SchülerVZ

Artikel

  1. Offline: Startups, die 2013 gescheitert sind

    Offline

    Startups, die 2013 gescheitert sind

    Tolle Idee, aber erfolglos: Nicht alle Internet-Startups können sich behaupten. 2013 mussten viele neu gegründete Unternehmen schließen, darunter der Fotodienst Cardagram und Hipaway, eine Plattform zur Buchung von Hotels.

    30.10.201366 Kommentare

  1. Soziales Netzwerk: SchülerVZ wird Ende April 2013 abgeschaltet

    Soziales Netzwerk

    SchülerVZ wird Ende April 2013 abgeschaltet

    Nun also doch: Der neue Eigentümer der VZ-Netzwerke, Vert Capital, kündigt das Ende für SchülerVZ an. Am 30. April 2013 soll die Plattform abgeschaltet werden.

    09.04.201329 Kommentare

  2. StudiVZ, MeinVZ und SchuelerVZ: Bebo.com will VZ-Netzwerke weiterbetreiben

    StudiVZ, MeinVZ und SchuelerVZ

    Bebo.com will VZ-Netzwerke weiterbetreiben

    Die VZ-Netzwerke sind verkauft. Der neue Eigner, die Investmentgesellschaft Vert Capital, soll auch hinter Bebo.com stehen.

    11.09.20128 Kommentare

Anzeige
  1. Radikaler Umbau: Aus SchülerVZ wird IDpool

    Radikaler Umbau

    Aus SchülerVZ wird IDpool

    Die VZ Netzwerke, zu denen StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ gehören, werden umgebaut: SchülerVZ bekommt einen neuen Namen: IDpool. Was aus den anderen Netzwerken wird, ist offen.

    11.06.201232 Kommentare

  2. Stefanie Waehlert: Neue Führung für die VZ Netzwerke

    Stefanie Waehlert

    Neue Führung für die VZ Netzwerke

    Clemens Riedl, seit Anfang 2010 Geschäftsführer der VZ Netzwerke, verlässt das Unternehmen. Künftig soll die ehemalige Lokalisten-Geschäftsführerin Stefanie Waehlert die Holtzbrinck-Tochter leiten.

    11.10.201116 Kommentare

  3. Spielebranche: Maximilian Schenk spricht künftig für den BIU

    Spielebranche

    Maximilian Schenk spricht künftig für den BIU

    Der Bundesverband Interaktive Unterhaltung (BIU) bekommt einen neuen Geschäftsführer: Maximilian Schenk tritt die Nachfolge von Olaf Wolters an, der den Verband seit seiner Gründung im Jahr 2005 innehatte. Schenk arbeitet derzeit noch für die VZ-Netzwerke.

    04.10.20111 Kommentar

  1. Mit Google-Technik: Letzte Chance für die VZ-Netzwerke

    Mit Google-Technik

    Letzte Chance für die VZ-Netzwerke

    Viele haben die VZ-Netzwerke SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ angesichts der Übermacht von Facebook und sinkender Reichweite schon abgeschrieben, doch das Berliner Unternehmen will es mit Google-Technik noch einmal versuchen. Nutzer sollen die neuen VZs mitgestalten.

    27.09.201144 Kommentare

  2. Mangelndes Interesse: StudiVZ-Verkauf gescheitert

    Mangelndes Interesse

    StudiVZ-Verkauf gescheitert

    Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (GvH) wird ihr soziales Netzwerk nicht los. Es fanden sich laut Informationen des Manager-Magazins keine Käufer mit akzeptablen Angeboten.

    21.07.201140 Kommentare

  3. Location Based Services: Virtuelles Einchecken mit StudiVZ und MeinVZ

    Location Based Services

    Virtuelles Einchecken mit StudiVZ und MeinVZ

    Nutzer der VZ-Netzwerke können nun ebenfalls mobil bei Orten und Veranstaltungen einchecken. Außerdem können sie ihre Freunde über ihren aktuellen Aufenthaltsort informieren.

    20.04.20113 Kommentare

  4. NPD-Blog.info: Facebook löscht antifaschistische Seite (Update)

    NPD-Blog.info

    Facebook löscht antifaschistische Seite (Update)

    Das Watchblog NPD-Blog.info ist von Facebook abgeschaltet worden. Nach der Wiederherstellung steht der Betreiber ohne Admin-Rechte und Kontakte da. Die Löschung war offenbar kein Versehen.

    11.10.2010269 Kommentare

  5. Facebook-Crawler

    Einfach als Google ausgeben

    Die öffentlichen Nutzerdaten von Facebook sollen sich nicht nur über das Nutzerverzeichnis, sondern auch über die Sitemap gut auslesen lassen. Grund ist ein Versäumnis von Facebook.

    30.07.201031 Kommentare

  6. Facebook-Crawler

    Datensammeln leichtgemacht

    Bots werden es künftig leichter haben, Facebook-Nutzer mit Spam und Phishing-Einladungen zu überhäufen. Grund ist ein neuer Crawler, mit dem sich die Namen und Links zu Facebook-Konten auslesen lassen. Ein 10-GByte-Datensatz mit 170 Millionen Links liegt Golem.de vor.

    27.07.201084 Kommentare

  7. IMHO: Der Atomschlag, die Angst und das Internet

    IMHO

    Der Atomschlag, die Angst und das Internet

    Der Bund Deutscher Kriminalbeamter will mehr Befugnisse im Internet. Um sie zu bekommen, entwickelt sein Vorsitzender beeindruckende Horrorszenarien. Klaus Jansen vergleicht die Folgen von Angriffen auf das Internet mit denen eines Atomschlags.

    19.07.2010179 Kommentare

  8. VZ-Netzwerke

    Ein neuer Technikchef soll's richten

    Die sozialen Netzwerke SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ haben einen neuen Technikchef. Jodok Batlogg, der bisherige Chief Technology Officer (CTO), verlässt die VZ-Netzwerke.

    21.06.201024 Kommentare

  9. Jugendschutz.net

    Spielekonsolen "ungenügend" geschützt

    Konsolen wie die Xbox 360 und die Playstation 3 verfügen über integrierte Jugendschutzsysteme, doch eine staatliche Organisation hält sie für wenig wirksam. Vor allem die Einrichtung der Filter wird kritisiert.

    01.06.2010241 Kommentare

  10. Facebook, Myspace und Co.

    Nutzernamen wurden an Werbekunden übertragen

    Verschiedene soziale Netzwerke geben die Kennungen ihrer Nutzer an ihre Werbekunden weiter und verletzen damit teils ihre eigenen Datenschutzbestimmungen. Das Wall Street Journal nennt dabei auch Facebook und Myspace.

    21.05.201041 Kommentare

  11. Diaspora: 150.000 US-Dollar für freien Facebook-Konkurrenten

    Diaspora

    150.000 US-Dollar für freien Facebook-Konkurrenten

    Während Facebook die Nutzer wegzulaufen drohen und das Unternehmen in dieser Woche eine Krisensitzung abgehalten haben soll, nimmt Diaspora immer mehr an Fahrt auf. Das noch in Entwicklung befindliche freie, dezentrale, soziale Netzwerk wird immer bekannter und erhält auch immer mehr finanzielle Unterstützung.

    15.05.2010114 KommentareVideo

  12. SchülerVZ, Crawler, Fake-Accounts und die Unsicherheit

    SchülerVZ, Crawler, Fake-Accounts und die Unsicherheit

    Wieder sind Datensätze von SchülerVZ maschinell ausgelesen worden. Nachdem die VZ-Netzwerke auf zwei Kontaktversuche nicht reagiert haben sollen, gingen 1,6 Millionen Datensätze der meist minderjährigen Nutzer an Netzpolitik.org.

    04.05.201090 Kommentare

  13. Grüne schmieden Protestbündnis gegen Facebook

    Die Kritik am Onlinenetzwerk Facebook wird lauter und der Widerstand gegen laxe Datenschutzbestimmungen immer größer. Die Grünen haben nun ein parteiübergreifendes Protestbündnis organisiert. Vertreter aller Fraktionen gehören inzwischen der auf Facebook gegründeten Gruppe "Facebook Privacy Control - NOW!" an.

    09.04.201081 Kommentare

  14. Stiftung Warentest kritisiert Facebook, LinkedIn und Myspace

    Die Stiftung Warentest hat bei acht von zehn sozialen Netzwerken "deutliche" oder "erhebliche" Mängel beim Datenschutz und der Datensicherheit festgestellt. Am schlechtesten schnitten Facebook, Myspace und LinkedIn ab, Lob gab es hingegen für SchülerVZ und StudiVZ.

    25.03.201054 Kommentare

  15. Ein neuer Chef für StudiVZ

    Markus Berger-de León, bislang Chef der VZnet Netzwerke, die die Sozialen Netzwerke StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ betreiben, verlässt das Unternehmen. Seine Aufgaben übernimmt der bisherige Geschäftsführer Sales Clemens Riedl.

    04.02.201015 Kommentare

  16. TÜV Süd zertifiziert Datensicherheit von StudiVZ & Co.

    Die sozialen Netzwerke SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ haben ihre Softwareplattformen durch den TÜV Süd auf deren Datensicherheit überprüfen lassen. Das Ergebnis: Die Plattformen erfüllen sowohl die gesetzlichen Anforderungen als auch die des TÜV Süd.

    19.01.201021 Kommentare

  17. T-Mobile bietet speziellen Datentarif für StudiVZ-Nutzung

    T-Mobile bietet ab sofort einen speziellen Datentarif für die Handynutzung der Mobilportale der VZ-Netzwerke, also für StudiVZ, SchülerVZ sowie MeinVZ. Für monatlich 2,99 Euro können T-Mobile-Kunden mit UMTS-Geschwindigkeit auf die Portale zugreifen, ohne dass weitere Kosten entstehen.

    16.12.2009106 Kommentare

  18. Schülernetzwerk Haefft.de wegen Datenpanne offline

    Die Schülercommunity Häfft ist offline, nachdem der Chaos Computer Club (CCC) die Betreiber auf eine eklatante Sicherheitslücke hingewiesen hat: Private Daten von tausenden Kindern und Jugendlichen waren für jeden frei zugänglich.

    05.12.200961 Kommentare

  19. Strafanzeige gegen VZnet-Mitarbeiter

    Der Strafverteidiger des mutmaßlichen SchülerVZ-Erpressers "Exit" hat Strafanzeige gegen vier Mitarbeiter der VZnet-Netzwerke Ldt. erstattet. Der 20-Jährige hatte sich während seiner Haft das Leben genommen.

    13.11.2009149 Kommentare

  20. Mutmaßlicher Erpresser fühlte sich mit SchülerVZ fast einig

    Wie der Stern berichtet, hat der mutmaßliche SchülerVZ-Erpresser gegenüber der Polizei angegeben, vor seiner Festnahme in Berlin nahezu handelseinig mit dem Betreiber gewesen zu sein. Die VZ-Netzwerke bestreiten, dass Angebote finanzieller Art gemacht wurden.

    11.11.200960 Kommentare

  21. Spiegel sieht VZ-Netzwerke und Justiz in Erklärungsnot

    Die öffentliche Debatte um die Datenkopieraktion bei SchülerVZ und den Selbstmord des mutmaßlichen Täters "Exit" dreht sich in eine neue Richtung. In einer Vorabmeldung für sein am Montag erscheinendes Heft zitiert der Spiegel aus Chatprotokollen zwischen "Exit" und den VZ-Netzwerken. Darin soll das Unternehmen dem Datensammler Geld geboten haben.

    07.11.2009131 Kommentare

  22. Strafverteidiger äußert Zweifel an SchülerVZ-Erpressung

    Der Chef der VZ-Netzwerke, Markus Berger-de León, hat Vorwürfe des Anwalts des SchülerVZ-Datenkopierers "Exit" als "ebenso unglaublich wie haltlos" zurückgewiesen. Ulrich Dost hatte in einer Pressemitteilung von Hinweisen gesprochen, denen zufolge "eine Erpressung nicht versucht wurde."

    04.11.2009132 Kommentare

  23. Mutmaßlicher SchülerVZ-Erpresser ist tot (Update)

    Der 20-Jährige, der SchülerVZ erpresst haben soll, ist tot. Er hat am Morgen des 31. Oktober 2009 in der Haft Selbstmord begangen.

    31.10.2009497 Kommentare

  24. Altlast: SchülerVZ-Datensätze mit privaten Daten aufgetaucht

    Die VZ Netzwerke stehen weiter in der Kritik, nachdem nun auch noch teils private Daten von 118.000 Schülern auftauchten. Verbraucherschützer fordern Social-Networking-Betreiber dazu auf, den Datenschutz "wenn nötig auch zu Lasten des Nutzerkomforts zu gewährleisten."

    28.10.200912 Kommentare

  25. Elektronische Gesundheitskarte vor dem Aus

    Elektronische Gesundheitskarte vor dem Aus

    Die FDP könnte die elektronische Gesundheitskarte stoppen. Die Ärzte triumphieren, die IT-Industrie klagt. Beide argumentieren mit Datenschutz-Bedenken.

    22.10.2009135 Kommentare

  26. Xing will Datenkopieren unter Mitgliedern verhindern

    Die Möglichkeit, dass angemeldete Nutzer ihnen regulär zugängliche Daten aus Social Networks kopieren, beschäftigt nach dem SchülerVZ-Vorfall die Branche. Das Xing-Team hält so etwas bei sich nicht für ausgeschlossen, will aber Gegenmaßnahmen ergreifen.

    20.10.200924 Kommentare

  27. SchülerVZ-Datensammler forderte 80.000 Euro

    Der Entwickler des SchülerVZ-Crawlers hat 80.000 Euro vom Social-Network-Betreiber VZ-Netzwerke gefordert. Das sagte ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft Golem.de. Zu den datenschutzrechtlichen Fragen des Verfahrens wollte er sich aber wegen vieler noch offener Fragen nicht äußern.

    20.10.200984 KommentareVideo

  28. Entwickler des SchülerVZ-Crawlers legte Pläne im Netz offen

    Entwickler des SchülerVZ-Crawlers legte Pläne im Netz offen

    Der Crawler, mit dem die sozialen Netzwerke der VZ-Gruppe ausgelesen wurden, stammt aus Erlangen. Nach einigen Hinweisen und einer Recherche im Google-Cache sieht es so aus, als ob der Entwickler Mathias L. die Daten nicht nur aus sportlichen Gründen unerlaubt ausgelesen hat.

    19.10.2009275 KommentareVideo

  29. SchülerVZ: Tatverdächtiger festgenommen

    Die SchülerVZ-Datenkopieraktion eines Nutzers hat Folgen: Ein Tatverdächtiger wurde laut dem VZ-Netzwerkbetreiber VZ-Netzwerke am Sonntag festgenommen. Er soll die ausgelesenen Daten an mehrere Personen weitergegeben haben.

    19.10.200964 Kommentare

  30. SchülerVZ - Wirbel um Datensätze (Update)

    Das Netzwerk SchülerVZ will eine sichere Umgebung für Minderjährige sein. Dort haben Hacker wohl Daten in erheblichem Umfang kopiert, die sonst nur Mitglieder einsehen können.

    16.10.200980 KommentareVideo

  31. Anlaufstelle für jugendliche Cyber-Mobbing-Opfer eröffnet

    Anlaufstelle für jugendliche Cyber-Mobbing-Opfer eröffnet

    Jugendliche können sich gegen Mobbing von Gleichaltrigen allein oft schwer wehren. Die Selbsthilfeplattform Juuuport.de soll Unterstützung bieten. Ehrenamtliche Helfer stehen Betroffenen im Auftrag der niedersächsischen Landesmedienanstalt zur Seite.

    30.09.200915 Kommentare

  32. Facebook will den Datenschutz verbessern

    Facebook will seine Privacy-Richtlinie überarbeiten und die Kontrollmöglichkeiten der Nutzer über ihre eigenen Informationen verbessern. Damit reagiert Facebook auf Empfehlungen des kanadischen Datenschutzbeauftragten. Hierzulande geht die Verbraucherzentrale gegen Facebook vor.

    27.08.20092 Kommentare

  33. Wie Eltern Kinder im Internet schützen können

    Jugendliche stellen persönliche Informationen oft bedenkenlos online, bekommen aber auch immer häufiger unangenehme Folgen zu spüren, berichtete eine Jugendkoordinatorin der Polizei beim Europäischen Datenschutztag. Eltern sollten darauf mit Regeln statt mit Verboten antworten, rät sie.

    28.01.200969 Kommentare

  34. Mark Zuckerberg - der ewige Student

    Mark Zuckerberg - der ewige Student

    Mit dem sozialen Netzwerk Facebook ist Mark Zuckerberg in Deutschland nicht erfolgreich. Zum Start einer neuen Marketing-Kampagne ist er nach Berlin gereist - und attackiert die deutsche Nummer eins StudiVZ.

    07.10.2008117 Kommentare

  35. Online-Verstöße gegen Jugendschutz erreichen Höchststand

    Die Kontrollstelle Jugendschutz.net hat im Jahr 2007 eine Zunahme der Verstöße durch Nazihetze, Kinderpornografie und Übergriffe um 10 Prozent festgestellt. Die Betreiber von sozialen Netzwerken und Plattformen müssten Mindeststandards einhalten und Minderjährige besser schützen.

    28.08.200822 Kommentare

  36. Strato bietet kostenlose Domain für Community-Profile

    Unter dem Namen "Web Dich!" bietet Strato eine kostenlose .de-Domain für die eigene Profilseite in sozialen Netzen an. Sie soll die zum Teil längeren URLs der Profilseiten ersetzen. Allerdings verlangt Strato, dass Nutzer Werbung für den Dienst machen.

    24.07.200833 Kommentare

  37. Erfolge gegen braune Hetze im Web 2.0

    Jugendschutz.net, die gemeinsame Aufsichtsinstanz der Länder zur Überprüfung jugendgefährdender Angebote im Internet, schlägt Alarm. Die Gesamtzahl der neonazistischen Websites erreicht im Jahr 2007 mit 1.635 einen Höchststand seit Beginn der Recherchen im Jahr 2000. Die Arbeitsgruppe der Bundesländer dokumentierte 2007 mehr als 750 rechtsextreme Videos und Profile im Web 2.0.

    08.06.2008161 Kommentare

  38. Studie: PC statt Stereoanlage

    Leipziger Wissenschaftler haben Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren nach ihren Mediengewohnheiten befragt. Dabei fanden sie heraus, dass der Computer mit Internetanschluss für die junge Generation zum wichtigsten Medium geworden ist. Allerdings nutzt sie darauf auch gern klassische Inhalte wie Musik oder Filme.

    29.05.200897 Kommentare

  39. StudiVZ schließt sich OpenSocial an

    StudiVZ schließt sich OpenSocial an

    StudiVZ tritt der von Google gegründeten Initiative OpenSocial bei, die unter anderem auch Yahoo, MySpace und Xing unterstützen. Damit öffnet sich Deutschlands größtes Studenten-Netzwerk für externe Entwickler, die ihre selbst geschriebenen Applikationen und Widgets in StudiVZ integrieren können.

    13.05.200832 Kommentare

  40. Projekt "Netz gegen Nazis"

    Die Wochenzeitung Die Zeit hat mit Partnern aus Gesellschaft und Medien die Aktion "Netz gegen Nazis" ins Leben gerufen. Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, begrüßt die Aktion: "Die Medien und der Sport tragen aufgrund ihrer großen Breitenwirkung hier eine besondere Verantwortung", sagte sie.

    05.05.2008124 Kommentare

  41. Lehreraufklärung: So funktioniert das Web 2.0

    Schülerstreiche sind heutzutage immer häufiger elektronischer Natur. Um die Lehrer zu wappnen, hat der Verbund Europäisches Schulnetz (EUN) - ein Zusammenschluss von 28 europäischen Bildungsministerien - eine Internetseite namens teachtoday.eu ins Leben gerufen. Sie soll Lehrer über die Möglichkeiten des Cyberbullying aufklären. Daneben bietet die Seite auch Konzepte für den Unterricht an, mit deren Hilfe Lehrer ihre Schüler über die Gefahren des modernen Mobbings im Web aufklären können.

    28.04.200810 Kommentare

  42. Leitlinien für den Datenschutz auf StudiVZ & Co.

    Die obersten Aufsichtsbehörden für den Datenschutz in der Wirtschaft haben Leitlinien für die Betreiber von sozialen Netzwerken und Bewertungsportalen im Internet formuliert. Demnach müssen sich Nutzer von StudiVZ & Co. keine personalisierte Werbung gefallen lassen und haben das Recht, ein Pseudonym zu nutzen.

    22.04.200817 Kommentare

  43. Nach StudiVZ und SchülerVZ folgt nun MeinVZ

    Nach StudiVZ und SchülerVZ startet die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck mit MeinVZ ein drittes Social-Network der VZ-Familie. Schon heute zählt StudiVZ mehr Nutzer als es Studenten in Deutschland gibt, entsprechend ist MeinVZ für all diejenigen gedacht, die nicht oder nicht mehr studieren.

    28.02.200869 Kommentare

  44. Zwischen Verbraucherschutz und Datensammelwut

    Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hatte am Safer Internet Day zusammen mit dem IT-Branchenverband Bitkom nach Berlin eingeladen. Diskutiert wurde über die Sicherung der Identität in der digitalen Welt.

    13.02.20085 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Trailer GTA 5
    Frührentner in Los Angeles
    Trailer GTA 5: Frührentner in Los Angeles

    Santa Monica, Hollywood und ein ruhesuchender Frührentner: GTA 5 spielt in Los Angeles. Das zeigt der erste Trailer aus Ingame-Szenen, den das Entwicklerstudio Rockstar Games veröffentlicht hat.
    (Gta 5)

  2. iPad 3 im Test
    Gut für Einsteiger, nichts für iPad-2-Besitzer
    iPad 3 im Test: Gut für Einsteiger, nichts für iPad-2-Besitzer

    Ein tolles scharfes Display, mehr Gewicht und neue Funktechnik, die in Deutschland nicht brauchbar ist: Apples iPad 3 zeigt sich im Golem.de-Test als seltsamer Mix aus deutlichen Verbesserungen und Verschlechterungen, die eine Entscheidung für oder gegen das neue iPad schwermachen.
    (Ipad 3 Testberichte)

  3. Video on demand
    Maxdome bald auf PS3 und Sony-TVs
    Video on demand: Maxdome bald auf PS3 und Sony-TVs

    Sony und ProSiebenSat.1 haben eine Partnerschaft geschlossen. Dadurch soll die Onlinevideothek Maxdome bis zum Ende des Jahres auf vielen Sony-Geräten zur Verfügung stehen, darunter die Playstation 3, Fernseher und Blu-ray-Player.
    (Maxdome)

  4. Simyo
    Handy- und Datenflatrate ohne Vertragslaufzeit für 25 Euro
    Simyo: Handy- und Datenflatrate ohne Vertragslaufzeit für 25 Euro

    Simyo bietet ab sofort die All Net Flatrate auch ohne Vertragslaufzeit an. Dabei handelt es sich um eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze samt gedrosselter Datenflatrate für monatlich 24,90 Euro - ab Juni auch für Bestandskunden.
    (Simyo)

  5. DSLR von Nikon
    D5200 mit DX-Sensor und 24 Megapixeln
    DSLR von Nikon: D5200 mit DX-Sensor und 24 Megapixeln

    Noch vor Weihnachten soll Nikons neue DSLR D5200 in den Läden stehen. Sie bietet einen besseren Autofokus und schnelleren Prozessor als ihr Vorgänger und vor allem eine Auflösung, die bisher nur bei Vollformatsensoren üblich war. Sie kostet so viel wie die D7000, die bald billiger werden dürfte.
    (Nikon D5200)

  6. Asus Padfone Infinity Hands on
    Schnelles Smartphone mit scharfem Display
    Asus Padfone Infinity Hands on: Schnelles Smartphone mit scharfem Display

    Mit dem Padfone Infinity verfolgt Asus weiter das Konzept einer Tabletstation, in die ein Smartphone gesteckt werden kann. Das neue Gerät hat jede Menge aktuelle Technik, der Snapdragon-Prozessor gehört zu den neuesten auf dem Markt. Wir haben uns das Gerät angeschaut.
    (Asus Padfone)

  7. Huawei Ascend P6 im Test
    Dünnes Smartphone mit dünner Ausstattung
    Huawei Ascend P6 im Test: Dünnes Smartphone mit dünner Ausstattung

    Mit dem Ascend P6 bietet der chinesische Hersteller Huawei eines der dünnsten Android-Smartphones überhaupt an. Die Hardware kann an manchen Stellen allerdings nicht mit dem Topdesign mithalten.
    (Huawei Ascend P6)


Verwandte Themen
MeinVZ, VZs, StudiVZ, Stayfriends, OpenSocial, Stiftung Warentest, Soziales Netz, Myspace, Netzpolitik, Gesundheitskarte, Mark Zuckerberg, LinkedIn, Datenschutz, Facebook

RSS Feed
RSS FeedSchülerVZ

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige