bewiesen wurde. Ähnlich reagiert er auf weitere Erkenntnisse von Golem.de.
    Von Andreas Sebayang

    09.02.201677 Kommentare

  1. VBB-Fahrcard: Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte

    VBB-Fahrcard: Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte

    Die VBB-Fahrcard ist schon seit langem in der Lage, Bewegungsdaten zu speichern, wie wir anhand einer eigenen Karte nachvollziehen konnten und auflisten. Mitte des Jahres wurde das System für die BVG-Busse noch verändert. Seither speichern die Busse auch eine "Permit-ID".
    Von Andreas Sebayang

    04.01.201632 Kommentare

  2. VBB-Fahrcard: Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

    VBB-Fahrcard: Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

    Mit der überwiegend in Berlin, aber auch in Brandenburg eingesetzten VBB-Fahrcard können laut VBB keine Bewegungsprofile gespeichert werden. Wie sich nun herausgestellt hat, stimmt das nicht. Lesegeräte in BVG-Bussen speichern Bewegungspunkte auf der Fahrcard.
    Von Andreas Sebayang

    29.12.201545 Kommentare

  3. VBB Livekarte: Busse und Züge auf der Openstreetmap-Karte verfolgen

    VBB Livekarte: Busse und Züge auf der Openstreetmap-Karte verfolgen

    Mit der VBB-Livekarte bietet der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg nun eine Möglichkeit, sich mit Hilfe von Openstreetmap und Echtzeitdaten der angeschlossenen Verkehrsbetriebe über die Position von Bus, Bahn und Fähre zu informieren.

    16.02.201447 Kommentare

  1. Kooperation mit VBB: Google Transit integriert ÖPNV von Berlin und Brandenburg

    Kooperation mit VBB: Google Transit integriert ÖPNV von Berlin und Brandenburg

    Als erster großer Verkehrsverbund in Deutschland wird der VBB in Google integriert. Google präsentierte in der VBB-Zentrale, wie die Integration des Öffentlichen Personennahverkehrs funktioniert.

    03.09.201313 KommentareVideo

  2. Open Data: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt Fahrplan frei

    Open Data: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt Fahrplan frei

    Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat seine Fahrpläne sowie die Bus- und Bahnrouten unter der Creative-Commons-Lizenz freigegeben. Sie können damit kostenlos von anderen genutzt werden.

    30.04.201310 Kommentare

  3. Fahrinfo Berlin für iPhone mit VBB-Netzspinne im Appstore

    Fahrinfo Berlin für iPhone mit VBB-Netzspinne im Appstore

    In der neuen Version von Fahrinfo Berlin findet der Nutzer neue Streckennetzpläne. Sie stammen nicht mehr von der BVG, sondern, wie angekündigt, vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Der Entwickler hat das Programm um weitere Neuerungen ergänzt und kündigt eine Version für Stuttgart an.

    26.11.200828 Kommentare

  1. Fahrinfo Berlin für iPhone bekommt offizielle Unterstützung

    Fahrinfo Berlin für iPhone bekommt offizielle Unterstützung

    Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) will die iPhone-Applikation Fahrinfo Berlin unterstützen und stellt die Fahrplandaten künftig direkt zur Verfügung. Die Berliner Verkehsbetriebe (BVG) untersagen Witt, ihren Streckennetzplan in der Applikation zu verwenden, was international für Verwunderung sorgt.

    12.11.200844 Kommentare


Anzeige

Verwandte Themen
E-Ticket, Handyticket, BVG, ÖPNV, Berlin

Gesuchte Artikel
  1. Kodak IM5 im Hands on
    Das Smartphone, das Kamera sein soll
    Kodak IM5 im Hands on: Das Smartphone, das Kamera sein soll

    Mit dem Kodak IM5 zeigt der Hersteller Bullit ein Smartphone, das den Markennamen der bekannten Fotomarke trägt. Allerdings kann das nicht darüber hinwegtäuschen, dass es kein echtes Kamera-Smartphone ist.
    (Kodak Im5)

  2. Nintendo
    2016 sollen zwei Zelda erscheinen
    Nintendo: 2016 sollen zwei Zelda erscheinen

    Eine Neuauflage des 2006 veröffentlichten Zelda-Klassikers Twilight Princess sowie das überfällige, ganz neue Zelda-Spiel für die Wii U: Nintendo hat einen kleinen Einblick in seine Pläne für die kommenden Monate erlaubt.
    (Zelda Wii U 2016)

  3. Parrot Bebop 2 angetestet
    Länger und schneller fliegen
    Parrot Bebop 2 angetestet: Länger und schneller fliegen

    Die neue Drohne von Parrot kann länger in der Luft bleiben und eine vorgefertigte Strecke abfliegen. Wir haben uns angesehen, ob sich der Kauf lohnt.
    (Bebop 2)

  4. Android 6.0.1
    Marshmallow-Beta bringt neue Funktionen für Galaxy S6 Edge
    Android 6.0.1: Marshmallow-Beta bringt neue Funktionen für Galaxy S6 Edge

    Bisher boten die abgerundeten Kanten des Galaxy S6 Edge kaum einen nennenswerten Mehrwert, mit dem kommenden Android-6.0.1-Update scheint Samsung aber nachzuliefern: Zusätzlich zur Kontakt- und App-Übersicht können Nutzer dank Marshmallow weitere Informationen abrufen, wie die Beta zeigt.
    (Android 6 Galaxy S6)

  5. Krypto-Trojaner Locky
    Mehr als 5.000 Infektionen pro Stunde in Deutschland
    Krypto-Trojaner Locky: Mehr als 5.000 Infektionen pro Stunde in Deutschland

    Selbst ein Fraunhofer-Institut ist betroffen: Die neue Ransomware Locky infiziert in großem Stil Rechner weltweit. Der Trojaner verfügt sogar über eine deutsche Sprachversion.
    (Locky)

  6. Verkehrsbus gerammt
    Google-Auto verursacht seinen ersten Unfall
    Verkehrsbus gerammt: Google-Auto verursacht seinen ersten Unfall

    Ein autonom fahrendes Auto von Google hat erstmals selbst einen Unfall verschuldet. Google rühmte sich bisher, dass die Fahrzeuge auch ohne Fahrer extrem sicher seien.
    (Google)


RSS Feed
RSS FeedVBB

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige