Abo
  • IT-Karriere:

Fahrinfo Berlin für iPhone mit VBB-Netzspinne im Appstore

Streckennetzpläne offiziell in iPhone- und iPod-touch-Anwendung

In der neuen Version von Fahrinfo Berlin findet der Nutzer neue Streckennetzpläne. Sie stammen nicht mehr von der BVG, sondern, wie angekündigt, vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Der Entwickler hat das Programm um weitere Neuerungen ergänzt und kündigt eine Version für Stuttgart an.

Artikel veröffentlicht am ,

Fahrinfo Berlin 1.2
Fahrinfo Berlin 1.2
"Mit freundlicher Genehmigung des VBB", so begrüßt die neue Version 1.2 von Fahrinfo Berlin den Anwender. Reibereien zwischen dem Entwickler Jonass Witt und den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) sind damit beendet. Nicht nur die BVG, sondern auch der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg bietet einen Streckennetzplan von Berlin an und Witt hat vom VBB die Erlaubnis erhalten, ihn für seine Anwendung zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig

Die BVG hingegen hatte kein Interesse, den Plan über die Anwendung zugänglich zu machen und pochte auf ihr Urheberrecht. Die VBB-Variante unterscheidet sich vom Streckennetzplan der BVG durch eine etwas neutralere Darstellung: Sie zeigt Regionalbahnlinien in Berlin gleichberechtigt neben S- und U-Bahn. Der VBB koordiniert die 41 öffentlichen und privaten Verkehrsunternehmen der Region und setzt daher bei seinen Plänen andere Schwerpunkte als die BVG.

Farhinfo Berlin 1.2
Farhinfo Berlin 1.2
Neben dem Übersichtsplan für U-, S- und Regionalbahn in Berlin gibt es in der Anwendung auch eine Übersicht der Regionallinien der Länder Berlin und Brandenburg sowie einen Übersichtsplan der Stadt Potsdam, der auch Bus- und Straßenbahnlinien enthält. Auch eine Liste von 13.282 Haltestellen der verschiedenen Verkehrsmittel im VBB-Raum hat Witt für die Anwendung zur Verfügung gestellt bekommen.

Zusätzlich hat Witt die Anwendung mit neuen Funktionen ausgestattet. Mit Hilfe der Positionsbestimmung beim iPhone 3G (über GPS) sowie beim iPod touch und iPhone (über WLAN) zeigt Fahrinfo Berlin 1.2 jetzt die Entfernungen zu naheliegenden Haltestellen an. Sogar die Himmelsrichtung, in der die Haltestelle liegt, wird angezeigt.

Stuttgarter können sich auf eine Version für die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) freuen. Witt arbeitet mit den SSB an einer eigenen Version der Fahrinfo-Anwendung.

Fahrinfo Berlin 1.2 ist kostenlos im iTunes Appstore verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)

IckeMicke 27. Nov 2008

Die BVG lebt immer noch vor dem Mauerfall.

oni 26. Nov 2008

Zumindest in Halle funktioniert das fast genauso (nur ohne karte, aber die Haltestellen...

Sicaine_t 26. Nov 2008

Aehm naja Einzelstrecken sind in Muc teurer und wesentlich bloeder zu stempeln und zu...

coredump 26. Nov 2008

Ich fordere, dass die Teilnahme an Forendiskussionen ein Mindestmaß an...

fragensteller 26. Nov 2008

wie viel zahlt man dir dafuer, dass du dich ueber sowas belangloses aufregst?


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /