Abo
  • Services:
Anzeige
Der Fahrplan des VBB ist unter der CC-BY veröffentlicht worden.
Der Fahrplan des VBB ist unter der CC-BY veröffentlicht worden. (Bild: VBB)

Open Data: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt Fahrplan frei

Der Fahrplan des VBB ist unter der CC-BY veröffentlicht worden.
Der Fahrplan des VBB ist unter der CC-BY veröffentlicht worden. (Bild: VBB)

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat seine Fahrpläne sowie die Bus- und Bahnrouten unter der Creative-Commons-Lizenz freigegeben. Sie können damit kostenlos von anderen genutzt werden.

Sämtliche Informationen zu den Bus- und Bahnlinien des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), zu dem auch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gehören, stehen ab sofort unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY zur freien Verfügung. Unabhängige Entwickler oder Projekte können die Daten nach Belieben weiterverwenden.

Anzeige

Die freigegeben Daten umfassen sämtliche Nahverkehrslinien in Berlin, darunter für städtische Busse, Straßen- und U-Bahnen. Außerdem sind Informationen weiterer Tochtergesellschaften in Brandenburg erhältlich, darunter der Verkehrsbetriebe in Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel oder Frankfurt (Oder). Ausgenommen sind die S-Bahn und die Regionalzüge, die von der Deutschen Bahn betrieben werden.

Die Daten sind im GTFS-Format veröffentlicht worden. Sie listen Bahn- und Busrouten auf sowie die dazugehörigen Fahrpläne, die bis zum August 2013 gelten. Die in acht Textdateien gesammelten GTFS-Daten können durch eigene Informationen ergänzt werden, etwa beliebige Farben für die Routenanzeige.

OpenplanB stieß Diskussion an

Im September 2012 hatte das OpenplanB-Projekt unter anderem die Daten des VBB auf eigene Faust veröffentlicht und damit eine Diskussion über eine Freigabe solcher Informationen ausgelöst. Michael Kreil von OpenplanB hatte damals moniert, dass die deutschen Verkehrsunternehmen noch nicht in der Gegenwart angekommen seien und dass die Entwickler "coole Sachen damit machen."

Damals hatte der VBB die Aktion des OpenplanB-Projekts als "nicht gelungen" bezeichnet. Das Unternehmen werde aber nicht dagegen vorgehen, denn der VBB sei selbst interessiert, "dass diese Daten rauskommen". Die Deutsche Bahn hingegen bezeichnete die Veröffentlichung als klaren Rechtsbruch.

Die etwa 18 MByte große Zip-Datei steht auf dem Open-Data-Portal der Stadt Berlin zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Kampf Katze 04. Mai 2013

Ich errinere mich noch, wie einst die BVG in die Schlagzeilen kam im Zusammenhang mit der...

furanku1 01. Mai 2013

http://www.nahverkehrhamburg.de/hvv/430-hvv-stellt-echtzeit-fahrplandaten-ab-2013-ins...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  2. netzeffekt GmbH, München
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Isku+ Force FX für 66€ und Predator Collection für 13,99€)
  2. 54,90€
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Mozilla ist wie AMD

    Algo | 05:07

  2. Re: Download auf Website sollte als erstes...

    Betatester | 03:21

  3. Re: kaum hat man sich

    LinuxMcBook | 02:27

  4. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Vaako | 02:16

  5. Re: Frontantrieb...

    holgerscherer | 02:14


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel